„Outside Insight“: So findest du dein Business der Zukunft [Rezension]

1394
Bild: Adobe Stock – stock.adobe.com

Die Welt ist unübersichtlich geworden; ganz besonders die digitale Welt. Daran besteht kein Zweifel. Jeder von uns hinterlässt heute Spuren im Internet, egal ob Privatpersonen oder Unternehmen, Heimatvereine oder Riesenkonzerne. Jeder ist in irgendeiner Weise sichtbar, sei es auf Webseiten, Blogs oder Social-Media-Plattformen. Wie sollen sich die Entrepreneure und Startups von morgen in diesem Datendschungel noch zurechtfinden? Wie können sie die für sie relevanten und wertvollen Informationen aus der Unmenge belangloser Nebensächlichkeiten gezielt herausfiltern. Die Antwort will Jorn Lyseggen mit seinem neuen Buch „Outside Insight“ liefern.

Inhalt: Klarheit im Datendschungel

Stichwort: „digital breadcrumbs„. Dabei handelt es sich eben um jene Spuren, die wir tagtäglich im Netz hinterlassen, Informationen über Berufliches wie auch Privates, über unsere Interessen und unser Kaufverhalten. Und noch vieles mehr geben wir Preis. Lyseggen bezeichnet all das als „digitale Brotkrümel“ und betont, wie wichtig es für Unternehmen ist, das darin schlummernde Potenzial zunächst zu erkennen und im zweiten Schritt dann richtig für sich zu nutzen.

Es geht dem Autor also primär um ein Umdenken in der Entscheidungsfindung, eine Umkehr der Perspektive: weg von der scheuklappenartigen Fixierung auf interne Finanzdaten und Quartalszahlen von gestern hin zur akribischen Beobachtung des Markt- und Weltgeschehens. Deshalb der Titel „Outside Insight“. Oder in den Worten des Autors:

„Weg von Ihnen und dem, was Sie tun. Hin zu dem, was die Branche tut.“

Ziel soll es sein, das breite Spektrum an Daten dank moderner Echtzeitanalyse immer im Blick zu haben, Bedrohungen und Chancen somit frühzeitig vorherzusehen und, darauf gründend, fundierte Entscheidungen zu treffen, mithilfe derer sich das eigene Unternehmen von Mitbewerbern abheben kann. Lyseggen ist überzeugt davon, dass sich dies nur verwirklichen lässt, wenn alle an einem Strang ziehen, will heißen: Hinter „Outside Insight“ muss das ganze Unternehmen stehen, vom Vorstand über das Marketing bis hin zur Produktentwicklung.

„Es geht mehr darum, die Zukunft vorherzusehen, als die Vergangenheit zu studieren.“

Preis & Information

Outside Insight: Wie man im Datendschungel sein Business von morgen entdeckt

Gebundene Ausgabe: 287 Seiten
Verlag: Haufe, 12. April 2019
Preis: 24,95 €

Jetzt auf Amazon ansehen

Aufbau: Ein neues Entscheidungsmodell

Das Buch besitzt insgesamt vier Kapitel. Nach einem Vorwort und einer kurzen Einführung beschreibt Lyseggen im ersten Kapitel zunächst die neue, digitale Realität von heute, wie sich die Welt gewandelt hat und wie Unternehmen vorausschauende Erkenntnisse aus dem Datendschungel des Internets ziehen können. Kapitel 2 stellt das zeitgemäße Outside-Insight-Modell vor, das diesen veränderten Umständen gerecht werden soll. Es unterscheidet sich vor allem hinsichtlich folgender drei Punkte von älteren Entscheidungsmodellen:

  • Nutzung externer Daten für die Entscheidungsfindung
  • Analyse in Echtzeit
  • Benchmarkt- und Konkurrenzvergleich

EXTRA: Big Data: So nutzt man Data-Mining und Cloud Computing in KMU!

In Kapitel 3 wird anschließend beschrieben, wie das Outside-Insight-Modell in der Praxis konkret umgesetzt und im Unternehmen langfristig etabliert werden kann – bzw. wie sich unterschiedliche Abteilungen daran beteiligen können. Kapitel 4 gibt einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen, potenzielle Gefahren und nicht zuletzt technische Fragen, die noch gelöst werden müssen. Im Anhang des Buches findet der Leser noch eine Danksagung, ein ausführliches Literaturverzeichnis zum Weiterlesen, ein Stichwortregister und eine kurze Info über den Autor.

Fazit: Radikal anders?

Mit einem Entscheidungsmodell, das primär außerhalb statt innerhalb des eigenen Unternehmens nach Antworten sucht, erfindet der Autor sicherlich nicht das Rad neu. Dennoch gelingt es ihm, die Notwendigkeit eines solchen mithilfe vieler aufschlussreicher Fallstudien aus aller Welt zu untermauern. Dabei leistet er nicht nur fundierte Überzeugungsarbeit, sondern liefert auch gleich konkrete Ansatzpunkte für alle Ebenen eines Unternehmens mit. Praxistauglich und lesenswert ist das Buch daher auf jeden Fall, insbesondere für Unternehmen, die mit dem Begriff Digitalisierung noch immer nicht so viel anzufangen wissen und sich gelegentlich fragen, wo es denn eigentlich hakt.

EXTRA: 7 Todsünden der Digitalisierung: Ist dein Unternehmen fit für die Zukunft?

Über den Autor

Jorn Lyseggen ist Gründer und CEO von Meltwater, einem weltweit führenden Media-Intelligence-Unternehmen mit mehr als 1.500 Mitarbeitern in 60 Standorten auf sechs Kontinenten und mehr als 30.000 Geschäftskunden rund um die Welt.

Du willst nichts mehr verpassen?

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein