Dateimanagement: Die 5 besten Apps für Unternehmer [Video-Galerie]

2757

3. Google Drive

Was Google Drive von seinen Wettbewerbern unterscheidet ist ganz klar die Möglichkeit, dass mehrere Personen gleichzeitig und ortsunabhängig an einem Dokument arbeiten können. Denkbar sind hier beispielsweise Bearbeitungen von Excel-Tabellen und Word-Dokumenten, alles via Google Docs. Wo Google Drive ein begrenztes Speichervolumen hat, ist es kein Problem über Google Fotos Bilder unbegrenzt online zu speichern.

Preise

Die ersten 15 Gigabyte Speichervolumen sind gratis. Reicht dir das nicht aus, kannst du diverse Abo-Modelle über den Dienst Google One buchen. Für 100 GB Speicherplatz fallen lediglich 1,99 Euro im Monat und 19,99 Euro im Jahr an. Bei 200 GB Speichervolumen sind es 2,99 Euro monatlich bzw. 29,99 Euro jährlich.

Für Firmenkunden bietet Google die so genannte G-Suite an. Diese liefert neben dem Speicherplatz weitere Team-Tools wie Videokonferenzen, Chat-Funktionen, Business-Mails und einen gemeinsamen Kalender. Pro Nutzer und Monat sind für das Business-Abo 10,40 Euro fällig und bietet einen Terabyte Speicherplatz pro registriertem Nutzer. Bei mehr als fünf angemeldeten Nutzern ist dieser sogar unbegrenzt.

Nachteile

  • Bei Sicherheitsproblemen möglicherweise sämtliche Dateien in Google Drive betroffen
  • Hochgeladene Dateien werden mithilfe einer Kombination aus Algorithmen und manueller Kontrollen durchsucht
1
2
3
4
5
unternehmer.de
unternehmer.de ist das Wissensportal für Fach- und Führungskräfte im Mittelstand, Selbständige, Freiberufler und Existenzgründer.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!