Local-Media-Marketing: 7 Tipps mit denen man die ersten 100 Kunden gewinnt

131
Mutiges Marketing: 6 Fakten zur Kundengewinnung
© Andrey Popov - adobe.stock.com

Du fragst Dich, wie Du Local-Media-Marketing wirkungsvoll einsetzen sollst, um neue Kunden zu gewinnen? Die richtigen Tipps dafür, wie Du Deinen Erfolg steigerst, erfährst du hier.

7 Tipps mit denen du die ersten 100 Kunden gewinnst:

1. Verwende deine Webseite als Basis für das Local-Media-Marketing

Wenn potenzielle KundInnen Informationen über dein Unternehmen recherchieren, dann besuchen sie zunächst deine Website. Eine professionell gestaltete Homepage inklusive aussagekräftiger Texte ist unerlässlich für die Gewinnung von Kunden. Die Website stellt quasi den Mittelpunkt der Kommunikation dar: Du verweist von anderen Punkten, wie den sozialen Netzwerken aber auch Flyern und Werbespots, auf die Website, sodass die KundInnen weitergehende Informationen erhalten.

EXTRA: Website: Mehr Kunden gewinnen mit 3 wenig bekannten Optimierungen

2. Nutze Zeitschriften und Radio für lokale PR

Wenn Lokalzeitschriften und das Lokalradio positiv über dein Unternehmen berichten, dann bist du auf dem besten Wege, neue KundInnen zu gewinnen. Sorge dafür, dass JournalistInnen auf dich aufmerksam werden. Verschaffe dir so einen guten Namen in der Lokalpresse. Ein Aufhänger, der für Aufmerksamkeit sorgt, ist bei dieser Aufgabe hilfreich. Du planst ein Event, beispielsweise die Neueröffnung? Dann lasse der Presse hierüber Informationen zukommen und biete an, dass du ein Interview inklusive Fototermin machen könntest.

3. Setze lokale Kooperationen als Sprungbrett ein

Insbesondere in der Anfangsphase der Unternehmenstätigkeit kann es von Vorteil sein, lokale Kooperationen anzustreben. Wichtig ist, dass die Zielgruppe übereinstimmt. Die Kooperationspartner sollten die gleiche Zielgruppe ansprechen, dürfen jedoch nicht die gleichen Produkte wie du anbieten – ansonsten würde es sich um Konkurrenz handeln. Die Vorteile von lokalen Kooperationen sind das Einsparen von Kosten und die Erhöhung der Reichweite. Du nutzt die Reichweite des Kooperationspartners, um deine Produkte mit dem Local-Media-Marketing zu bewerben.

4. Kombiniere Online-Marketing und Offline-Marketing

Die gelungene Mischung aus online und offline ist der Schlüssel zum Erfolg. Obgleich das Internet im Marketing viele Chancen bietet – wie die zielgerichtete Kundenansprache und die ständige Verfügbarkeit der Informationen – ist es insbesondere im Lokal-Marketing wichtig, die KundInnen direkt vor Ort und mit Methoden des Offline-Marketings anzusprechen. Werbegeschenke wie Sticker oder eine Postkarte sorgen für Freude bei den Beschenkten und wecken das Interesse, dein Geschäft zu besuchen.

EXTRA: Die Top 10 Offline-Marketing-Ideen für dein Unternehmen

5. Nutze Rabattaktionen und Coupons

„Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft.“

Geschenke können aber auch Freundschaften aufbauen. Biete deinen potenziellen KundInnen Rabatte an oder stelle kostenlose Produkte in Aussicht. Für einen Dorfladen eignen sich beispielsweise folgende Aktionen:

  • „5 Brötchen zum Preis von 4“
  • „Nur diese Woche: Gratis Apfeltasche zum Laib Brot.“
  • „10 Prozent Rabatt auf alle Bekleidungsartikel.“

Achte auf die Wirtschaftlichkeit dieser Aktionen und wäge das Kosten/Nutzen-Verhältnis gut ab. Wenn du vermeiden möchtest, dass alle KundInnen die Rabatte in Anspruch nehmen, dann verteile Coupons an Nicht-KundInnen und vor allem an eine begrenzte Anzahl an Personen. So kontrollierst du die Kosten.

6. Nutze lokales Suchmaschinenmarketing

In der SEO bestimmst du, welche Zielgruppe du bevorzugt ansprechen möchtest. Das lokale Suchmaschinenmarketing optimiert das Ranking deiner Webseite bei Google und Co. Hierbei ist es nicht nur wichtig, die passenden Keywords auf der Webseite zu integrieren. Unter anderem muss die Struktur der Webseite sauber ausgerichtet sein, Backlinks sind zu setzen und die interne Verlinkung ist zu beachten. Die Zusammenarbeit mit ExpertInnen ist zu empfehlen, um die Grundlagen der SEO Schritt für Schritt kennenzulernen.

7. Mund-zu-Mund-Propaganda: Zufriedene Kunden sind Gold wert

Insbesondere im regionalen Bereich tauschen sich Menschen über ihre Erfahrungen aus. Haben die ersten KundInnen mit deinem Unternehmen positive Erfahrungen gesammelt, dann sprechen sie mit FreundInnen und Verwandten. Es ist essenziell für deinen Erfolg, zufriedene KundInnen zu haben. Klassische Mund-zu-Mund-Propaganda verlagert sich in der heutigen Zeit teilweise in die sozialen Netzwerke: Dort ist die Reichweite größer – viele Menschen werden innerhalb kürzester Zeit informiert. Sei hier präsent und nehme an den Diskussionen teil. Erstelle im Zuge von Local-Media-Marketing bei Facebook eine eigene Unternehmensseite und biete InteressentInnen durch deine Kommunikation Grundlagen für positive Themen: Poste Fotos von appetitlich eingeräumten Regalen oder stelle ein Video von einem Rundgang durch das Geschäft online.

EXTRA: Virales Marketing: 10 Tipps für eine gezielte Mundpropaganda

Wolfgang Gröll
Wolfgang Gröll ist Spezialist und Erfolgsgarant, wenn es um Bürger- und Dorfläden geht. Seine Philosophie ist es, in den kleinen Dörfern in ganz Deutschland gut funktionierende Dorfläden, mit viel regionalen Produkten, erfolgreich zu gründen. Deren Image und Bekanntheitsgrad zu verbessern, steht bei ihm im Vordergrund.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!