In 4 Schritten Traumkunden gewinnen: So geht’s!

544
In 4 Schritten Traumkunden gewinnen: So geht's!
© contrastwerkstatt - stock.adobe.com

Jeder Solopreneur und Freiberufler hat den Traum, mit der perfekten Kundin oder dem perfekten Kunden zusammenzuarbeiten. Du weißt schon, die Leute, die Spitzenpreise für deine Dienstleistungen zahlen und mit denen es trotzdem einfach zu arbeiten ist? Viele UnternehmerInnen denken, dass diese perfekte Zusammenarbeit genau das ist – ein Traum. Etwas, das noch in weiter Ferne liegt, wenn es überhaupt realisierbar ist.

Nun, dann spielen wir doch einmal die Rolle deiner guten Fee und erfüllen dir deinen Wunsch. Denn du kannst deine Traumkundschaft anziehen – und besser noch, wenn du diese Tipps jetzt umsetzt, kannst du sie vielleicht schon am Ende der Arbeitswoche an Land ziehen.

1. TraumkundInnenen-Persona erstellen

Bevor du deine TraumkundInnen an Land ziehen kannst, musst du zunächst definieren, wer deine Traumkundin bzw. dein Traumkunde ist. Wer sind sie? Was tun sie? Was sind ihre Schmerzpunkte?

Je nach Unternehmen kannst du auf diese Fragen ganz unterschiedliche Antworten haben. Einige Solopreneure werden eingesetzt, um Probleme für große Markenunternehmen zu lösen. Andere werden gedeihen, wemm sie sich um alltägliche Probleme von kleinen Unternehmen kümmern.

Deine Kernwerte – die Überzeugungen, die dir dabei helfen, das zu definieren, was deine Marke einmal werden soll – sind der Schlüssel dazu, wie du bei deinen TraumkundInnen ankommst.

Deine TraumkundInnen sind diejenigen, die sich in deine Mission einkaufen und ähnliche Werte und Ziele teilen. Wenn du also weißt, wer deine TraumkundInnen sind und was sie schätzen, wirst du in der Lage sein, sie dazu zu bringen, hellhörig zu werden. So werden sie dir ihre Aufmerksamkeit schenken.

2. Kontakt aufnehmen: Nutze jede noch so kleine Chance

Nachdem du definiert hast, wer deine Traumkundin bzw. dein Traumkunde ist, ist es an der Zeit, Kontakt aufzunehmen. In der Anfangsphase bedeutet dies, dass du in den meisten Fällen einen kalten Telefonanruf tätigen oder einen E-Mail schreiben wirst. Angesichts der Reichweite der sozialen Medien könnte auch eine Privatnachricht funktionieren.

Unabhängig davon, wie du es tust, nimm Kontakt auf.

Ja, viele von uns neigen dazu, unangemeldete Anrufe zu ignorieren – aber das macht deine Aufgabe nicht unmöglich. Wenn du deine TraumkundInnen genau definiert hast und sie wirklich verstehst, kannst du Botschaften und Inhalte schaffen, die sie begeistern. Du kennst die Ergebnisse, die sie wollen, ihre Sorgen und sogar ihre Ängste. Folglich kannst du, wenn du Kontakt aufnimmst, auf eine klare Art und Weise sprechen, die sich fast so anfühlt, als wärst du in ihrem Kopf. Sie werden deinen Inhalt sehen oder deine Botschaft hören und erkennen, dass es wie für sie geschaffen ist.

Mit qualitativ hochwertigen Inhalten, die deine Kontkataufnahme unterstützen, schaffst du eine Gemeinschaft von herzlichen Menschen, die sich dir mit hoher Wahrscheinlichkeit zuwenden werden.

