Kryptowährungen: Bitcoin regiert das Darknet

24

Im sogenannten Darknet, werden insbesondere Waffen und Drogen gehandelt. 2018 sind hier täglich Waren im Wert von zwei Millionen Dollar gekauft worden, das berichtete der Branchendienst Chainanalysis. Im Jahresverlauf habe das Volumen zugenommen.

Definition: Bitcoin

Bitcoin ist eine Digitalwährung, mit der man ohne Umweg über eine Bank Geld anonym und weltweit versenden kann. Den Wechselkurs regeln allein Angebot und Nachfrage.

War Bitcoin auch in den Vorjahren so beliebt?

Anfang vergangenen Jahres hat der Schnitt lediglich bei etwa einer Million Dollar gelegen.

Kim Grauer, Chainanalysis-Volkswirtin

Die Darknet-Seiten Hansa und AlphaBay wurden 2017 geschlossen, was wiederum großen Einfluss auf die Bitcoin-Zahlen hatte. Deshalb liege das Gesamtvolumen der Bitcoin-Transaktionen im Jahr 2018 mit etwa 600 Millionen Dollar rund 100 Millionen Dollar unter dem Vorjahresniveau.

Der anhaltende Fahndungsdruck auf Betreiber von Darknet-Seiten könnte diese Summe in den kommenden Monaten drücken.

Kim Grauer

Die Behörden schließen immer mehr Online-Shops für Drogen, Waffen oder gestohlene Kreditkarten-Daten. Viele Anbieter wichen deshalb auf verschlüsselte Messenger-Dienste aus, um nicht entdeckt zu werden.

Wie sieht der aktuelle Kurs aus?

Der anfängliche Hype um Cyber-Devisen im Jahr 2017 hatte Bitcoin ein Kursplus von zeitweise 2.000 Prozent beschert. Damit war der Kurs der wichtigsten und ältesten Internet-Währung auf einem Rekordhoch von etwa 20.000 Dollar. Seither geht es jedoch bergab und die Zahlen verschlechterten sich.

Aktuell kostet sie ca. 3.600 Dollar.

Quelle: Reuters

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein