11 Vorteile von CRM-Software

CRM-Software: Ein Arbeitsplatz mit Laptops und wichtigen Daten.
11 Vorteile von CRM-Software - Quelle: © NAMPIX - stock.adobe.com

Dieser Artikel richtet sich an Kleinunternehmende und VermarkterInnen, die sich über die Vorteile von CRM-Software für Kleinunternehmen informieren möchten.

Customer Relationship Management (CRM) ist zu einem nahezu unverzichtbaren Werkzeug für Unternehmen jeder Größe geworden. CRM-Software kann jedem Unternehmen mehrere Vorteile bieten, von der Organisation von Kontakten bis hin zur Automatisierung von Schlüsselaufgaben. Sie kann auch ein zentraler, organisierter Knotenpunkt sein, der eine konsistente Kommunikation sowohl mit KundInnen als auch innerhalb des Unternehmens ermöglicht. Dies ist besonders wichtig, da immer mehr Unternehmen auf Telearbeit umstellen.

Der Markt für CRM-Software ist derzeit eine der am schnellsten wachsenden Branchen und wird von 2020 bis 2027 voraussichtlich um 14,27 % wachsen, angetrieben von der Nachfrage der Verbrauchenden nach besserem Kundenservice, automatisiertem Engagement und differenzierteren Kundenerfahrungen.

Was ist CRM-Software?

CRM steht für „Customer Relationship Management“, eine Art von Software, die Unternehmen bei der Verwaltung, Verfolgung und Organisation ihrer Kundenbeziehungen unterstützt. Ein CRM hilft dir, Kundendaten zu speichern, z. B. das Benutzerverhalten, die Dauer der Kundenbeziehung, Kaufdaten und Notizen zu Verkaufsinteraktionen, die du zur Optimierung deines Vertriebs- und Marketingprozesse und zur Verbesserung des Kundendienstes im gesamten Unternehmen nutzen kannst.

CRM-Software verfolgt das Verhalten und die Aktionen deiner aktuellen oder potenziellen KundInnen über die Website deines Unternehmens, soziale Medien oder E-Mail-Marketingkampagnen und leitet den/die KundIn dann durch den Verkaufs- oder Kauftrichter, indem sie eine ausgelöste E-Mail sendet oder eine/einen Vertriebsmitarbeitende/n auf das Interesse des/der KundIn aufmerksam macht.

Das Wichtigste zum Mitnehmen: CRM-Software wird zum Speichern, Verwalten und Organisieren von Daten über die Beziehungen deines Unternehmens zu KundInnen verwendet.

11 Möglichkeiten, wie CRM deinem Unternehmen nutzen kann

Eine CRM-Lösung kann auf verschiedene Weise eingesetzt werden und deinem Unternehmen zahlreiche Vorteile bieten. Hier sind 11 wichtige Vorteile, die ein CRM bieten kann:

1. Bessere Kundenbetreuung

Moderne CRM-Software hat viele Funktionen, aber die Software wurde entwickelt, um die Beziehungen zwischen Unternehmen und KundInnen zu verbessern, und das ist immer noch ihr Hauptnutzen. Ein CRM verwaltet alle deine Kontakte und sammelt wichtige Kundeninformationen – wie demografische Daten, Kaufdatensätze und frühere Nachrichten über alle Kanäle – und macht sie jedem in deinem Unternehmen, der sie benötigt, leicht zugänglich. So haben deine Mitarbeitenden alles, was sie über den/die KundIn wissen müssen, sofort zur Hand und können ein besseres Kundenerlebnis bieten, was die Kundenzufriedenheit tendenziell erhöht.

2. Gesteigerte Verkäufe

Ein CRM-Tool kann dir helfen, deinen Vertriebsprozess zu rationalisieren, eine Vertriebspipeline aufzubauen, wichtige Aufgaben zu automatisieren und alle deine Vertriebsdaten an einem zentralen Ort zu analysieren, was zu einer Steigerung von Umsatz und Produktivität führen kann. Ein CRM hilft dir, einen schrittweisen Verkaufsprozess zu etablieren, auf den sich deine Mitarbeitenden jederzeit verlassen können und den du bei Bedarf leicht anpassen kannst.

3. Verbesserte Kundenbindung

Sobald du Leads gewonnen und umgewandelt hast, musst du dich darum bemühen, sie als KundInnen zu halten und die Kundentreue zu fördern. Eine hohe Kundenfluktuation kann viele negative Auswirkungen für dein Unternehmen haben, z. B. Umsatzeinbußen oder einen gestörten Cashflow. Nutze daher dein CRM und die Informationen, die es über deine KundInnen bereitstellt, um Wiederholungsgeschäfte zu fördern. Das CRM bietet Stimmungsanalysen, automatisiertes Ticketing, Automatisierung des Kundensupports und Nachverfolgung des Nutzerverhaltens, um Probleme zu erkennen und sie schnell mit deinen KundInnen zu lösen.

4. Detaillierte Analytik

Es ist eine Sache, viele Daten über deine KundInnen zu haben, aber du musst auch wissen, was sie bedeuten und wie du sie nutzen kannst. CRM-Software verfügt in der Regel über integrierte Analysefunktionen, die die Daten in den richtigen Kontext setzen und sie in umsetzbare Elemente und leicht verständliche Messgrößen aufschlüsseln. Anhand von Metriken wie Klickraten, Absprungraten und demografischen Informationen kannst du den Erfolg einer Marketingkampagne beurteilen und entsprechend optimieren.

5. Höhere Produktivität und Effizienz

CRM-Software nutzt Technologien zur Marketing-Automatisierung, die mühsame Aufgaben wie Drip-Kampagnen beschleunigen und deinen Mitarbeitenden die Zeit geben, sich auf Arbeiten zu konzentrieren, die nur Menschen erledigen können, z. B. die Erstellung von Inhalten. Es kann auch sicherstellen, dass keine Aufgaben unter den Tisch fallen (z. B. werden alle wichtigen E-Mails immer an die richtigen Personen gesendet). Darüber hinaus kann ein CRM dir ein Dashboard zeigen, wie deine Geschäftsprozesse funktionieren und wo deine Arbeitsabläufe verbessert werden können.

6. Zentralisierte Informationsdatenbank

Ein weiterer Vorteil von CRM-Software ist die Bereitstellung einer zentralen Datenbank mit allen Informationen über deine Kundinnen, auf die jeder in deinem Unternehmen leicht zugreifen kann, der sie benötigt. So können Vertriebsmitarbeitende beispielsweise leicht feststellen, an welchen Produkten bestimmte KundInnen interessiert ist. Wenn ein7eine KundIn bereits früher mit dem Unternehmen interagiert hat, enthält das CRM Aufzeichnungen über diese Interaktion, die für zukünftige Marketingmaßnahmen und Verkaufsgespräche genutzt werden können. Dies erspart deinen Mitarbeitenden das Wühlen in alten Akten und Aufzeichnungen und sorgt für ein besseres und produktiveres Erlebnis für die KundInnen.

7. Verwaltete Kommunikation mit potenziellen KundInnen

Die Pflege von Leads kann ein mühsamer und komplizierter Prozess sein, mit vielen Schritten und Kommunikationsmöglichkeiten. Ein CRM verwaltet diesen Prozess automatisch, indem es deine Mitarbeitende benachrichtigt, wenn sie sich mit dem Interessenten in Verbindung setzen sollten, und jede Interaktion nachverfolgt, von E-Mails bis hin zu Telefonanrufen.

8. Verbesserte Kundensegmentierung

Eine Liste mit Hunderten von Kontakten kann unübersichtlich und überwältigend sein. Woher weißt du zum Beispiel, welche KundInnen deine E-Mail über dein neues Produkt im Laden sehen wollen? Ein CRM-System segmentiert deine Kontaktlisten automatisch nach den von dir festgelegten Kriterien, so dass du die Personen, die du zu einem bestimmten Zeitpunkt kontaktieren möchten, leicht finden kannst. Du kannst Kontakte nach Standort, Geschlecht, Alter, Kaufphase und mehr sortieren.

EXTRA: Du suchst nach einem geeigneten CRM? Ein Überblick für KMU!

