Schlagwort: Arbeitnehmer

Arbeitgeber und soziale Netzwerke

Arbeitgeber und soziale Netzwerke: Eine sehr schwierige Beziehung! [Infografik]

Arbeitgeber stehen sozialen Netzwerken recht zwiespältig gegenüber. Gut: für die Besetzung von freien Stellen, schlecht: wenn die Arbeitnehmer sie bei der Arbeit benutzen
Fachkraft gewinnen

„Hau in die Tasten, Alter“ – Mit der richtigen Sprache Personallücken besetzen

Für alle zart besaiteten Leser ist dieser Beitrag gesperrt. Bitte aus dem Text aussteigen. Für alle anderen geht es hier los: Am Anfang ist der Bedarf. Die Auftragsbücher platzen aus allen Nähten.
Konflikte & Stress: Als Führungskraft richtig reagieren!

Scheinselbständigkeit oder arbeitnehmerähnlicher Selbständiger?

Als Scheinselbständige bezeichnet man Personen, die formell als Selbständige oder freie Mitarbeiter bezeichnet werden, aber nach der tatsächlichen Gestaltung ihrer Tätigkeit als abhängig beschäftigte Arbeitnehmer Leistungen erbringen.

Was Unternehmer beachten sollten, wenn Sie externe Arbeitskräfte nutzen

Flexible Beschäftigungsformen wie befristete Arbeitsverträge und Zeitarbeiter nehmen immer weiter zu. Grund hierfür sind meist veränderte Arbeitsstrukturen.

Bleibeprämien behindern Einstellung junger Frauen und Älterer

Einige Unternehmen setzen noch immer bevorzugt auf junge, männliche Bewerber. Gründe sind Lohnprofile, die sich nach Alter und Betriebszugehörigkeit richten.

Die neuesten Urteile im April: Steuerrecht

Die neuesten Urteile aus dem Steuerrecht u.A. über Lohnsteuer, Arbeitnehmerdarlehen, Auskunftsanspruch bei Wettbewerbsverzerrung, Ein-Prozent-Regel.

Verschärfter Wettstreit um gute Bewerber

Ein Hochlohnland wie Deutschland braucht top-qualifizierte Arbeitskräfte. Doch die werden aufgrund des demografischen Wandels rar.

Zu viele Privat-Mails sind ein Kündigungsgrund!

Arbeitgeber können einem Arbeitnehmer ohne vorherige Abmahnung kündigen, wenn dieser täglich mehrere Stunden private E-Mails liest und schreibt.

Lohnsteuerkarte 2010 auch im Jahr 2011 gültig!

Die Lohnsteuerkarte des Jahres 2010 ist auch für das Jahr 2011 zu verwenden, da keine neuen Lohnsteuerkarten für das kommende Jahr verschickt werden.

Die fünf häufigsten Fehlerquellen bei der Lohnsteuerprüfung

Bei den meisten betrieblichen Lohnsteuerprüfungen müssen die Unternehmen nachzahlen. Diese Nachzahlungen könnten allerdings vermieden werden.