Mit diesen Tipps erreicht dein Newsletter die Last-Minute-Onlineshopper

149
Mit diesen Tipps erreicht dein Newsletter die Last-Minute-Onlineshopper
© ARVD73 – stock.adobe.com

Noch wenige Tage und Weihnachten steht vor der Tür. Während viele bereits im Herbst mit der Geschenkeplanung für Familie und FreundInnen beginnen, setzen laut einer Umfrage 17 Prozent weiterhin auf Last-Minute-Onlineshopping im Dezember. Das betrifft vor allem eine junge Konsumentengruppe zwischen 18 und 29 Jahren. Wie der E-Commerce die Last-Minute-Onlineshopper am besten erreicht, zeigen folgende Tipps für einen erfolgreichen Newsletter.

Ein Gefühl von Dringlichkeit erzeugen

Jedes Kind weiß: Weihnachten ist nur einmal im Jahr. Und wie in jedem Jahr kannst du dir sicher sein: Irgendjemand hat noch keine Geschenke. Mach diese Einmaligkeit und Dringlichkeit daher mit Formulierungen wie “Nur heute”, “Last Chance” oder “Nur noch 3 auf Lager” deutlich. Erleichtere deinen KundInnen außerdem das Leben und kommuniziere voraussichtliche Lieferzeiten klar und deutlich. Überzeuge InteressentInnen zudem davon, jetzt zuzuschlagen, damit ihre Geschenke garantiert rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum liegen.

EXTRA: So richtest du deinen Onlineshop optimal auf das Weihnachtsgeschäft aus

Sinn vor Konsum, Spenden statt Rabatte

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Zudem ist es ein Anlass, mit Menschen zusammenzukommen, besinnlich zu werden und Geschenke zu teilen.

Neben dem Geschenkerausch stehen auch zunehmend Werte wie Sinnstiftung, Nachhaltigkeit und Lokalität im Fokus des Kaufverhaltens.

Lass deshalb die gängigen Rabattschlachten hinter dir und setze ein Statement, indem du zum Beispiel einen Teil deines Umsatzes an gemeinnützige Organisationen oder Umweltprogramme spendest.

EXTRA: Keine Angst vor E-Mail-Marketing: So optimierst du deinen Versand!

Wording und Design auf den Punkt

Weihnachten ist auch die Zeit für Sinnlichkeit – nicht nur beim heimischen Dekor und auf den Weihnachtsmärkten. Auch beim Onlineshopping spielen Ästhetik und Emotionen eine herausragende Rolle, besonders jetzt zur Weihnachtszeit. Ein ansprechendes Layout ist dabei entscheidend für ein erfolgreiches Weihnachts-Mailing. Hebe dich von deinen WettbewerberInnen ab und finde dein Newsletter Design, deine Tonalität und deine redaktionelle Linie. Greife zudem die Weihnachtsstimmung auf und sorge mit festlichen Elementen für einen echten Hingucker.

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten

Weihnachten ist zwar nur einmal im Jahr, aber genauso sicher kommt es auch jedes Jahr wieder. Weihnachtsaktionen im Online-Handel eignen sich besonders gut, um neue KundInnen anzulocken und zu potenziellen StammkundInnen zu machen. Ebenfalls sollte die Nachweihnachtszeit in ihrem Umsatzpotenzial nicht unterschätzt werden. Es gilt daher, aktiv zu bleiben und neugewonnene KundInnen langfristig an sich zu binden. Empfiehl zum Beispiel ergänzende Produkte wie Zubehör für gekaufte Sportgeräte. Locke SchnäppchenjägerInnen mit einem großen Winter-Sale an. Biete exklusive Rabatt-Gutscheine für den nächsten Einkauf an. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Nutze diese Chancen.

Maximilian Modl
Maximilian Modl ist Managing Director Deutschland bei der All-in-One Marketing-Plattform Sendinblue und Experte für digitale Kundenkommunikation. Der SaaS-Anbieter unterstützt Unternehmen jeder Größe beim Auf- und Ausbau ihrer Kundenbeziehungen und bietet seinen Nutzern intuitivste Tools für Direktmarketing, Marketing Automation, Customer Relationship Management sowie Retargeting. 2012 von Armand Thiberge gegründet, fusionierte das Unternehmen im Jahr 2019 mit dem deutschen Marktführer Newsletter2Go.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!