Video-Marketing: So erstellst du bildstarken Content

444
Video-Marketing: So erstellst du bildstarken Content
© francesco chiesa – stock.adobe.com

Videoinhalte sind heute mehr denn je gefragt. Social-Media-Plattformen wie Facebook und Instagram verbessern kontinuierlich ihre Videofunktionen, um sowohl die Bedürfnisse von Unternehmen als auch von Verbrauchern zu erfüllen. Tatsächlich sehen sich laut einer kürzlich durchgeführten HubSpot-Untersuchung 45 Prozent der Verbraucher pro Woche eine Stunde oder mehr Video-Content auf YouTube und Facebook an. Aufgrund der einfachen Zugänglichkeit und des Engagements wird die Nachfrage nach Video sowohl für Unternehmen als auch für Verbraucher weiterhin höchste Priorität haben:

Eine Studie von Cisco prognostiziert, dass 82 Prozent des gesamten Internetverkehrs bis 2022 aus Video bestehen werden.

Hier erfährst du, wie du sofort damit beginnen kannst, wertvollen Video-Content für deine Zielgruppe bereitzustellen.

4 Arten von Video-Content

Einer der besten Aspekte von Video-Inhalten ist, dass es verschiedene Arten gibt, die alle unterschiedlichen Zwecken dienen. Unternehmen können experimentieren, um zu sehen, welche Art von Inhalt sie in ihre Marketingstrategie einbauen möchten. Hier sind 4 Video-Content-Ideen!

1. Erfahrungsberichte

Viele Unternehmen entscheiden sich für die Erstellung von Testimonial-Videos, weil sie eine ausgezeichnete Möglichkeit sind, Glaubwürdigkeit zu schaffen und das Kaufverhalten zu beeinflussen.

Vertrauen ist das Wichtigste, das Unternehmen bei potenziellen Kunden aufbauen können.

Gute Testimonials vermitteln, dass du vertrauenswürdig bist und liefern kannst. Wenn du loyale Kunden bittest, an einem authentischen Testimonial-Video teilzunehmen, um ihre Erfahrungen mit deinem Unternehmen zu teilen, wird dies anderen Kunden die für den Kauf notwendigen Einblicke geben.

EXTRA: Wie du loyale Kunden gewinnst und dauerhaft hältst: 5 Tipps

Mögliche Barrieren: Obwohl Testimonials sicherlich eine großartige Option für Unternehmen sind, besteht eine mögliche Falle darin, dass Testimonials zu poliert erscheinen und die Leute abschrecken. Lass deine Kunden daher immer in ihren eigenen Worten über dich sprechen.

2. Marken-Videos

Diese Arten von Videos kommunizieren die Marke deines Unternehmens an dein Publikum und erhöhen so den Bekanntheitsgrad der Marke. Ohne eine etablierte Marke, die effektiv kommuniziert wird, verpassen Unternehmen die Chance, ihre idealen Kunden zu erreichen.

Mögliche Barrieren: Sicherlich sind Markenvideos eine hervorragende Möglichkeit, um die Marke deines Unternehmens hervorzuheben. Allerdings müssen Unternehmen zunächst sicherstellen, dass sie ihre Markenbotschaft und -position selbst zu 100 Prozent verstehen. Halte jede Video-Botschaft konsistent und auf zwei Hauptpunkte beschränkt.

3. Produkt- und Dienstleistungsvideos

Die Erstellung von Produkt- und Dienstleistungsvideos gibt deinem Unternehmen die Chance, Verbraucher zu informieren. Produkt-/Dienstleistungsvideos eignen sich hervorragend, um den Unterschied zwischen dir und deiner Konkurrenz hervorzuheben. Darüber hinaus kannst du mithilfe von Videos das Bewusstsein für Produkte und Dienstleistungen einem größeren Publikum vermitteln.

Die Kombination von visuellen, akustischen und lesbaren Informationen macht die Botschaft einprägsamer.

Mögliche Barrieren: Produktvideos sind ein wirksames Mittel, um deine Geschäftsangebote zu präsentieren. Allerdings müssen die Geschäftsinhaber sicherstellen, dass sie genug Zeit für die Perfektionierung ihrer Produkte oder Dienstleistungen aufgewendet haben. Deine Produktvideos könnten der erste Eindruck deines Publikums sein. Wenn dein Produkt oder deine Dienstleistung nicht erstklassig ist, werden die potenziellen Kunden schnell zum nächsten Geschäft übergehen.

EXTRA: Videos effektiv in E-Mails einbinden

4. Anleitungen

Tutorials sind seit langem beliebt, wenn es um Video-Content geht. Für Unternehmen, die die Möglichkeit haben, ihrem Publikum etwas beizubringen, sind Tutorial-Videos eine tolle Option. Vielleicht bist du zum Beispiel ein Finanzberater und möchtest potenziellen Kunden zeigen, wie sie QuickBooks effektiver nutzen können. Oder vielleicht hast du eine Hautpflegeserie und möchtest deinem Publikum zeigen, wie es deine Produktlinie in Kombination nutzen kann.

Unabhängig von der Art des Geschäfts kannst du von der Erstellung eines Tutorial-Videos profitieren – Du bist der Experte auf deinem Gebiet!

Mögliche Barrieren: Tutorials sind zwar eine gute Möglichkeit, um Glaubwürdigkeit zu schaffen, aber sie können sich wiederholen und sich möglicherweise unpersönlich anfühlen. Unternehmen müssen sicherstellen, dass ihre Tutorials Spaß machen und frisch bleiben. Scheue dich nicht davor, ein wenig Persönlichkeit zu zeigen. Dein Publikum wird es lieben!

Unser Buchtipp: Video Marketing for Marketers

Buchtipp: Video Marketing for MarketersBuilding Trust, Engagement, and Conversion on the Customer Journey

Taschenbuch: 254 Seiten
Erschienen am: 22. November 2019
Preis: 14,49 €

Jetzt auf Amazon ansehen

4 Grundregeln des Video-Marketings

Video ist zu einem Vorreiter im Content-Marketing geworden. Bevor man sich jedoch in Videoinhalte vertieft, sollten Unternehmen einige Dinge beachten, um die besten Ergebnisse zu erzielen:

1. Investiere Zeit und Mühe

Während Video-Content erstaunliche Ergebnisse erzielen kann, werden Unternehmen in ihren Bemühungen wohl dennoch scheitern, wenn sie sich nicht die Zeit nehmen, Inhalte zu produzieren, die ihr Geschäft widerspiegeln. Denk immer daran:

Wenn du deine Inhalte in die Internet-Welt bringst, repräsentierst du damit das gesamte Unternehmen.

EXTRA: Videos erstellen leicht gemacht: 10 Tool-Tipps

2. Gehe das Ganze nicht zu verkopft an

Abgesehen davon ist es am wichtigsten, einfach anzufangen und mit kleinen Schritten zu starten. Das Internet ist ein sich schnell entwickelndes Umfeld, das mit einer Fülle von Inhalten überflutet wird. Wenn du zu lange brauchst, um deine eigenen Inhalte zu veröffentlichen, könnte dein Unternehmen leicht in Vergessenheit geraten.

3. Sei mutig

Außerdem ist es wichtig, dass Unternehmen mit den Informationen, die sie in ihren Videos bereitstellen, kreativ und innovativ sind. Zu oft produzieren Unternehmen die Art von Inhalten, die immer und immer wieder gesehen wurden. Wenn du einen ROI erzielen möchtest, dann stelle sicher, dass deine Inhalte immer frisch sind und sich von der Masse abheben können.

4. Denke an deine Kundenplattformen

Überlege dir, welche Plattformen die Kunden zum Ansehen deiner Videoinhalte nutzen werden.

Nicht jede Plattform ist die richtige für dein Publikum.

YouTube ist beispielsweise eine der am häufigsten verwendeten Plattformen für die Aufnahme von Videoinhalten. Facebook ist ideal für ein breites Publikum, während Instagram für die jüngere Bevölkerung und für Konsumgüter günstiger ist. Nimm dir die Zeit, um zu überlegen, wo sich dein Publikum vorwiegend aufhält und welche Plattformen dir die besten Möglichkeiten bieten.


Dieser Artikel wurde von Reb Risty auf Englisch verfasst und am 24.01.2020 auf www.forbes.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren Lesern zu relevanten Themen austauschen können.

Du willst nichts mehr verpassen?

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein