Mobbing: Wenn sich Frauen gegen andere Frauen wenden

632
Mobbing: Wenn sich Frauen gegen andere Frauen wenden
© mariesacha - stock.adobe.com

Frauen, die andere Frauen ins Visier nehmen, tun dies meist, weil sie sich bedroht und verunsichert fühlen. Ihre größte Angst ist, dass eine andere Frau ihre Position einnehmen könnte. Statt mit ihnen zu arbeiten, arbeiten sie gegen andere Frauen, weil sie diese als Konkurrenz betrachten.

Eine Frau, die ihre Macht missbraucht und andere Frauen schikaniert, kämpft ihren eigenen Kampf um Macht und Respekt. Der Gedanke, es anderen Frauen leichter zu machen, bedeutet, dass ihr eigener Erfolg nicht so bedeutsam ist. Wenn sie anderen Frauen helfen, haben sie Angst, dass sie selbst weniger angesehen werden. Frauen, die sich von anderen Frauen bedroht fühlen, können grausam werden und ungeheuerliche Dinge tun.

Tyrannische Führungskräfte

Schwierig wird es, wenn weibliche Führungskräfte ihre Mitarbeiterinnen schikanieren. Eine tyrannische Führungskraft schafft eine Mobbing-Kultur, in der die Leute versuchen, der Führungskraft nachzueifern und um Gunst buhlen.

EXTRA: 3 Anzeichen, dass deine Chefin toxisch ist

Frauen, die ihre Autorität missbrauchen, beeinflussen andere und zeigen ihnen, dass dies das Verhalten einer Führungspersönlichkeit ist. Infolgedessen nehmen andere Personen diese toxischen Verhaltensweisen auf und führen sie weiter.

Auswirkungen von Mobbing

Jeder Mensch, unabhängig vom Geschlecht, verdient es, in einer sicheren, respektvollen, gesunden und ermutigenden Umgebung zu arbeiten. Dabei sollte die Führungskraft nur die besten Interessen haben.

Viele betroffene Mitarbeiterinnen teilen nie mit, was sie durchmachen – aus Angst ihre Zukunft zu gefährden. Dies wiederum führt dazu, dass das Mobbing fortbesteht und in den meisten Fällen noch verschlimmert wird.

Mobbing kann nachhaltige Auswirkungen auf die betroffenen Personen haben:

  • Anfängliche Verwirrung
  • Verringerung des Selbstvertrauens
  • Weniger Glücksgefühle
  • Zunehmende Ängste
  • Gefühl der Hilflosigkeit

Mobbing führt außerdem zu einem Vertrauensverlust. Die Person, welche die Mitarbeiter schützen soll, ist die gleiche, die diese Aufgabe missbraucht.

EXTRA: Warum nehmen wir Kritik von weiblichen Chefs schlechter an?

Beweise sammeln

Das Sammeln von Beweisen ist eine der stärksten Methoden, um sich gegen eine tyrannische Führungskraft zu wehren. Ab heute solltest du jeden Vorfall konsequent und so detailliert wie möglich protokollieren, z.B. was passiert ist, wann, wo und ob es Zeugen gab.

Achte darauf, das Protokoll an einem sicheren Ort aufzubewahren. Dieses Protokoll wird als Beweismittel dienen, wenn du der Personalabteilung, einer leitenden Führungkraft oder dem Betriebsrat Bericht erstattest.

Dieser Artikel wurde von Heidi Lynne Kurter auf Englisch verfasst und am 19. Februar 2020 auf www.forbes.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren Lesern zu relevanten Themen austauschen können.

unternehmer.de
unternehmer.de ist das Wissensportal für Fach- und Führungskräfte im Mittelstand, Selbständige, Freiberufler und Existenzgründer.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!