Youtube Ads: 6 Wege, um auf YouTube Werbung zu schalten [+Video]

1689
Youtube Ads: 6 Wege, um auf YouTube Werbung zu schalten
© geralt – pixabay.com

Wer kennt YouTube heutzutage nicht? Wahrscheinlich hat zumindest jeder schon mal etwas davon gehört. Für viele ist es nicht mehr wegzudenken. Musik im Hintergrund während man seine Wohnung auf Vordermann bringt, als Unterhaltung auf dem Weg in die Arbeit, bei einem DIY-Projekt als helfende Hand in Form eines Tutorials oder man schaut einfach einem Baby dabei zu, wie es zum ersten Mal in eine Zitrone beißt. Auf YouTube findet man alles was das Herz begehrt und die Plattform ist beliebter denn je.

Auch im Bereich Online-Marketing kann ein YouTube-Channel sehr lukrativ für Unternehmen sein. Social-Media-Kanäle rücken verstärkt in den Fokus von B2B-Unternehmen. Warum auch nicht? Ein YouTube Channel kann sich extrem gut auf die Leadgenerierung beziehungsweise das Branding und Recruiting auswirken und die Kundenbindung stärken. YouTube hat täglich circa 28 Millionen Nutzer und das alleine in Deutschland – Eine enormer Reichweite also. Doch: Ohne Strategie kein gutes YouTube-Marketing. Denn pro Minute werden auf YouTube 400 Stunden Videomaterial hochgeladen und du willst ja nicht, dass deine Werbung in der Masse untergeht. Hochgerechnet sind das über eine Milliarde Stunden pro Tag. Das schaffen nicht einmal Facebook und Netflix zusammen.

EXTRA: Top 10: Was du von den meistgeklickten YouTube-Videos lernen kannst

Video-Werbung auf YouTube schalten

Hat dein Unternehmen bereits einen gut organisierten YouTube-Kanal mit qualitativen Inhalten, der erfolgreich verwaltet wird? Dann wird es Zeit für YouTube-Werbung! Für dein Online-Marketing kann das wahre Wunder bewirken und ein ordentlicher Boost sein. Es ist erwiesen, dass Video-Marketing eine große Wirkung auf seine User hat. YouTube bietet viele unterschiedliche Werbemöglichkeiten als Displaynetzwerk-, Such- und Videoanzeigen.

Über Google Ads kannst du für deine Zielgruppe entsprechend Video Anzeigen einrichten.

Das funktioniert entweder mit Remarketing Listen, die dem User das Video abspielen oder durch ausführliche Google Targeting-Optionen, die dein Unternehmen auf neue Nutzer aufmerksam machen. Jetzt kommt es auf dein Budget an. Je größer das ist, desto breiter wird die Werbebotschaft ausgespielt. Ein Vorteil besteht darin, dass dir erst Kosten entstehen, wenn die Zuschauer das Video bis zum Schluss oder aber länger als 30 Sekunden geschaut haben. Schauen die User deine Video-Werbung, so wird die gesammelte Anzahl automatisch auf deine eigentlichen Video-Views dazugerechnet. Das führt zu einem positiven Effekt für die organischen Sichtbarkeit deines Videos. Ein Video mit einer höheren Anzahl an Views wirkt gleich viel qualitativer, relevanter und interessanter für andere Zuschauer.

Du möchtest zeitgemäß und effektiv Marketing-Messages verbreiten? Dann bieten dir YouTube Ads die perfekte Möglichkeit dafür. Hier sind sechs Wege, um auf YouTube Werbung zu schalten:

  1. Display-Anzeigen als Video oder Text.
  2. In-Stream-Anzeigen werden zu Beginn oder innerhalb eines Videos abgespielt.
  3. In-Display-Anzeigen werden über den Suchergebnissen oder neben vorgeschlagenen Videos angezeigt.
  4. Overlay-Anzeigen sind Werbebotschaften, die halb-transparent über dem Video eingeblendet werden.
  5. Bumper-Anzeigen sind 6-sekündige Videos und können nicht übersprungen werden.
  6. Video-Remarketing sind personalisierte Anzeigen passend auf die Interessen der User zugeschnitten, die bereits mit einem YouTube Kanal interagiert haben.

Soweit, so gut. Da du nun weißt, welche Möglichkeiten es gibt, möchtest du bestimmt wissen, wie du denn nun Videos als Werbung schalten kannst. Im folgenden Video erfährst du, wie du erfolgreich mit YouTube Ads durchstarten kannst und was es dabei zu beachten gilt.

Lust auf noch mehr Artikel?

Newsletter & ePaper

  • die besten Artikel in dein Postfach
  • unser ePaper - alle 2 Monate gratis
  • Rabattaktionen & Gewinnspiele
  • kostenlos & jederzeit abbestellbar
unternehmer.de
unternehmer.de ist das Wissensportal für Fach- und Führungskräfte im Mittelstand, Selbständige, Freiberufler und Existenzgründer.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!