Nokia baut ab: Jede siebte Stelle wird gestrichen

159

Nokia baut ab: Jede siebte Stelle wird gestrichen
Nokia ist ein weltweit tätiger Telekommunikationskonzern mit Hauptsitz in Finnland.

Der Konzern hat ein weltweites Sparprogramm eingeführt. Doch was bedeutet das für Deutschland?

  • Mehr als jede siebte Stelle wird hierzulande gestrichen.
  • Damit werden 520 von 3.500 Mitarbeitern eingespart.
  • Betroffen sind alle Standorte, Funktionen und Geschäftsbereiche.
  • Die Standorte in Deutschland sind in Berlin, Mannheim, München, Bonn, Düsseldorf, Nürnberg, Hannover, Hamburg, Stuttgart, Leipzig, Ulm und Unterschleißheim.

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, will Nokia die Kosten bis Ende 2020 um 700 Millionen Euro pro Jahr senken.

Ziel ist es, die langfristige Wettbewerbsfähigkeit von Nokia zu sichern

Hoffnung auf 5G-Standard

Nokia hofft auf den neuen Mobilfunkstandard 5G und die Vergabe der neuen Handynetze. Erst im Frühjahr soll die Versteigerung der neuen 5G-Frequenzen stattfinden. Daher halten sich die Telekomkonzerne mit Bestellungen noch zurück.

EXTRA: 5G für alle? Verbraucherzentrale fordert lückenlosen Internetausbau

Die Datengeschwindigkeiten sollen mit 5G um 50- bis 100-mal schneller sein als die der aktuellen 4G-Netze. Dadurch können Millionen von Geräten, wie z. B. Haushalt oder Auto, miteinander vernetzt werden.

 

Quelle: Reuters

Du willst nichts mehr verpassen?

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein