Videos erstellen leicht gemacht: 10 Tool-Tipps

352
Videos erstellen leicht gemacht: 10 Tools für deine Webseite

Videos erstellen leicht gemacht: 10 Tools für deine WebseiteVideos sind wichtiger denn je. Laut einem Bericht von Hubspot nutzen 81 Prozent der Marketingspezialisten Videos als Teil ihrer Marketingstrategie 2018 – zum Vergleich: 2017 waren es gerade einmal 63 Prozent.

Glücklicherweise muss man heutzutage kein Tech- oder Videoguru mehr sein, um ansprechende Videos zu gestalten. Ganz gleich, ob du Tutorials, Produktdemos, Begrüßungsvideos oder auch nur kurze Videoclips erstellen möchtest diese 10 Tools können dir dabei helfen.

1. Animoto

AnimotoDu hast Lust, ein Video zu erstellen, traust aber deinen eigenen Video- oder Grafikdesign-Fähigkeiten nicht? Animoto könnte eine gute Wahl für dich sein. Wählen kann man zwischen professionell gestalteten Videovorlagen (Anzeigen, Anleitungen, etc.). Auch eigene Fotos, Videos oder Texte kann man ganz einfach hinzufügen und dann direkt in Social Media hochladen.

  • 14-tägige Testversion
  • Professional-Version: 19,99 Euro/ Monat (jährlich abgerechnet)
  • Business-Version: 39,99 Euro/Monat (jährlich abgerechnet)

2. Prezi

PreziDu möchtest eine tolle Video-Diashow erstellen, hast aber keine Ahnung, wo du anfangen sollst? Mit Prezi lassen sich Präsentationen ohne technische oder gestalterische Kenntnisse erstellen. Zur Verfügung stehen einem eine Vielzahl von Vorlagen, die auf verschiedene Aspekte des Unternehmens ausgerichtet sind (z.B. Vertrieb, Marketing, etc.). Zudem stellt Prezi Analysetools und Statistiken bereit.

  • 14-tägige Testversion
  • Plus-Version: 19 Euro/Monat
  • Premium-Version: 59 Euro/Monat

3. Crello

CrelloAm bekanntesten ist Crello für die Online-Bildbearbeitung. Zudem bietet es aber die Möglichkeit, animierte Beiträge für Social Media zu erstellen. Man wählt einfach aus professionell gestalteten und animierten Bildvorlagen, die nach Belieben bearbeitet werden können, und teilt diese dann auf Social Media.

  • Alle animierten Vorlagen von Crello sind kostenlos
  • Keine monatlichen Gebühren, zusätzliche Designelemente kosten jeweils nur 0,99 Euro

4. Magisto

MagistoMit Magisto lädt man unkompliziert Videos und Fotos hoch und wählt dann einen Stil und Soundtrack, die zum Inhalt passen. Worin sich Magisto allerdings von anderen Tools unterscheidet, ist die leistungsstarke KI: Der Upload wird automatisch mit den von dir ausgewählten Anpassungen kombiniert und so zu einem professionell gestalteten Video zusammengefügt.

  • Premium-Version: 9,99 Dollar/Monat (jährlich abgerechnet), Videos mit bis zu 5 Minuten Länge und 720p HD Auflösung möglich
  • Business-Version: 34,99 Dollar/Monat (jährlich abgerechnet), Videos mit bis zu 10 Minuten Länge und 1080p Full-HD-Auflösung möglich

5. Wave.video

Wave.videoWave.video lässt sich sehr leicht bedienen, sodass innerhalb weniger Minuten Videos erstellt, bearbeitet und geteilt werden können. Ein weiterer großer Pluspunkt ist das umfangreiche Archiv: Über 2,5 Millionen Fotos und Videos stehen zur Auswahl. Man sucht sich einfach die gewünschten Dateien aus, fügt ihnen Text hinzu, lädt seine eigenen Inhalte nach Belieben hoch und kann anschließend aus einer Datenbank mit 300.000 Audioclips auswählen.

  • Pro-Version: 16,50 Dollar/Monat (jährlich abgerechnet), Full-HD-Videos mit bis zu 5 Minuten Länge möglich
  • Agency-Version: 33,25 Dollar/Monat (jährlich abgerechnet), Full-HD-Videos mit bis zu 10 Minuten Länge möglich

6. Spark Video

Spark VideoEinfach einen Stil und ein Thema wählen, Videos, Bilder oder Symbole hinzufügen und dann aus einer Vielzahl von kostenlosen Soundtracks auswählen – oder sogar die eigene Stimme verwenden: Das bietet Spark Video.

  • kostenlose Version mit eingeschränkter Customization zum Ausprobieren
  • Premium-Version: 11,89 Euro/Monat

7. Canva Pro

Canva ProMit der Work-Version von Canva können ganz leicht animierte GIFs und Videos erstellt und gespeichert werden. Außerdem kann man einfach die Art des gewünschten Animationsstils auswählen und es entsteht auf unkomplizierte Weise ein eigenes Video.

  • Kostenlose Version mit simplem Drag-and-Drop Editor
  • Work-Version: 9,95 Dollar/Monat (jährlich abgerechnet)

8. WeVideo

WeVideoMit WeVideo können binnen weniger Minuten professionell wirkende Videos erstellt und mit einer Auflösung bis zu 4K gespeichert werden. Zudem kann man aus Hunderten von Stockfotos, Videoclips und Musiktiteln auswählen, Spezialeffekte hinzufügen oder sogar einen Greenscreen nutzen. Weitere nützliche Funktionen sind: Voice-Over, Motion Control, Screencasting und Bild-in-Bild-Effekte.

  • Professional Version: 17,99 Dollar/Monat (jährlich abgerechnet)
  • Business-Version: 29,99 Dollar/Monat (jährlich abgerechnet)

9. PowToon

PowToonPowToon ist ein Werkzeug zur Erstellung kurzer, animierter Videos und Präsentationen, das speziell für Unternehmen entwickelt wurde. Es lassen sich damit Videos für unterschiedliche Bereiche produzieren, ganz gleich, ob für Marketing, Personal, IT, Schulungen oder Berichte.

  • Kostenlose Basis-Version: Videos mit bis zu 5 Minuten Länge
  • Starter-Version: 16 Dollar/Monat (jährlich abgerechnet), 1 Premium-Inhalt pro Monat
  • ProPlus-Version: 59 Dollar/Monat (jährlich abgerechnet), Unbegrenzte Premium-Inhalte

10. Rocketium

RocketiumRocketium ist zwar eine der teureren Optionen auf dieser Liste, doch bekommt es immer wieder gute Online-Bewertungen von Nutzern. Es hat nicht nur alle Funktionen, die man von einer Video-Erstellungs-App erwartet, sondern ermöglicht in Google Docs auch die unkomplizierte Zusammenarbeit mehrerer Akteure an einem Video.

  • Kostenlose Basis-Version: Bis zu zehn 30-Sekunden lange Videos pro Monat
  • Professional-Version: 40 Dollar/Monat (jährlich abgerechnet), 720p HD-Videos
  • Expert-Version: 75 Dollar/Monat (jährlich abgerechnet), 1080p Full-HD-Videos

Dieser Artikel wurde von Kim Garst auf Englisch verfasst und auf www.kimgarst.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren Lesern zu relevanten Themen austauschen können!

2 Kommentare

  1. Tolle Übersicht. Je einfacher die Tools zum Erstellen der Erklärfilme werden, desto wichtiger ist die Kreation einer tollen Geschichten, denn ein Erklärfilm muss ausgewogen zwischen Story und verdichteten Informationen balancieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein