Home-Spa: 5 Tipps, um dein aktuelles Stresslevel herunterzufahren

1315
Home-Spa: 5 Tipps, um dein aktuelles Stresslevel herunterzufahren
© dima_sidelnikov – stock.adobe.com

Du möchtest aufgrund der momentanen Situation mal wieder die Seele baumeln lassen und deinen Körper so richtig verwöhnen? Doch auch wenn du aktuell mehr Zeit hast, weil du zu denen gehörst, die im Homeoffice arbeiten können, eine Beauty-Behandlung oder ein Tag im Spa kommt derzeit nicht infrage.

Die Corona-Krise zwingt uns alle, zu Hause zu bleiben und die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.

In stressigen und unsicheren Zeiten ist es besonders wichtig, sich selbst etwas gutes zu tun. Um also trotzdem ein wenig Wellness zu genießen, zauber dir doch daheim deine ganz persönliche Wellness-Oase. Das geht leichter als du vielleicht denkst und auch die Anwendungen kannst du ganz einfach selbst machen.

1. Badewanne

Im Spa legt man sich in den heißen Pool, zu Hause einfach in die heiße Badewanne. Klingt simpel, doch die Zeit in der Wanne kann man sich versüßen. Lass das Handy einfach mal weg und nimm dein Lieblingsbuch in die Hand. Kaufe dir entspannendes Aroma für das Badewasser, mach das Licht aus und ein paar Kerzen an – und dann die Seele baumeln lassen!

Statt nur zu einfachem Schaum zu greifen, gönne dir Aromen für dein Badewasser: Lavendel-Essenz wirkt beruhigend. Und auch Milch peppt dein Bad auf. Die hat fast jeder im Kühlschrank und schon Kleopatra schwor auf Milchbäder. Das Fett in der Milch beruhigt und glättet die Haut, gibt ihr neuen Glanz.

Extra-Tipp: Gib ein wenig Honig dazu. Dieser wirkt antibakteriell.

unternehmer.de
unternehmer.de ist das Wissensportal für Fach- und Führungskräfte im Mittelstand, Selbständige, Freiberufler und Existenzgründer.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!