EXTRA: 4 einfache Wege, um mit Social Media neue Kunden zu gewinnen

3. Das Geschäft besiegeln


Unabhängig davon, wie du den Erstkontakt mit potentiellen TraumkundInnen herstellst, musst du im Wesentlichen daran arbeiten, das Geschäft zu besiegeln. Sie mögen bereit sein, sich mit dir einzulassen, weil du auf ihre Bedürfnisse einzugehen scheinst, aber jetzt musst du anfangen zu beweisen, dass du auch liefern kannst.

Das beginnt eigentlich schon, bevor du den Onboarding-Prozess abgeschlossen hast. Du wirst deine TraumkundInnen überzeugen, indem du Professionalität, Organisation und unübertroffene Fähigkeiten unter Beweis stellst, während du sie in deine Dienstleistungen einführst.

Klare, selbstbewusste Antworten auf ihre Fragen und Bedenken werden Zweifel und potenzielle Hindernisse auf dem Weg zur „Bekehrung“ ausräumen.

Vor allem aber solltest du sie wissen lassen, dass ihr Unternehmen oder ihre Bedürfnisse dir sehr viel bedeuten. Wir alle wollen uns instinktiv geschätzt fühlen. Wenn du in diesen frühen Phasen demonstrierst, dass du diese TraumkundInnen stets priorisieren wirst, werden sie sich viel zuversichtlicher fühlen, ihren Weg mit dir zu beschreiten.

4. Arbeite aktiv an der Beziehung (indem du alle Erwartungen übertriffst)

Der Aufbau einer Beziehung mit TraumkundInnen ist so etwas wie Dating (nur ohne die Romantik). Es geht nicht nur um den ersten Eindruck. Wenn du willst, dass diese Sache von Dauer ist, musst du die Beziehung weiter pflegen und ihr die Aufmerksamkeit und Pflege zukommen lassen, die sie verdient.

Wenn du einmal eine Traumkundin oder einen Traumkunden an Land gezogen hast, musst du über deine Pflicht hinausgehen und auf ihre bzw. seine Bedürfnisse eingehen.

Wenn sie nicht zufrieden sind, solltest du es auch nicht sein. Du willst, dass sie sich in deine Dienste verlieben und auf lange Sicht bei dir bleiben.

Erwartungen zu übertreffen wird dir nicht nur dabei helfen, diesen anfänglichen TraumkundInnen zu behalten. Bald wird die erste Traumkundin bzw. der erste Traumkunde anfangen, andere an dich zu verweisen. Diese Weiterempfehlungen sind wahrscheinlich selbst TraumkundInnen, und mit einer positiven Weiterempfehlung wird der Prozess des Einstiegs und der Gewinnung neuer KundInnen immer einfacher.

Wenn du mit deinen TraumkundInnen einen starken Empfehlungszyklus schaffst, kannst du dir schließlich aussuchen, mit wem du zusammenarbeitest, so dass deine Arbeit profitabler und angenehmer denn je sein wird.

EXTRA: Beziehungspflege: Liebst du deine Kunden?

Zeit, deine Träume wahr werden zu lassen


Den Traum, die idealen KundInnen zu finden und zu behalten, ist ein Prozess.

Er erfordert eine beträchtliche Menge an Vorbereitungsarbeit. Und natürlich erfordert es, dass du für jede Traumkundin und jeden Traumkunden, die du an Bord holst weiterhin erstklassige Ergebnisse lieferst.

Die Sache ist jedoch die: Wenn du wirklich Leidenschaft mitbringst, solltest du dich bereits jetzt immer wieder dafür einsetzen, die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Jetzt liegt es an dir, diese TraumkundInnen zu gewinnen und ihnen zu zeigen, was in dir steckt.

Dieser Artikel wurde von Pia Silver auf Englisch verfasst und am 29.09.2020 auf www.forbes.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren LeserInnen zu relevanten Themen austauschen können!

unternehmer.de
unternehmer.de ist das Wissensportal für Fach- und Führungskräfte im Mittelstand, Selbständige, Freiberufler und Existenzgründer.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!