Global denken als Antwort auf die Krise

47
Global denken als Antwort auf die Krise
© geralt - pixabay.com

Die derzeit vorherrschende Krise bringt nicht nur gesundheitliche, sondern auch wirtschaftliche Probleme mit sich. Überall fragen sich Unternehmen, wie es denn weitergehen soll und wie sie handeln können, um die Auswirkungen der Krise zumindest abfedern zu können.

Unsicherheit bricht mit bestehenden Denkstrukturen

So groß das menschliche und unternehmerische Leid, ausgelöst durch die Pandemie und die dazugehörigen Maßnahmen, auch ist, so viel Druck wird auch auf die bestehenden Denkstrukturen ausgeübt.

Eines ist klar: Mit den Herangehensweisen vor der Krise, wird man in und nach der Krise keinen Erfolg haben. Es müssen neue Lösungen und neue strategische Ausrichtungen Eingang ins unternehmerische Denken und Handeln finden.

Das eigene Business muss global betrachtet werden, um nachhaltig erfolgreich betrieben werden zu können. Dies bedeutet auch, das eigene Unternehmen über die Ländergrenzen hinweg zu positionieren. Wir leben in einer Zeit der Globalisierung, auch wenn sich dies aufgrund der derzeitigen Lage anders anfühlt. Von den gesetzlichen Rahmenbedingungen hat sich wenig verändert.

Egal, wo auf der Welt man sich mit seinem Unternehmen auch befindet, vor allem folgende vier Punkte sind unumgänglich, um langfristig erfolgreich sein zu können:

  1. Sicherheit und Rechtssystem
  2. Legalität der Geschäftsprozesse
  3. Steuergestaltung und -optimierung
  4. Networkingmöglichkeiten und Kontaktpflege

Das Undenkbare denken

Viele Unternehmer sind immer wieder erstaunt, welche Möglichkeiten der internationalen Diversifizierung des eigenen Business-Portfolios bestehen.

Hier geht es keinesfalls darum, Briefkastenfirmen in den exotischsten Ländern der Welt zu eröffnen, um Steuern zu sparen. Nein, es geht um eine strategisch sinnvolle Ausrichtung und Positionierung des eigenen Unternehmens.

Dieses internationale Denken hat mehrere Vorteile: Wer beispielsweise eine Dependance in Singapur hat, wird leichter den asiatischen Markt vor Ort bedienen können als von Deutschland aus.

In den asiatischen Ländern, allen voran China, herrscht wirtschaftliche Aufbruchstimmung wie niemals zuvor. Die Wachstumsraten sind schon wieder auf dem Niveau, welches vor dem Ausbruch der Pandemie herrschte. Nachdem China die Werkbank der Welt ist, wird der gesamte asiatische Raum davon profitieren.

EXTRA: Internationale Geschäftsideen: Planung & Vorbereitung ist alles

Auch Dubai denkbar

Geschäftlich interessante Möglichkeiten bieten die Vereinigten Arabischen Emiraten und hier allen voran Dubai. Das kleine Land mit der höchsten Dichte an Millionären – ganze 68.000 Millionäre behaust das 1,8 Millionen Einwohnerland – bietet perfekte Möglichkeiten für Networking und den strategischen Businessaufbau.

Es hat sich gezeigt, dass das Land wesentlich liberaler vorgeht, was die Eindämmung der Pandemie betrifft. Gleichzeitig herrscht dort reger Businessverkehr als gäbe es kein Morgen.

Dubai scheint eine immer wichtigere Business-Drehscheibe zu werden und bietet viele interessante Möglichkeiten, Geschäfte zu tätigen. Natürlich völlig legal und unbürokratisch. Allerdings sollte man sich mit den geschäftlichen Gepflogenheiten auseinandersetzen, wenn man in Dubai erfolgreich sein möchte.

Internationalisierung mit kleinerem Budget

Natürlich gibt es auch innerhalb Deutschlands und Europas viele Möglichkeiten, das eigene Unternehmen auf mehrere Beine und vor allem internationaler aufzustellen.

Dafür sind keine, wie oftmals gedacht, Millionenumsätze von Nöten, sondern bestimmte Strategien können schon mit wesentlich kleineren Beträgen elegant umgesetzt werden. Dazu muss man sich jedoch den Möglichkeiten öffnen.

Die Zunft der Steuerberater ist eher kritisch eingestellt, weil sie mehr Arbeit auf sich zukommen sehen. Außerdem benötigt es Experten, die das Unternehmen in der Internationalisierung professionell begleiten. Es gibt immer wieder gefährliche Tücken und Fallstricke, die jedoch relativ leicht zu umgehen sind. Eine Begleitung durch absolute Profis mit jahrelanger Erfahrung auf dem Gebiet ist dabei unumgänglich.

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Auskundschaften deiner Möglichkeiten und lese gerne von deinen Erfolgsstories.

Marc Schippke
Marc Schippke ist CEO und Geschäftsführer der Wirtschaftsberatung AG. Zusammen mit einem ausgewiesenen Expertenpool sorgt er dafür, dass seine Mandanten ihre Steuern optimieren, sich internationalisieren und gemeinwohlorientiert wirtschaften.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!