Warum es in unsicheren Zeiten Mut braucht

3073
Warum es in unsicheren Zeiten Mut braucht
© relif – stock.adobe.com

Es dauert Wochen, Monate und Jahre, mit seinem Unternehmen das zu finden, was man gut macht. Sich darauf zu konzentrieren und es zu perfektionieren. Es braucht einige Zeit, verschiedene Ansätze auszuprobieren und manchmal viele Dinge, bevor dein Einfallsreichtum und deine Ideen und Fähigkeiten auf eine Gelegenheit stoßen, Großes zu schaffen. So viele mühen sich ab und erreichen nie irgendeinen Durchbruch, ihre Bemühungen sind letztlich umsonst.

Aber für diejenigen, die im richtigen Moment die richtige Idee haben, gibt es Freude an dem großen Glück, auf das man gestoßen ist – und natürlich den Wunsch, es voll auszukosten. Alle Gründer und Selbstständige wissen, wie herausfordernd die Welt der Start-ups ist und wie groß die Chancen sind. Erfolg kommt nicht selbstverständlich, und das Erreichen deiner Ziele verdient die damit verbundene Freude und Erleichterung.

Kann Erfolg ein Dauerzustand sein? Unwahrscheinlich. Es gibt nur wenige Unternehmen, die groß genug sind, um gegen die Launen des Verbraucher- oder Handelsmarktes isoliert zu sein, und die Erfolgsgeschichten von gestern können rasch zu den warnenden Geschichten von morgen werden.

Wenn das Erreichen von Erfolgen wie das Besteigen eines Berges ist, dann ist es ein Berg, der sich ständig verschiebt und verändert, wobei sich der Gipfel nie an der gleichen Stelle befindet.

Neue Wege gehen

Nachhaltiger Erfolg erfordert, dass wir uns neu erfinden, um die Selbstgefälligkeit zu vermeiden, die sich leicht einstellen könnte, wenn wir einmal eine Kostprobe des Erreichten bekommen haben. Wir müssen unsere große Idee weiterverfolgen und sie verbessern, wenn nicht sogar eine völlig neue Idee entwickeln. Wir alle wissen, dass die besten und erfolgreichsten Unternehmen diejenigen sind, denen das immer wieder gelungen ist. Denken wir nur an den Tag zurückdenkt, als Amazon nur eine Website war, auf der man Bücher kaufen konnte – um nur eines von unzähligen Beispielen zu nennen.

EXTRA: 6 erfolgreiche Unternehmer – und was du von ihnen lernen kannst

Die Idee, sich selbst neu zu erfinden, ist eine unbequeme Aufgabe, die viele Leute stört – vor allem, wenn sie ein bestimmtes Alter erreicht haben. Das liegt an der mangelnden Bereitschaft, sich mit dem zu befassen, was bislang immer funktioniert und sicherlich Sinn gemacht hat. Die Welt wird jedoch nicht stillsitzen, so sehr wir es auch wollen, und die Wünsche der Kunden und Auftraggeber ändern sich mit den sich ändernden Zeiten um sie herum. Kunden sind einem guten Produkt nur so lange treu, wie es gut ist, und ein Produkt, das meilenweit hinter seinen Konkurrenten zurückliegt, ist alles andere als das.

Mutig voranschreiten

Wie können wir uns also ändern, um mit der Zeit Schritt zu halten, ohne die Ideen, mit denen wir begonnen haben, zu verraten? Wie navigieren wir einen schwierigen zweiten Akt in eine neue Version von uns und unseren Unternehmen?

Wir beginnen mit der Veränderung, bevor eine Veränderung von uns verlangt wird.

Wir alle haben Unternehmen gesehen, die aufholen mussten, weil sie von der Innovation eingeholt wurden, und mit etwas Glück haben wir die Lehren, die aus diesen Fällen gezogen werden müssen, verinnerlicht. Aber es gibt einen Unterschied zwischen dem Wissen, was wir tun müssen, und dem, was wir letztendlich in die Tat umsetzen. Es ist leicht, ein Lippenbekenntnis zur Innovation abzugeben, aber setzen wir es auf eine echte, greifbare Art und Weise um, die zur Umsetzung neuer Ideen führen wird?

Vielleicht fühlen sich zu viele von uns stattdessen mit Iterationen, langsamen und stetigen Veränderungen, die im Laufe der Zeit eingeführt werden, wohl er. Und obwohl daran nichts auszusetzen ist, braucht der normalerweise vorsichtige Weg gelegentlich einen gewaltigen Schub nach vorne, um mit dem Rudel mitzuhalten.

Sei also mutig in deinem Denken – vielleicht mehr, als du üblicherweise für klug hältst.

EXTRA: Angst im Change nutzen: 5 Tipps für Führungskräfte

Die Realitäten der Umsetzung dieser Ideen erfordern oft, dass wir unsere Erwartungen ohnehin mäßigen und modulieren, also warum nicht etwas Mutigeres anstreben, als wir es sonst vielleicht versucht hätten? Mehr als alles andere müssen wir den Mut haben, auf persönlicher Ebene bereit zu sein, uns zu verändern, sowohl in unserer Arbeit als auch in unserem Geschäftsansatz. So viel Vertrauen, wie wir in unsere Ideen haben, müssen wir auch in uns selbst und in unsere Fähigkeiten haben, um unser Unternehmen in die Zukunft zu führen, ganz gleich, wohin es sich bewegt.


Dieser Artikel wurde von Mary Juetten auf Englisch verfasst und am 02.04.2020 auf www.forbes.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren Lesern zu relevanten Themen austauschen können.

Du willst nichts mehr verpassen?

Newsletter & ePaper

  • die besten Artikel in dein Postfach
  • unser ePaper - alle 2 Monate gratis
  • Rabattaktionen & Gewinnspiele
  • kostenlos & jederzeit abbestellbar
unternehmer.de
unternehmer.de ist das Wissensportal für Fach- und Führungskräfte im Mittelstand, Selbständige, Freiberufler und Existenzgründer.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!