Wie schreibe ich gute SEO-Texte?

1547

Zielgruppe kennen und überzeugen

Wer Webtexte schreibt, muss fundierte Kenntnisse im Online Marketing aufweisen und verstehen, wie die Zielgruppe sich im Netz verhält. Wer sucht wann, warum, wonach? Auch an welchem Ort sich der Wunschkunde befindet ist entscheidend, denn Google bevorzugt in den Suchergebnissen Unternehmen im geographischen Umkreis des Users. Die lokale Suche ist besonders wichtig für ortsgebundene Geschäfte, Gastronomen und Dienstleister.

Wer analysiert hat, wie die Zielgruppe tickt, sollte sein Alleinstellungsmerkmal herausarbeiten. Finger weg von Startseiten à la „Herzlich willkommen auf meiner Homepage.“ Was sich freundlich liest, ist für die Suchmaschine sinnlos, denn die Seite wird gespeichert unter dem Titel „Herzlich willkommen“. Auch für den ungeduldigen Leser ist dieser Satz Zeitverschwendung. Er will schnell klare und konkrete Antworten finden. Anstatt ausgeleierte Formulierungen wie „maßgeschneiderte Lösungen für…“ zu nutzen, sollte man mit einem gewinnenden Slogan und dem Hauptkeyword loslegen.

EXTRA: USP: Alleinstellungsmerkmale erarbeiten

Generell hilft es, sich eine kurze Checkliste anzulegen und sich bei jedem getippten Satz zu fragen:

  • Sucht meine Zielgruppe genau nach diesem Produkt/Thema?
  • Erreiche ich mit dem Text meine Ziele (z.B. Produkte bewerben, Leads generieren, Wissen weitergeben)?
  • Sind alle wichtigen Punkte erwähnt und in der richtigen Zielgruppenansprache formuliert?

Inhalte überzeugen, wenn die Leser feststellen:

  • Die präsentierten Informationen sind glaubwürdig.
  • Der Artikel wurde von einem Experten geschrieben.
  • Es gibt keine groben Rechtschreibfehler und Stilbrüche.
  • Die Sachverhalte sind verständlich dargestellt.
  • Der Content wird gerne in den Sozialen Medien geteilt.
  • Es gibt nicht zu viel Werbung, die vom Text ablenkt.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein