„Gähntechnikfrei schreiben“: Schluss mit Floskeln! [Rezension]

664
© olly – stock.adobe.com

Bestimmt hast auch du des Öfteren schon frustriert auf deinen Bildschirm gestarrt, weil du dich durch einen unzumutbaren Textblock quälen musstest: die Sätze so ellenlang und verschachtelt, dass die Augen spätestens nach der dritten oder vierten Zeile einschlafen – ein wahres Text-Monstrum, das nur aus Fachgesülze und Worthülsen besteht. Und nicht ein einziger Absatz in dem ganzen Wirrwarr. Kein Zweifel: Unsere Lesegewohnheiten und -bedürfnisse haben sich grundlegend geändert, seit wir Text zunehmend digital und nicht mehr in gedruckter Form konsumieren – von der Strandlektüre des ein oder anderen mal abgesehen. Heute lesen wir dynamischer und selektiver, unsere Aufmerksamkeitsspanne im Alltag ist begrenzt.

Was bedeutet das nun für Unternehmen und Webseitenbetreiber, die authentische Botschaften ganz gezielt an ihre möglichen Kunden herantragen wollen? Wie schreibt man verständlich, unverkennbar und bei alledem noch zielgruppengerecht? Antworten auf diese Fragen liefern die Autorinnen Monika Kriwan und Irmgard Zirkler in ihrem Buch „Gähntechnikfrei schreiben“.

Inhalt: Worte, die wirken

Wenn es um „gute“ und „schlechte“ Texte geht, stellt sich natürlich sofort Frage, welche Kriterien es sind, die eine solche Unterscheidung rechtfertigen. Ohne eine Wissenschaft daraus zu machen, stellen die Autorinnen gleich zu Beginn ihres Buches drei Grundregeln auf: Starke Texte müssen erstens verstanden, zweitens gelesen und drittens wiedererkannt werden. Wie gelingt das? Indem man sich an vier wichtigen Kriterien orientiert, die da wären:

  • sympathisch
  • einfach
  • strukturiert
  • prägnant

„Gute Texte sind genau am Punkt. Kein Wort zu viel, keines zu wenig und jedes auf dem richtigen Platz.“

Damit auch die Leser ein Gefühl dafür bekommen, wie sich Texte, die nach diesen Kriterien optimiert sind, anhören können, findet im Buch immer wieder eine Gegenüberstellung von „Alt“ und „Neu“ statt. Auf diese Weise lässt sich leicht nachvollziehen, an welchen Stellen genau gefeilt wurde und was die neue Variante denn nun so viel besser macht. Als Beispiel dienen dafür die unterschiedlichsten Textsorten: von Pressemitteilungen über Beschwerdeantworten bis hin zu Social-Media-Postings.

Preis & Information

Buchtipp: Gähntechnikfrei schreibenGähntechnikfrei: Worte, die wirken

Gebundene Ausgabe: 204 Seiten
Verlag: Goldegg Verlag, 15. August 2019
Preis: 22,00 €

Jetzt auf Amazon ansehen

Aufbau: Vom Fragezeichen zum Klartext

Das Buch ist in insgesamt fünf Kapitel unterteilt. Nach einem kurzen Vorwort, in dem die Autorinnen erklären, was genau sie unter einem „gähntechnikfreien“ Schreibstil verstehen, wird im ersten Kapitel kurz und bündig erläutert, was ein guter Text können muss. Den drei Grundregeln, die dabei aufgestellt werden, wird im Folgenden jeweils ein eigenes Kapitel gewidmet. Du findest darin klare Handlungsanweisungen und Ratschläge, wie du deine Texte auf ein neues Niveau heben kannst, damit sie verstanden (Kapitel II), gelesen (Kapitel III) und wiedererkannt (Kapitel IV) werden. Im letzten Kapitel wartet auf dich noch ein abgedrucktes Interview mit dem Verständlichkeitsforscher Benedikt Lutz, der eine wissenschaftliche Perspektive auf die Thematik eröffnet.

Fazit: Texter-Wissen für alle

Seine übersichtliche und strukturierte Gestaltung machen das Buch nicht nur zu einem kurzweiligen Lesevergnügen, sondern auch zu einem Arbeitsbuch für die Texter-Praxis: Du findest darin immer wieder Bulletpoints und Tabellen sowie Tipps in Form von Checklisten – so etwa die „10 gendergerechten Mach’s-dir-leicht-Tipps“.

EXTRA: Raus aus der Schreibblockade: 6 Tipps gegen den Texter-Blackout

Somit ist das Buch sowohl für Einsteiger geeignet als auch für Fortgeschrittene, die noch einmal gezielt an ihrer Schreibkunst feilen wollen. Ob du das Buch nun von der ersten bis zur letzten Seite liest oder dir nur ein paar einzelne Kapitel rauspickst, mit denen du arbeitest, bleibt dir überlassen. Beides ist möglich und sinnvoll.

Über die Autorinnen

Monika Kriwan ist studierte Übersetzerin, Absolventin des Universitätslehrgangs für Werbung und Verkauf und diplomierte Internal Brand Managerin. Seit 2013 ist sie Partnerin von wortwelt®.

Irmgard Zirkler ist studierte Betriebswirtin. Seit 2012 ist ihre berufliche Heimat die wortwelt®, die Spezialistin für Unternehmenssprache in Österreich. Die Sprachexpertin steht für verständliche Texte und für die richtige Tonalität.

Du willst nichts mehr verpassen?

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein