2-in-1: 7 Alltagstipps für die Vereinbarkeit von Karriere und Familie

98
7 Alltagstipps für die Vereinbarkeit von Karriere und Familie
© lassedesignen -stock.adobe.com

Arbeit, Haushalt, genug Zeit für die Kinder und im besten Fall auch noch für den Partner beziehungsweise für sich selbst –  für die meisten arbeitenden Mamas könnte der Tag gut und gerne 48 Stunden haben, um Karriere und Familie unter einen Hut zu bekommen. Dabei bleiben vor allem die kleinen Auszeiten für einen selbst meist auf der Strecke, obwohl diese so wichtig wären, um wieder Kraft tanken zu können.

Es ist nicht einfach für Working Moms, die Herausforderungen des Alltags in Chancen zu verwandeln, um eine bessere Work-Life-Balance zu schaffen. Welche Organisationstipps jede berufstätige Mama kennen sollte, um Karriere und Familie perfekt zu vereinen, erfährst du hier:

1. Nutze das 80/20 Prinzip

Vielleicht hast du bereits vom sogenannten 80/20-Prinzip, auch Pareto Prinzip genannt, gehört. Falls nicht, ist es nun dringend an der Zeit. Der nach seinem Erfinder Vilfredo Pareto benannte Effekt besagt, dass wir  80 % des Endergebnisses mit nur 20 % des geleisteten Gesamtaufwandes erreichen, während für die restlichen 20 % des Ergebnisses 80 % notwendig sind. Du solltest dich also von heute an häufiger mit den 80 % zufrieden geben und dich von jeglichen Perfektionismus verabschieden. Auf diese Weise kannst du dir nicht nur sehr viel Zeit, sondern auch Stress beim Einklang von Karriere und Familie ersparen.

EXTRA: 80-zu-20-Regel: Mit Open Source die Wettbewerbsfähigkeit stärken

2. Halte dich an deinen Feierabend

Du hast den ganzen Tag gearbeitet, Qualitytime mit deinen Kindern verbracht und nun sind sie im Bett. Selbstverständlich könntest du jetzt noch einmal eine Waschmaschine anwerfen, Vorkochen etc. Denke jedoch daran, dass auch du Zeit zur Erholung brauchst, weshalb du dir dringend deinen Feierabend gönnen solltest. Gewöhne dir daher an, sämtliche Arbeiten ab 20 oder 21 Uhr ruhen zu lassen und verbringe die Zeit mit deinem Liebsten oder tue etwas für dich selbst. Auf diese Weise beginnst du den nächsten Tag viel erholter.

3. Starte entspannt in den Tag

EXTRA: Karriere & Familie: 12 Tipps für eine bessere Balance

Jede Mama wird wohl bestätigen können, dass die Zeit nach dem Aufstehen zu den stressigsten Phasen des Tages gehört. Die Kinder wollen nicht aus dem Bett, müssen angezogen werden und auch das Frühstück sollte so schnell wie möglich bereitstehen. Als Familienmanagerin ist es daher besser, etwas früher aufzustehen, um dir bereits eine schöne Tasse Kaffee zu gönnen und dich in Ruhe fertig zu machen. Du wirst erstaunt sein, was bereits eine viertel Stunde für dich selbst bewirken kann.

4. Was du heute kannst besorgen….

Ein weiterer Tipp, um Stress und Hektik am Morgen zu reduzieren ist es, bereits einiges am Abend vorzubereiten:

  • Lege zum Beispiel bereits vor dem Schlafengehen gemeinsam mit deinen Kindern die Kleidung für den nächsten Tag heraus. Dies kann zu einem netten Ritual werden, bei dem ihr besprecht, was ihr morgen alles tolles gemeinsam erleben werdet.
  • Decke den Frühstückstisch.
  • Bereite die Lunchboxen vor.

5. Du musst und sollst nicht alles alleine tun

Du stemmst bis jetzt den ganzen Haushalt alleine obwohl dein Partner und deine Kinder kleine Aufgaben übernehmen könnten? Es wird Zeit, das zu ändern! Setze dich mit deinen Liebsten hin und besprecht gemeinsam, wie die Aufgaben von nun an aufgeteilt werden können. Auch wenn es nur Kleinigkeiten sind, die deine Kinder oder dein Partner machen, wirst du sehr schnell merken, wie du entlastet und somit entspannter bist.

6. Gönnt euch einen Familientag

Wir hetzen von einem Meeting zum nächsten, die Kinder müssen zum Sport gebracht werden und Arztbesuche gehören koordiniert- diese täglichen Verpflichten von Karriere und Familie stressen auf Dauer nicht nur uns, sondern vor allem auch unsere Kinder. Haltet daher mindestens einen Tag in der Woche terminfrei, um wirklich all das machen zu können, worauf ihr Lust habt, ohne schnell wieder wohin zu müssen. Ihr werdet feststellen, wie gut euch eine solche Auszeit als Familie tut.

EXTRA: Kind und Karriere – kaum vereinbar? 4 Tipps machen es möglich

7. Macht einen Essensplan

Jeden Tag die gleiche Frage: Was sollen wir nur essen? Wenn du als Mama keine Lust mehr hast, dir ständig was anderes einfallen zu lassen, nur um festzustellen, dass der eine oder andere gerne etwas anderes gehabt hätte, ist ein Essensplan die Lösung. Setzt euch daher Sonntagabend gemeinsam hin und jeder darf sich ein Gericht für die nächste Woche wünschen. Die Tage, die übrig bleiben entscheidest du, was es geben wird. Auf diese Weise weißt du auch gleich, was ihr einkaufen müsst und jeder darf bei der Mahlzeit, die er oder sie sich ausgesucht hat, beim Kochen mithelfen.

Arbeit und Familie perfekt organisiert

Stress am Morgen, täglicher Termindruck, quengelnde Kinder und weder Zeit für die Liebe noch für sich selbst? Das muss nicht sein. Mit den hier genannten Tipps wirst du deinen Alltag als Working Mom nicht nur im Handumdrehen besser im Griff haben, auch die Entspannungsphasen für dich selbst kommen endlich nicht mehr zu kurz. So gehören Überforderung und Stress schon bald der Vergangenheit an und einem glücklichen sowie erfüllten Leben steht nichts im Wege.

Patricia Aschwanden
Patricia Aschwanden ist Persönlichkeitscoach, Mentaltrainerin und Hypnotiseurin. Sie hat sich als professionelle Rednerin einen Namen gemacht und weiß genau, wie man Familie und Beruf unter einen Hut bringt. Ihr Ziel ist immer das harmonische Miteinander.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!