Top 10: Was du von den meistgeklickten YouTube-Videos lernen kannst

1706
Top 10 Was du von den meistgeklickten YouTube-Videos lernen kannst
© Chung Sung-Jun – gettyimages.com

Es ist die Plattform auf der alles mit dem Video eines Zoobesuchs begann: YouTube. Heute gehört YouTube zu Google und zählt als das größte Videoportal im Netz.

Vor 15 Jahren wurde die Online-Video-Plattform von drei ehemaligen PayPal-Mitarbeitern gegründet. In diesem Artikel erhältst du ein Ranking der meistgeklickten YouTube-Videos der letzten 15 Jahre.

Die Entstehunggeschichte von YouTube begann mit den drei Gründern:

  • Steve Chen
  • Chad Hurley
  • Jawed Karim

Das erste auf YoutTube hochgeladene Video zeigt den Mitberünder Jawed Karim im Zoo. Das 19-sekündige Video ist noch heute unter dem Titel „Me at the zoo“ auf dem Videoportal vorhanden und hat bereits 85 Mio. Aufrufe erreicht.

Heutzutage hat sich die Online-Video-Plattform zu einem der größten Unternehmen weltweit entwickelt.

EXTRA: Traumberuf YouTuber: So viel verdienen Influencer wirklich

Die Mehrheit der Abrufzahlen wird derzeit über Musikvideos generiert. Fast 150 Videos haben mittlerweile die eine Milliarde-Marke geknackt. Unter diesen sind nur 10 Nicht-Musikvideos.

Dadurch ist es keine Überraschung, dass unter den Top 10 der meistgeklickten YouTube-Videos nur ein Video dabei ist, welches kein Musikvideo ist. Im folgenden kannst du herausfinden, welches Video es ist.

10. Platz: „Roar“ von Katy Perry

Katy Perry schafft es mit ihrem Hitsong „Roar“ in das Ranking. Das Lied wurde bereits 2013 veröffentlicht und hat seitdem 3-Milliarden Aufrufe auf Youtube generiert.

9. Platz: „Sugar“ von Maroon 5

Maroon 5 schafft es als einzige Band in die Liste, der am häufigsten aufgerufenen YouTube-Videos. Ihr Musikvideo „Sugar“ wurde insgesamt 3,12 Milliarden Mal angeklickt und landet somit auf Platz 9.

8. Platz: „Sorry“ von Justin Bieber

In seinem Song „Sorry“ entschuldigt sich Justin Bieber für etwas, was schief lief. Mit diesem gefühlvollen Lied erreicht er 3,25 Milliarden Aufrufe auf YouTube.

7. Platz: „Gangnam Style“ von Psy

Der Koreaner Psy war mit seinem Hitsong „Gangnam Style“ lange Zeit der Rekordhalter auf Platz 1. Das Lied ging 2012 durch die Decke und platziert heute mit 3,5 Milliarden Aufrufen einen soliden 7. Platz.

6. Platz: „Uptown Funk“ von Mark Ronson feat. Bruno Mars

Mark Ronson und Bruno Mars lassen den Funk aus den 1960er Jahren mit ihrem Hitsong „Uptown Funk“ wieder auferstehen. Der Song erreichte seit 2014 insgesamt 3,7 Milliarden Views.

5. Platz: „Mascha und der Bär – Das ›Mascha-Speziale‹“ von Get Movies

Das YouTube-Video der russischen Animationsserie „Mascha und der Bär“ wurde bereits 4,2 Milliarden Mal geklickt. Nachdem sie ihn eines Tages im Wald kennen lernt, stellt das kleine Mädchen Mascha die Welt des großen Bären auf den Kopf. Das Video ist das einzige Nicht-Musikvideo in der Liste.

4. Platz: „See you Again“ von Wiz Khalifa feat. Charlie Puth

Für den Film „Fast & Furious 7“ haben Wiz Khalifa und Charlie Puth den Song „See you again“ geschrieben. In diesem nehmen sie Abschied vom verstorbenen Darsteller Paul Walker. Das Video erzielte bisher 4,41 Milliarden Views.

3. Platz: „Baby Shark Dance“ von Pinkfong! Kids‘ Songs & Stories

Das koreanische Mitmach-Kinderlied „Baby Shark Dance“ wurde 2016 auf der Plattform hochgeladen und hat inzwischen 4,58 Milliarden Aufrufe erreicht. Das Lied wurde von Pinkfong!, einem koreanischen Bildungsunterhaltungsunternehmen, produziert.

2. Platz: „Shape of You“ von Ed Sheeran

Auf Spotify ist „Shape of You“ derzeit mit 2,4 Milliarden Aufrufen der erfolgreichste Song. Auf YouTube rangiert das Liebeslied von Ed Sheeran mit 4,6 Milliarden Views auf Platz 2.

1. Platz: „Despacito“ von Luis Fonsi feat. Daddy Yankee

Dieses Lied hat spanische Musik Mainstream gemacht. Der Sommerhit von 2017 erzielte inzwischen 6,63 Milliarden Aufrufe. Zum Vergleich: Die Weltbevölkerung umfasste November 2019 rund 7,75 Milliarden Menschen und im Jahre 2017 umfasste sie etwa 7,55 Milliarden Menschen.

Lektionen für dein Unternehmen

Früher war das Teilen von Videos per E-Mail kompliziert und langwierig. Somit haben die Gründer von YouTube eine einfache Lösung für dieses Problem geschaffen.

Außerdem zeichnet sich das Videoportal durch seine Vielfältigkeit aus. YouTube eignet sich für eine breite Masse:

  • Musiker
  • Influencer
  • Fernsehsender
  • Konsumenten
  • etc.

Versuche diese Eigenschaften auf dein Unternehmen zu übertragen, indem du simple Lösungen für ein breites Publikum anbietest.

Quelle: Teleschau

Lust auf noch mehr Artikel?

Newsletter & ePaper

  • die besten Artikel in dein Postfach
  • unser ePaper - alle 2 Monate gratis
  • Rabattaktionen & Gewinnspiele
  • kostenlos & jederzeit abbestellbar
unternehmer.de
unternehmer.de ist das Wissensportal für Fach- und Führungskräfte im Mittelstand, Selbständige, Freiberufler und Existenzgründer.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!