9. Automatisierte Vertriebsberichte

Mit den Dashboard- und Berichtsfunktionen der CRM-Software kann dein Team problemlos Daten über potenzielle und aktuelle KundInnen sammeln und organisieren. Das CRM kann deinen Teammitgliedern auch dabei helfen, ihre Leistung zu bewerten, ihre Quoten und Ziele zu verfolgen und ihren Fortschritt bei jedem ihrer Projekte auf einen Blick zu überprüfen.

10. Genauere Umsatzprognosen

Bei jeder Geschäftstätigkeit musst du in der Lage sein, deine bisherige Leistung zu überprüfen und strategisch für die Zukunft zu planen. Mithilfe der automatisierten Vertriebsberichte in der CRM-Software kannst du wichtige Trends erkennen und sich ein Bild davon machen, was du von deiner zukünftigen Vertriebsleistung erwarten kannst, während du deine Ziele und Kennzahlen an diese Prognosen anpasst.

11. Rationalisierte interne Kommunikation

Ein CRM erleichtert nicht nur die Kommunikation zwischen deinem Unternehmen und deinen KundInnen, sondern auch die Kommunikation zwischen deinen Mitarbeitenden untereinander. Ein CRM macht es einfach zu sehen, wie andere Mitarbeitende mit potenziellen KundInnen sprechen, was deinem Team hilft, eine einheitliche Markensprache beizubehalten. Außerdem können sich die Teammitglieder innerhalb eines Systems gegenseitig Notizen oder Warnungen schicken, sich gegenseitig bei Projekten markieren und Nachrichten und E-Mails versenden.

Welche Unternehmen können von CRM profitieren?

Da CRM-Software eine so große Bandbreite an Vorteilen bietet, können viele Arten von Unternehmen und Teams von ihr profitieren.

Unternehmen jeder Größe, von einzelnen FreiberuflerInnen bis zu Großkonzernen, können CRM-Technologie effektiv nutzen. Schließlich sind die Hauptfunktionen eines CRM die Organisation, die zentrale Aufgabenverwaltung, die Marketingautomatisierung und die Kommunikation, die für den Erfolg eines jeden Unternehmens wichtig sind.

Natürlich profitieren einige Unternehmen mehr vom Einsatz eines CRM als andere:

Unternehmen mit einem engagierten Vertriebsteam

Wenn du ein Vertriebsteam hast, ist ein CRM unerlässlich, um deine Kontakte und Kundenbeziehungen zu verwalten. Ein CRM kann dir sogar dabei helfen, deine Vertriebsprozesse zu verbessern und auszubauen, indem es Kundeninformationen nutzt, dir wichtige Trends und Bereiche aufzeigt, in denen du deine Strategien verbessern kannst, und deinen Vertriebsmitarbeitenden die Automatisierung von Routineaufgaben erleichtert.

Unternehmen mit einem Marketingteam

CRM und Marketing gehen Hand in Hand. CRM-Daten können deinem Marketingteam dabei helfen, Leads zu identifizieren, zu erfassen, zu pflegen und zu konvertieren, Interaktionen zwischen KundInnen und VerkäuferInnen zu verfolgen, Drip-Kampagnen innerhalb des Verkaufszyklus zu überwachen und vieles mehr. All dies kann zu einem reibungsloseren und konsistenteren Kundenerlebnis beitragen.

Unternehmen, die ihre Effizienz steigern möchten

Da CRMs Prozesse wie die Organisation von Kontakten und die Kommunikation automatisieren, kann die Software alltägliche Prozesse und Aufgaben für dein gesamtes Team erheblich beschleunigen. Ein CRM kann auch Fehler reduzieren und sicherstellen, dass alle Mitteilungen zur richtigen Zeit an die richtigen Personen gehen.

Das Wichtigste zum Mitnehmen: Zwar können alle Unternehmen vom Einsatz eines CRM profitieren, aber Unternehmen, die über Vertriebs- oder Marketingteams verfügen oder ihre Effizienz steigern wollen, sollten den Einsatz eines CRM besonders in Betracht ziehen.
Dieser Artikel wurde von Kiely Kuligowski auf Englisch verfasst und am 29.06.2022 auf www.businessnewsdaily.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren LeserInnen zu relevanten Themen austauschen können.

unternehmer.de
unternehmer.de ist das Wissensportal für Fach- und Führungskräfte im Mittelstand, Selbständige, Freiberufler und Existenzgründer.

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein