„33 Werkzeuge für die digitale Welt“: Transformation-Hacks [Rezension]

1686

Durch die Digitalisierung ergeben sich völlig neue Herausforderungen für Arbeitgeber und Angestellte. Auch du bist verunsichert. Zwar hörst und liest du davon, dass Unternehmer den digitalen Wandeln meistern können (und vor allen Dingen müssen), doch wie sollst du das anstellen? Statt mit Freude blickst du der Zukunft vielmehr mit Ungewissheit, Überforderung und Angst entgegen.

Das muss nicht sein, finden die beiden Autorinnen Leila Summa, Digital Advisor und Entrepreneur und Serial Entrepreneur Christine Kirbach. Mit ihrem Buch „33 Werkzeuge für die digitale Welt: Wie jeder die Methoden der Tech-Giganten nutzen kann“ geben sie Unternehmern wie dir einen fundierten Einblick in die Denk- und Handlungsweise der erfolgreichsten Unternehmen unserer heutigen Zeit. Dazu stellen sie die besten Methoden und Werkzeugen vor, mit denen Facebook, Google und Co. sich den veränderten Marktbedingungen erfolgreich angepasst haben.

Inhalt: Werkzeuge für deine Unternehmenspraxis

Anstatt bloßes Theoriewissen herunterzurattern wissen die Autorinnen aus eigener Erfahrung, wie die Instrumente der digitalen Riesen in der Unternehmenspraxis auch wirklich funktionieren und zeigen dir, wie du diese in deinen Unternehmensalltag konkret einpassen kannst. Die Kernaussage und das Erfolgsrezept des Buchs? Einfach machen. Lass dich nicht von deinem unangenehmen Bauchgefühl oder deinem Kopf daran hindern, dich unternehmerisch weiterzuentwickeln. Auch Apple, Facebook, Google und Co. haben sich nicht einfach über Nacht zu Global Playern entwickelt:

Tech-Giganten sind deshalb so erfolgreich, weil sie über Jahre hinweg viele Werkzeuge entwickelt haben, die jeder Mitarbeiter kennt und täglich einsetzt.

Aus diesem Grund haben sich die zwei Autorinnen auf die Suche nach diesen Werkzeugen gemacht und sie in den führenden Technologieunternehmen gefunden. Die Beiden betonen an dieser Stelle, dass es nicht darum geht, es genauso zu machen wie die ganz Großen. Vielmehr sollst du deinen eigenen Weg finden, der eben für dich und dein Unternehmen funktioniert. Mit den vorgestellten Management-Tools im Buch, so das Versprechen der Autorinnen, wird auch dir die digitale Transformation gelingen.

Preis & Information

33 Werkzeuge für die digitale Welt: Wie jeder die Methoden der Tech-Giganten nutzen kann

Taschenbuch: 272 Seiten
Verlag: Redline Verlag, 20. März 2019
Preis: 19,99 €

Jetzt auf Amazon ansehen

Aufbau: Digitalisierung einfach selbst gemacht

Das Buch ist in insgesamt 7 Kapitel unterteilt. Nach einer kurzen Einführung legen Summa und Kirbach im ersten Kapitel dem Leser das Konzept der „psychologischen Sicherheit“ ans Herz, sie bildet die Basis für den Einsatz der vorgestellten 33 Werkzeuge der Tech-Giganten. Dabei geht es um nichts geringeres als eine positive Fehlerkultur, die für eine gesunde Unternehmenskultur so wichtig ist. In den darauffolgenden Kapitel werden jeweils verschiedene Methoden und ihre jeweiligen Werkzeuge vorgestellt, die alle klar strukturiert sind und nicht zwingend aufeinander aufbauen:

Methoden à la Google, Facebook, Apple und Co.

  1. Sinn stiften: Kapitel 2 beschäftigt sich mit dem Sinn an der Arbeit. Schließlich ist der Wunsch von Menschen nach einem sinnstiftenden Job so stark ausgeprägt wie nie zuvor.
  2. Wirksamkeit erhöhen: Kapitel 3 liefert Werkzeuge, mit denen Mitarbeiter die Wirksamkeit ihres Handelns erhöhen und die Ergebnisse von Transformationsprojekten sichtbar beeinflussen können.
  3. Groß & kundenorientiert denken: Hast du dich schon einmal gefragt, wieso Google, Apple und Co. so viel innovativer als andere Unternehmen sind? Der Grund dafür ist, dass sie ihre Mitarbeiter darauf einschwören, groß zu denken und ihre Service und Produkte stets aus Kundensicht weiterzuentwickeln.
  4. Lernen beschleunigen: Müssen Mitarbeiter Fehler machen, um innovativ zu sein? Definitiv nein, finden die Autorinnen. Vielmehr geht es bei Innovationen darum, neue Dinge auszuprobieren. Läuft dabei nicht alles reibungslos, ist das kein Fehler, sondern ein wichtiger Lernprozess, den es zu strukturieren und nachvollziehbar zu machen gilt.
  5. Wachstumsorientiert handeln: Wachstum fängt beim Mitarbeiter an. Erfolgreiche Technologieunternehmen achten bereits bei der Rekrutierung darauf, Menschen mit der nötigen Wachstumsorientierung und hoher intrinsischer Motivation einzustellen.
  6. Energie tanken und revitalisieren: Veränderungsprozesse zehren an den Energiereserven, diese Tatsache ignorieren erfolgreiche Tech-Giganten (und alle, die es werden wollen) nicht. Im 7. Kapitel werden wichtige Werkzeuge vorgestellt, mit Hilfe derer du besser durchhalten und stets jeden Tag motiviert aufstehen kannst.

EXTRA:5 Tipps, wie du durch qualitative Pausen produktiver wirst

Was musst du also beachten, ehe du beginnst? Hör auf alles zu zerdenken, sonst demotivierst du dich, bevor zu überhaupt angefangen hast. Die Autorinnen betonen an dieser Stelle, am Anfang den Anspruch an dich selbst deutlich herunterzuschrauben und damit zu rechnen, dass nicht alles gleich so funktioniert, wie du es dir wünschst. Fehler sind schließlich auch nur Lernprozesse, durch experimentieren entstehen oftmals echte Innovationen, mit denen dir nachhaltige Veränderungen im Unternehmen gelingen.

Fazit: Aufschlagen, lesen, anwenden

Mit ihrem Buch liefern die Autorinnen ein situatives Nachschlagewerk mit jeder Menge ausgewählter, erprobter Hilfsmittel aus der Praxis. Ganz gleich, ob du das Buch von Anfang bis Ende lesen und durcharbeiten möchtest, oder aber auch dir gezielt Werkzeuge herauspicken möchtest, es ist ein Allrounder. Das Werk richtet sich an Unternehmer, die mit Digitalisierung noch nicht so viel anfangen können, sich damit schwer tun oder einfach nach neuem Input suchen. „33 Werkzeuge für die digitale Welt“ ist für jeden etwas, der nach konkreten Anwendungen und nach einer, von Profis erprobten, Schritt-für-Schritt-Anleitung sucht, wie digitale Transformation gelingen kann.

EXTRA: Digitalisierung: Rainer Brenner im Experten-Interview

Über die Autoren

Leila Summa, Digital Advisor und Entrepeneur, arbeitete bei Facebook Germany und XING in bedeutenden Positionen. Bei Google und für das Klitschko Venture Team trainiert sie regelmäßig Führungskräfte. Christine Kirbach, ihrerseits Serial Entrepreneur und Unternehmerin, sammelte Erfahrungen in leitenden Funktionen im Konzernvorstandsfeld. Sie ist insbesondere als Public Speaker und Digital Advisor international gefragt.

Unser Gratis-ePaper: Agile Führung

ePaper: Agile Führung 2019Unser ePaper mit den besten Tipps rund um das Thema Mitarbeiterführung:

→ über 55.000 Abonnenten
→ jedes Quartal eine neue Ausgabe
→ als PDF bequem in dein Postfach

Einfach anmelden und ab sofort top-informiert sein!

Gratis-ePaper downloaden

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein