Chamäleon-Methode: Mitarbeiter angepasst führen [Rezension]

114
Chamäleon-Methode: Mitarbeiter angepasst führen [Rezension]
© blackdiamond67 - stock.adobe.com

Hast du schon von der Chamäleon-Methode gehört? Das ist eine Führungsmethode für Chefs. Denn MitarbeiterInnen zu führen ist nicht leicht, hast du doch alle möglichen Charaktere im Team: Selbstdarsteller, Ängstliche, Herdentiere, Erbsenzähler und Individualisten.

Wie man mit der Chamäleon-Methode den Zoo an MitarbeiterInnen führen und trotzdem authentisch bleiben kann, zeigt Paul Weißhaar in seinem Buch „Die Chamäleon-Methode“*. Demnach liegt der Hebel zur Veränderung nicht bei den MitarbeiterInnen, sondern bei der Führungskraft selber. Wenn du dich als Führungskraft an das Team anpasst, wirst du langfristig erfolgreicher sein. Doch wie funktioniert das?

„Du musst deine Mitarbeitenden kennen, um sie motivieren zu können.“

Paul Weißhaar

Buchtipp: Die Chamäleon-Methode*

Buchtipp - Benimm ist in!Angepasst führen – authentisch bleiben

Taschenbuch: 160 Seiten
Erschienen am: 30. September 2021
Preis: 16,99 €

Jetzt auf Amazon ansehen

Der Büro-Zoo: 5 Motivationstypen

Paul Weißhaar hat die fünf Motivationstypen von Professor Dr. Werner Corell aufgegriffen und sie in Tierkostüme gesteckt. Jedes Kostüm steht für einen Charakter mit speziellen Merkmalen. Er gibt den LeserInnen Beispiele und Tipps für den Umgang mit den einzelnen Motivationstypen, damit der individuellen Wertschätzung, dem Vertrauen und der Motivation nichts mehr im Wege steht. Das sind die 5 Motivationstypen:

1. Der Löwe aka der Selbstdarsteller

Jeder von uns kennt die dominante Präsenz des Selbstdarstellers. Er möchte gehört und gesehen werden. Er besitzt ein starkes Selbstbewusstsein und legt großen Wert auf Macht und Status.

2. Der Elefant aka der Ängstliche

Ängstlichen MitarbeiterInnen graut es oft vor Veränderungen und neuen Aufgaben. Auch wenn der Elefant ein großes Fachwissen und Kompetenz besitzt, so ist er eher bescheiden, zurückhaltend und dezent.

3. Das Zebra aka das Herdentier

Herdentiere sind für die gute Stimmung und Zusammenhalt im Team verantwortlich. Sie haben ausgeprägte Soft Skills, welche sie gerne für die Gemeinschaft einsetzen.

4. Der Kranich aka der Erbsenzähler

Der Erbsenzähler liebt Regeln und Prozesse. Er ist ein kluger Kopf, der viele Zahlen, Daten und Fakten weiß. Mit ihm herrscht Ordnung, Struktur und Korrektheit im Büro.

5. Der Jaguar aka der Individualist

Der selbstbewusste Jaguar ist stets verlässlich, ausgeglichen und geduldig. Er hat viele Kompetenzen und weiß, was er kann. Dementsprechend liefert er immer sehr gute Ergebnisse pünktlich zur Deadline ab.

Die Chamäleon-Methode: Führung durch Anpassung

Wenn du dir die fünf Motivationstypen anschaust, wirst du dich fragen, wer du im Büro-Zoo bist. Die Antwort darauf ist ganz leicht: Du bist alles! Denn jedes Büro-Zootier steckt auch in dir. Anteilig findest du alle Charaktereigenschaften in dir wieder. Sie formen deine Persönlichkeit, deine Individualität, dein Denken und Handeln.

Du bist das Chamäleon – der König oder die Königin im Zoo!

Und als Chamäleon kannst du deine MitarbeiterInnen sehr gut einschätzen. Damit steht fest, welche Knöpfe du bei jedem drücken musst, um deine Ziele zu erreichen. Du weißt genau, wie du Aufgaben, Herausforderungen oder Feedback individuell formulieren musst. So fühlt sich jeder Motivationstyp angesprochen, abgeholt, motiviert und geschmeichelt.

Je besser du dich anpassen kannst, desto erfolgreicher wirst du sein. Du schaffst es, aus einem chaotischen Büro-Zoo ein effizientes und effektives Team zu machen, welches zu Höchstleistungen aufläuft.

Fazit

Das Buch von Paul Weißhaar ist sehr amüsant und lesenswert. Der Autor verleiht den Motivationstypen entsprechende Tierkostüme und charakterisiert damit Eigenschaften und das äußerliche Erscheinungsbild. So hat jeder Leser von Anfang an ein klares Bild vor Augen, kann die Persönlichkeitstypen leicht verstehen und verinnerlichen. Zudem gibt Paul Weißhaar praktische Tipps und nennt konkrete Beispiele, wie Führung durch Anpassung gelingen kann. Eigene Erfahrungen runden den Praxisteil harmonisch ab. LeserInnen erfahren viel über Authentizität, MotivStrukurAnalyse (MSA®) und Kommunikationsmethoden. Im letzten Kapitel des Buches beschreibt Paul Weißhaar, wie die Reise zur Führungspersönlichkeit in fünf Etappen gelingen kann. Aber Leader müssen sich auch bewusst sein, dass diese Reise niemals enden wird. Klare Kaufempfehlung!

Über den Autor

Paul Weißhaar verfügt über 16 Jahre internationale Berufserfahrung im Maschinenbau- und Luftfahrtkonzern AIRBUS. 2020 verlässt er den Konzern und arbeitet seither unter Einsatz von Methoden der Motivstrukturanalyse als selbständiger Unternehmensberater und Experte für Führung im Wandel.

EXTRA: Mitarbeitermotivation: Führungskräfte müssen sich anpassen

*Dieser Buchtipp enthält Provisions-Links. Wenn du über diese Links einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis nicht.

Katja Bäumel
Katja Bäumel startete 2013 bei unternehmer.de und ist seit 2018 Projektleitung. In den Jahren zuvor war sie, neben diversen Auslandsaufenthalten, u. a. für die Volkswagen AG, Deutsche Bank AG und Russell Hobbs im Marketing tätig.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!