Selbstbehauptung: 6 Tipps für Frauen

133
Selbstbehauptung: 6 Tipps für Frauen
© Wayhome Studio – stock.adobe.com

Wie können Frauen Selbstbehauptung lernen? Und ist der Weg zum Erfolg für Frauen immer noch steinig? Nicht unbedingt, zumindest dann nicht, wenn die Frau keine übliche Karriere, sondern etwas wirklich Sinnvolles und vielleicht auch ganz Neues „unternehmen“ will. Dann kann es Frau durchaus gelingen, sich durchzusetzen – und Entwicklungen einzuleiten, die unsere Gesellschaft konkret nach vorne bringen.

In diesem Artikel verrate ich dir die wichtigsten 6 Tipps zur Selbstbehauptung.

Tipp 1: Ein gutes Fundament ist die beste Basis

Ein Studium ist immer die beste Basis. Auch und gerade, wenn alte Traditionen auf einen neuen Weg gebracht werden sollen. Denn dafür braucht es Überblick, das Wissen um den Weg zu weiteren Informationen und den wissenschaftlichen Argumenten, die mitunter benötigt werden.

Tipp 2: Ist genug Leidenschaft vorhanden? Steckt diese Leidenschaft an?

Pflege deine Leidenschaft! Nur wenn die Leidenschaft stark genug ist und durch Überzeugung vom Sinn des Vorhabens getragen wird, trägt sie dich über die Strecke, die vor dem Aufstieg überwunden werden muss.

Dabei hilft natürlich die Unterstützung der Eltern. Wer nicht durch die Eltern in einen vorgegebenen Berufsweg geführt wird, tut dennoch gut daran, sich für seine Geschäftsideen die Unterstützung der Familie zu sichern. Der engste Verwandtschaftskreis bietet bei ernsten Durststrecken den wertvollsten Rückhalt. Vor allem für Frauen, die oft emotionaler agieren als Männer.

Diese Leidenschaft und der Bezug zu den eigenen Wurzeln ist der Kern der Fähigkeit zur Selbstbehauptung, die sich jedoch auf verschiedenste Art und Weise stärken lässt.

Tipp 3: Mache dir bewusst, dass Frauen Dinge nachhaltig ändern können

Mache dir bewusst, dass Ungleichbehandlung von Frauen nicht von der Evolution vorgesehen ist: Die Wissenschaft der archäologischen Geschlechterforschung (an deutschsprachigen Universitäten eine sehr junge Disziplin, natürlich) legt immer mehr Hinweise zu einem gleichberechtigten Zusammenleben beider Geschlechter in der Urzeit vor – und dazu, dass unser nicht sehr sinnvolles Modell der Rollenverteilung gerade erst 300 Jahre existiert.

Frauen führen keine Unternehmen, um als großer Unternehmensgründer in die Geschichte einzugehen, sondern sie unternehmen etwas, das ihnen und möglichst vielen anderen Menschen ein gutes Leben sichert. Frauen wollen etwas Sinnvolles machen, nicht alles, was möglich ist.

EXTRA: Frauen als Gründerinnen – 7 Herausforderungen

Tipp 4.: Vertraue deiner Intuition, greife groß genug an

Wenn du das Gefühl hast, dass etwas nicht optimal läuft und du das mit deiner Idee ändern kannst – bleibe konsequent. Lasse nicht von „Experten“, unter Hinweis auf angebliche Zwänge, dein Projekt so verändern, bis nur noch ein Schatten der ursprünglichen Idee übrig ist.

Suche dir wirkliche Experten, die dir helfen, genau das Vorhaben zu verwirklichen, zu dem dein Bauchgefühl rät. Die medizinische Wissenschaft hat längst erforscht, dass dieses Bauchgefühl ein Bauchgehirn ist, welches eng mit dem Gehirn zusammenarbeitet.

Tipp 5: Verbündete schaffen und Bremser ausbremsen

Auch wer keine Familientradition fortführen und deshalb auch nicht auf einen etablierten Kreis fachkundiger, interessierter Menschen zurückgreifen kann, braucht Menschen, welche an die hinter dem Projekt stehenden Ideen glauben. Rede, twittere, schreibe über deine Ideen, und bleibe in Kontakt mit den Menschen, von denen du interessierten, zielführenden Input erhältst.

Bei der Auswahl dieser Menschen (und auch der Auswahl von Experten und Beratern) gibt folgender Ausspruch Voltaires die wohl beste Richtlinie vor:

„Höre jenen zu, die die Wahrheit suchen, und hüte dich vor jenen, die sie bereits gefunden haben.“

Tipp 6: Üben, üben, üben

Wenn du dich selbst behaupten möchtest, musst du auch selbst handeln. Fange damit lange vor der Firmengründung an: Die Fähigkeit zur Selbstbehauptung braucht Übung – gerade bei Frauen, die sich aus einem gesunden, vernünftigen Umfeld in die Welt der Wirtschaft und der Werbung aufmachen, in der Vernunft und Menschenfreundlichkeit noch nicht immer „die erste Geige spielen“.

Gehe raus aus der Komfortzone, rede mit vielen Menschen über neue Wege (nicht unbedingt immer über die speziellen Wege, die dir vorschweben). Lerne, wie vernünftig die meisten Menschen sind, wenn man interessiert und offen mit ihnen redet und ihnen vor allem gut zuhört.

Du kannst dabei viel über dein Projekt lernen – und du wirst lernen, hinter scheinbar ungezogenem Benehmen die Ängste, Zweifel, Unsicherheiten wahrzunehmen, die einen freundlichen Rückzug erleichtern. Achte darauf, dich während dieser Übungen immer wieder in vertrautem Umfeld zu erden; und gönne dir zwischendurch immer wieder richtig Spaß, weil es der beste Nährboden für anhaltende Neugier und Kreativität ist.

Mit diesen Tipps steht der Selbstbehauptung von Frauen nichts mehr im Wege.

Julica Renn
Julica Renn ist als gleichberechtigte Geschäftsführerin ins elterliche Unternehmen eingestiegen - heute das erste Weingut Deutschlands, das rundum ökologisch arbeitet, bis in die "letzte Ecke" des betriebseigenen Bio-Hotels. "Nebenbei" hat Julica Renn in der hauseigenen Destillerie eine Premium-Gin-Marke entwickelt, die in der Fachwelt für Furore gesorgt hat, und sich zur Helikopterpilotin ausbilden lassen - ein volles Programm, dass ihr ohne solide Fähigkeit zur Selbstbehauptung nie gelungen wäre.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!