3 Fragen, die jede/r erfolgreiche UnternehmerIn beantworten sollte

erfolgreiche UnternehmerIn: Person sitzt mit fragender Mimi und Notebook auf dem Schoß auf Couch - Quelle: ©bruce mars - unsplash.com
3 Fragen, die jede/r erfolgreiche UnternehmerIn beantworten sollte - Quelle: ©bruce mars - unsplash.com

Beantworte diese drei Fragen, um dein Unternehmen reibungslos zu führen und deinen Gewinn zu steigern.

Du wirst überrascht sein, wie viele UnternehmerInnen einige der grundlegendsten Fragen, die für den Erfolg ihres Unternehmens entscheidend sind, nicht einmal in Betracht ziehen oder zu beantworten versuchen. Ironischerweise sind die meisten Probleme, mit denen sie in ihrem Unternehmen zu kämpfen haben, darauf zurückzuführen, dass sie diese unbeantworteten Fragen nicht kennen. In meiner Arbeit mit vielen Start-ups habe ich festgestellt, dass das Geschäft reibungslos läuft, sobald sie die Antworten auf diese Fragen kennen und ihre Ziele klar definiert haben. Diese Fragen mögen einfach klingen, aber sie sind wichtig, um Unternehmern in bestimmten Situationen zu helfen, Prioritäten zu setzen und rationale Entscheidungen zu treffen.

1. erfolgreiche UnternehmerIn: Wem diene ich?

Jeder, der ein Unternehmen gründen oder führen will, muss sich zuerst fragen: Wem diene ich? Wer ist mein Zielkunde, für den ich dieses Unternehmen gegründet habe? Einer der größten Fehler, den die meisten UnternehmerInnen machen, ist, dass sie zuerst das Produkt entwickeln, ohne an ihren Zielkunden zu denken. Sie kreieren das, was sie kennen, und nicht das, was die Menschen brauchen.

Wenn du das tust, verpasst du die Chance, etwas von echtem Wert zu schaffen, das deine Zielkunden besser bedient als deine Konkurrenten. Es ist wichtig, daran zu denken, dass es bei der Gründung eines Unternehmens darum geht, jemandem bei der Lösung eines Problems zu helfen und dafür Geld zu bekommen.

Da dein Ziel darin besteht, ein Problem gewinnbringend zu lösen, musst du zuerst herausfinden, wer dein Zielkunde ist. Du kannst niemandem helfen, den du nicht kennst. Angenommen, du hast bereits angefangen und diesen Schritt übersprungen und hast bereits eine Liste von Kunden, die das, was du anbietest, gekauft haben. In diesem Fall musst du, um dein Geschäft auf die nächste Stufe zu heben, deine besten Kunden analysieren und darauf aufbauen.

Analysiere dein Geschäft, erstelle eine Rangliste deiner Kunden und stelle fest, welches Zielsegment in deinem Kundenstamm die meisten Gewinne erzielt hat. Das sind die Kunden, die problemlos bezahlt haben, dein Produkt benutzt haben, es geliebt haben und weiterempfohlen haben. Diese idealen Kunden sollten in Zukunft im Mittelpunkt deines Geschäfts stehen. Die Inhalte, die du in den sozialen Medien veröffentlichst, die Anzeigen, die du schaltest, und die Produkte, die du entwickelst, sollten speziell auf sie ausgerichtet sein. Dein Umsatz und deine Markenresonanz werden steigen, wenn du dich spezialisierst und auf eine bestimmte Gruppe konzentrierst.

2. Welches Problem löse ich als erfolgreiche UnternehmerIn?

Diese Frage sollte einfach sein, wenn du die erste Frage klar beantwortet hast. Konzentriere dich auf ein großes Problem und werde als die Lösung bekannt, bevor du expandierst und weitere Probleme in Angriff nimmst.

Das ist eine der wichtigsten Erkenntnisse, die ich während meiner 17-jährigen unternehmerischen Reise gewonnen habe. Wenn du das Problem einer Person besser beschreibst als sie selbst, wird sie leicht bei dir kaufen, vorausgesetzt, du hast die beste Lösung.

Leite deine Anzeigen und Inhalte, indem du das Problem deines Zielkunden und dessen Ursachen beschreibst. Und sei großzügig, indem du kostenlose Tipps und Ratschläge anbietest, wie du das Problem lösen kannst. Biete dann dein Hauptprodukt als die ultimative Lösung an, um das Problem ein für alle Mal loszuwerden.

3. Warum kaufen die Kunden mein Produkt?

Um eine starke Position auf deinem Markt zu haben, musst du verstehen, was dein Produkt besonders und einzigartig macht. Welchen klaren Vorteil hast du gegenüber anderen Wettbewerbern? Um den Menschen in Not effektiv zu helfen, solltest du in der Lage sein, ihr Problem schneller, effizienter und zuverlässiger zu lösen.

Dafür musst du ein einzigartiges Versprechen und einen Beweis haben. Ein Versprechen für einen neuen, besseren Weg, das Problem zu lösen, und den Beweis, dass es funktioniert! Und je mehr Beweise du hast und je glaubwürdiger du bist, desto wahrscheinlicher ist es, dass dein Produkt die erste Wahl für deine Zielkunden sein wird.

Beweise können deine persönliche Geschichte und Erfahrung, Fallstudien, Kundenstimmen, Expertenempfehlungen, Medienauftritte, Auszeichnungen und so weiter sein.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass jedes geschäftliche Problem darauf zurückzuführen ist, dass du keine klare Antwort auf eine dieser drei Fragen hast: Wem diene ich? Welches Problem löse ich? Warum entscheiden sich meine Kunden für mein Produkt? Um ein erfolgreiches Geschäft zu führen und dauerhaft mehr Kunden anzuziehen, musst du dich darauf konzentrieren, eine bestimmte Gruppe von Menschen zu bedienen, ihre Probleme besser zu beschreiben als sie selbst und eine einzigartige Lösung anzubieten, die ihre Probleme auf eine bessere Weise löst. Welche dieser drei Fragen musst du heute beantworten?

Dieser Artikel wurde von Mohamed Tohami auf Englisch verfasst und am 14.09.2022 auf www.entrepreneur.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren LeserInnen zu relevanten Themen austauschen können.

unternehmer.de
unternehmer.de ist das Wissensportal für Fach- und Führungskräfte im Mittelstand, Selbständige, Freiberufler und Existenzgründer.

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein