Entscheidungen treffen: 5 Tipps, die es dir erleichtern

919
Unsicherheiten überwinden: 3 Wege, um erfolgreich zu werden
© Elnur - stock.adobe.com

Tagtäglich müssen wir hunderte Entscheidungen treffen und während wir bei vielen gar nicht wirklich darüber nachdenken, gibt es doch so manche, die uns viel länger beschäftigen, als es eigentlich nötig wäre. Dabei gibt es einige sehr simple und leicht anzuwendende Tricks, die es dir ermöglichen, bereits heute noch viele wichtige Entscheidungen viel schneller und dennoch intuitiv richtig zu treffen. So triffst du die richtige Wahl, ohne dir dafür unnötig den Kopf zu zerbrechen:

1. Sei dir im Klaren darüber, was du willst

Du möchtest gerne eine nette Summe ansparen, um dir ein neues Auto oder eine schönere Wohnung leisten zu können? Dann verzichtest du wohl besser auf das teure Paar Schuhe, die dich auf deinem täglichen Weg zur Arbeit aus dem Schaufenster anlächeln. Oder du könntest die Abteilungsleitung übernehmen, obwohl du jetzt schon viel zu wenig Zeit mit deinen Liebsten verbringst und du merkst, dass dir alles zu viel wird? Dann sag besser nein. Mach dir bewusst, was dir wirklich wichtig im Leben ist und treffe keine Entscheidung, nur um jemand anderen einen Gefallen zu tun. Nur so wirst du es schaffen, deine Ziele zu erreichen und wirklich glücklich zu werden.

EXTRA: Strategisches Denken: 3 Tipps, um bessere Entscheidungen zu treffen

2. Höre auf dein Baugefühl

Ja, es klingt vielleicht etwas abgedroschen, aber es ist wahr:

Die erste Intention ist meist die richtige und du solltest ihr trauen.

Mittlerweile konnte sogar in zahlreichen Studien nachgewiesen werden, dass wir bereits in den ersten Sekunden einer Entscheidungsfindung eine Tendenz haben, der wir schlussendlich auch folgen, solange wir nicht von äußeren Meinungen und Umständen beeinflusst werden. Bist du dir unsicher, ob du wirklich deinem Bauchgefühl vertrauen sollst, suche zunächst Argumente, die dafür sprechen und du wirst dir eine Menge Zeit ersparen.

3. Atme tief durch!

Es hört sich zunächst leicht an, einfach der inneren Stimme zu vertrauen und sich auf diese Weise festzulegen. Vor allem bei sehr wichtigen Entscheidungen kann es jedoch leicht passieren, dass du gar nicht mehr wahrnehmen kannst, was dir dein Gefühl sagt. Falls das passiert, probiere ruhig zu bleiben und atme zumindest zehnmal tief ein und wieder aus. Du wirst merken, wie sich die Anspannung legt und du wieder einen klaren Kopf bekommst.

4. Lass dich nicht von deinen Emotionen übermannen

Vor allem, wenn wir sehr emotional sind und zum Beispiel aus einem Gefühl der Wut heraus eine Entscheidung fällen, kann sich diese im Nachhinein als falsch erweisen. Das liegt daran, dass wir in solchen Momenten nicht alle Fakten berücksichtigen, sondern einige Aspekte, die unsere Gefühle beeinflussen, stärker hervorheben. Frage dich also vor jeder wichtigen Entscheidung, ob du im Stande bist diese rational zu treffen oder ob gerade deine Gefühle die Kontrolle übernommen haben. Natürlich gibt es auch Momente, in denen du dies durchaus zulassen kannst, doch du solltest dir stets im Klaren darüber sein.

EXTRA: Stress lass nach! Die richtige Atmung lernen und gesund bleiben

5. Verzeihe dir Fehlentscheidungen

Selbstverständlich hat jeder von uns bereits eine falsche Wahl getroffen. Es wäre jedoch fatal, wenn du dir aus diesem Grund keine Entscheidung mehr zutraust oder sie ewig hinauszögerst. Es wird dir in den seltensten Fällen gelingen, immer alle Aspekte zu bedenken und es gehört auch dazu, einmal daneben zu liegen.

Steh dazu, dass du dich geirrt hast, verzeih dir solche Situationen und mache das Beste daraus.

Wer die Wahl hat, hat nicht unbedingt die Qual!

Entscheidungen zu treffen ist leichter, als du denkst. Das gilt zumindest dann, wenn du die hier genannten Tipps beachtest. Habe eine klare Vorstellung von deinen Zielen, folge deiner Intuition, atme im entscheidenden Moment tief durch, versuche deine Emotionen in Schach zu halten und lass dich nicht von falsch getroffenen Entscheidungen lähmen. Gelingt dir das, wirst du von heute an nicht mehr zu lange brauchen, um dich festzulegen und viel mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben haben.

Philipp Nägele
Seit 10 Jahren Selbstständig im Bereich „Mentales“ in den Themen Gesundheit, Sport und Leidenschaft startete Philipp die Mindstyle Academy, um sein Wissen weiterzugeben. Seine Mission: Menschen helfen neue Visionen und Perspektiven zu realisieren und diese zu richten Unternehmern auszubilden.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!