Personalentwicklung: Mangelnde Unterstützung von Unternehmen [Studie]

717
Personalentwicklung: Mangelnde Unterstützung von Unternehmen [Studie]
© nd3000 – stock.adobe.com

Weiterbildung ist insbesondere für Arbeitnehmer wichtig, die sich beruflich und persönlich weiterentwickeln möchten. Doch auch Unternehmen profitieren von einer funktionierenden Personalentwicklung. Wie sieht es bei dir aus – Fühlst du dich von deinem Arbeitgeber bei der Karriereplanung ausreichend unterstützt? Die Online-Jobplattform StepStone hat zu dem Thema Arbeitgeberattraktivität rund 19.000 Fach- und Führungskräfte in Deutschland befragt. Das Ergebnis:

Sieben von zehn Fachkräften beklagen mangelnde Unterstützung von ihrem Arbeitgeber bei der Karriereplanung.

Lediglich 17 Prozent der Studienteilnehmer finden, dass ihr Arbeitgeber ihnen gute Aufstiegschancen und Weiterbildungsmöglichkeiten bietet. Für jeden Vierten (25 Prozent) waren mangelnde Weiterbildungsmöglichkeiten der ausschlaggebende Grund zur Kündigung ihrer letzten Stelle. 64 Prozent der Befragten gaben sogar an, ihre Karriereziele bei ihrem aktuellen Arbeitgeber nicht erreichen zu können. Das ist auch einer der Gründe, weshalb sich zwei Drittel der Fachkräfte (66 Prozent) es sich nicht vorstellen können, bis zur Rente bei ihrem derzeitigen Arbeitgeber zu bleiben.

Das wünschen sich Arbeitnehmer

Arbeitnehmer wünschen sich folgende Fördermaßnahmen, um sich und ihre Karriere aktiv weiterzuentwickeln:

  • Regelmäßige außerbetriebliche und interne Weiterbildungen
  • Personalgespräche
  • Die Möglichkeit, Erfahrung und Wissen mit Kollegen zu teilen
  • Die Chance, an Fachkonferenzen und Seminaren teilzunehmen
  • Regelmäßiges Mentoring bzw. Coaching

EXTRA: Qualifizierungschancengesetz: Weiterbildung für Mitarbeiter

Fachpersonal: Basis für Unternehmenserfolg

Um den Verlust von wertvollen Fachkräften zu verhindern, müssen Unternehmen lernen, auf die Bedürfnisse ihrer Angestellten zu achten. Dr. Anastastia Hermann, Head of Research bei StepStone, sieht den Mangel an qualifizierten Mitarbeitern als die größte Herausforderung für den Erfolg vieler Unternehmen in Deutschland an. Hermann zufolge bilde Fachpersonal die Basis für den Unternehmenserfolg. Um diesen zu sichern, müssen Unternehmen nicht nur eine passende Recruiting-Strategie aufsetzen:

„Genauso wichtig ist es, gute Mitarbeiter innerhalb des Unternehmens weiterzuentwickeln und somit langfristig zu halten.“

EXTRA: Auf der Suche nach Top-Talenten? Active Sourcing kann helfen

Mitarbeiterentwicklung: Das denken Personaler

Von den rund 3.500 Personalmanagern schätzen 43 Prozent die Mitarbeiterfluktuation in ihrem Unternehmen als zu hoch oder viel zu hoch ein. 13 Prozent der HR-Verantwortlichen vermuten mangelnde Chancen zur Weiterentwicklung als Hauptgrund für den Verlust von Mitarbeitern. Den Personalmanagern zufolge stehe das Thema Personalentwicklung ganz oben auf der Liste der HR-Disziplinen, doch das sei nicht so einfach zu realisieren. Erfolgreiche Mitarbeitergewinnung und -bindung kostet viel Zeit und könne nicht einfach so nebenbei erledigt werden, so Hermann. Immerhin: Personalmanager wissen von der Wichtigkeit des Themas und würden sich gerne intensiver damit beschäftigen – wenn ihre Kapazitäten dies zuließen.

Dein kostenloses ePaper: HR & Recruiting

Unser ePaper bietet die besten Praxistipps und Ratgeber rund um das Thema Human Resources:

→ über 55.000 Abonnenten
→ jedes Quartal eine neue Ausgabe
→ als PDF bequem in dein Postfach

Einfach anmelden und ab sofort top-informiert sein!

Zum Gratis-ePaper

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein