Wie finde ich das richtige Franchisesystem?

2470
Wie finde ich das richtige Franchisesystem?
© golubovy – stock.adobe.com

Generell kann man die Attraktivität eines Franchisesystems erst nach eingehender Überprüfung beurteilen. Noch bevor es zu einem persönlichen Kontakt kommt, vermitteln dir Unterlagen, ein Messeauftritt und/oder die Präsentation im Internet einen ersten Eindruck.

Folgende Anhaltspunkte vermitteln dir eine erste Möglichkeit zur Beurteilung eines Franchisesystems:

FranchisegeberInnen: Die erste Reaktion

Interessensbekundungen werden seitens der FranchisegeberInnen mit einer ausführlichen Beschreibung und der Einladung zu einem unverbindlichen Gespräch, einer höflichen Absage und manchmal leider auch gar nicht beantwortet.

Enthält deine Anfrage bereits grundlegende Informationen über deinen Berufsweg sowie deine beruflichen Zielsetzungen, darfst du auch eine individuelle Reaktion der FranchisegeberInnen erwarten.

Prüfe folgendes:

  • Wie schnell reagiert die Franchisegeberin oder der Franchisegeber?
  • Sagen dir Stil und Inhalte der Antwort zu?
  • Fühlst du dich als Interessent adäquat behandelt?

Anforderungsprofil des Franchisesystems

Seriöse Franchisesysteme erstellen für die Qualifikation geeigneter PartnerInnen ein Anforderungsprofil. Häufig werden dafür Fragebögen eingesetzt, die anschließend als Basis für intensive Gespräche dienen.

Diese Vorgehensweise erspart beiden Seiten Zeit und Geld, da sie offensichtlich ungeeignete Kandidatinnen und Kandidaten von einer Bewerbung abhält. Sieh diese Fragen also nicht als unzumutbar oder indiskret an. Ein Fragebogen zeigt dir vielmehr, dass das System bei der PartnerInnenauswahl auf Qualität achtet.

Informationsmaterial der FranchisegeberInnen

Informationsmaterial sollte optisch und inhaltlich hochwertig gestaltet sein. Schlampiges Material wirft ein schlechtes Licht auf das Franchisesystem und mahnt zur Vorsicht.

Bei der inhaltlichen Beurteilung solltest du jedoch auch beachten, dass FranchisegeberInnen ihr Know-how aus gutem Grund nur Zug um Zug offen legen möchten. Habe also auch Verständnis, wenn du auf ein Folgegespräch verwiesen wirst.

EXTRA: 10 Erfolgstipps für deine Franchise-Gründung

Geschäftsidee der FranchisegeberInnen

Die Geschäftsidee muss dich überzeugen, denn du musst dich als FranchisenehmerIn voll mit ihr identifizieren können. Nur Angebote, die echte Vorteile gegenüber den WettbewerberInnen bieten, haben auf Dauer eine Überlebenschance.

Erfolgreiche Franchisesysteme zeichnen sich durch eine Geschäftsidee aus, die auf das Kernproblem einer spezifischen Zielgruppe zugeschnitten ist.

Das Franchisehandbuch

Wurde von der Franchisegeberin oder vom Franchisegeber aus irgendwelchen Gründen noch kein Systemhandbuch erstellt, ist zu befürchten, dass das systemspezifische Know-how noch nicht in einer verständlichen und praktikablen Form aufbereitet wurde.

Frage also bereits im Erstgespräch explizit nach der Existenz eines Franchisehandbuchs und lass dir dieses zeigen.

Unser Buchtipp*: Praxisleitfaden Franchising

Strategien und Werkzeuge für Franchisegeber und -nehmer

Taschenbuch: 221 Seiten
Erscheinungsdatum: 19. Juli 2018
Auflage: 2
Verlag: Springer Gabler
Preis:
 50,00 €

Jetzt auf Amazon ansehen

*Dieser Buchtipp enthält Provisions-Links. Wenn du über diese Links einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

Schulung und Beratung durch das Franchisesystem

Eine intensive Ausbildung neuer Franchisenehmer sowie fortlaufende Schulungs- und Beratungsmaßnahmen gehören grundsätzlich zum Leistungsumfang eines Franchisesystems.

  • Frage also nach Art und Umfang des Orientierungstrainings.
  • Frage nach fortlaufenden Trainingsangeboten.
  • Gibt es ein auf die Bedürfnisse des Systems zugeschnittenes Weiterbildungskonzept?

Markterfolg der FranchisegeberInnen

Das Leistungspaket der Franchisegeberin oder des Franchisegebers sollte auf dem Markt bereits einen erfolgreichen Praxistest bestanden haben.

Für eine gewisse Wettbewerbsstärke des Franchisesystems spricht eine mehrjährige Marktpräsenz sowie eine zunehmende Zahl von Partnerbetrieben.

Weitere Anhaltspunkte liefern seine Position im Markt sowie seine Entwicklung im Vergleich zu den Hauptwettbewerbern und dem Branchendurchschnitt. Dagegen ist die Wettbewerbsstärke jüngerer Franchisesysteme oft nur schwer zu beurteilen, wenngleich sich auch in dieser Gruppe interessante Systeme wiederfinden.

  • Frage dich zunächst selbst, welcher Gründertyp du bist.
  • Welche Sicherheiten bietet das System und welches Risiko bist du bereit zu tragen?

Unser Gratis-ePaper: Gründung

Kostenloses ePaper von unternehmer.de: GründungUnser ePaper mit den besten Tipps rund um das Thema Gründung:

→ über 55.000 Abonnenten
→ jedes Quartal eine neue Ausgabe
→ als PDF bequem in dein Postfach

Einfach anmelden und ab sofort top-informiert sein!

Gratis-ePaper downloaden

Andreas C. Fürsattel
Der Dipl. Betriebswirt Andreas C. Fürsattel unterstützt und begleitet seit nunmehr 20 Jahren eine Vielzahl von KMU und Franchisesysteme bei deren Unternehmens- und Mitarbeiterentwicklung. Nach beruflichen Stationen als Vertriebsleiter in der Finanzdienstleistungsbranche und kaufmännischer Geschäftsführer einer regionalen Linienfluggesellschaft, ist er seit 2002 Geschäftsführender Gesellschafter von BEITRAINING® International. Im Dezember 2016 erschien sein erstes Buch mit dem Titel "Mitarbeiter im Fokus".

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!