Karriere als Freelancer: In 6 Schritten zum Erfolg [Infografik]

1839
Karriere als Freelancer: In 6 Schritten zum Erfolg [Infografik]

Viele spielen mit dem Gedanken, den Schritt in die Freiberuflichkeit zu wagen –wenige tun es tatsächlich. Woran das liegt? Die Gründe können ganz unterschiedlicher Natur sein. Oftmals wird ein Freelancer-Dasein unterschätzt, und die Freude an der neu gewonnenen Flexibilität kann schnell in körperliche und mentale Belastung umschlagen, wenn die Aufträge ausbleiben. Also ja: Freelancer haben es am Anfang nicht leicht.

Wie du bei den ersten Schritten deiner Freelancer-Karriere das Beste aus deiner Zeit und deinen Möglichkeiten herausholen kannst, verrät dir die folgende Infografik:

Infografik: Eine erfolgreiche Karriere als Freelancer starten

How to Start a Successful Career as a Freelancer
by Fiverr.

(Klicken, um die Grafik zu vergrößern.)

1. Sammle Erfahrung

Wenn du gerade erst damit begonnen hast, dir ein überzeugendes Portfolio aufzubauen, musst du möglicherweise erst schlecht- oder unbezahlte Erfahrung sammeln, bevor du größere Aufträge bekommst. Einige Möglichkeiten sind:

  • Biete deine Leistungen Freunden oder der Familie an.
  • Kontaktiere Non-Profit-Organisationen in deiner Nähe und frage, ob sie Hilfe benötigen.
  • Finde heraus, ob du spezielle Zertifikate von Fachleuten aus deinem Bereich erlangen kannst.

2. Berechne deinen Preis mit Bedacht

Sobald du einige Erfahrungen gesammelt und ein solides Portfolio aufgebaut hast, bist du bereit, größere Aufträge anzunehmen. Doch Vorsicht! Im Internet mangelt es zwar nicht an Arbeit, aber das meiste davon ist extrem schlecht bezahlt. Wenn du nicht gerade zum Spaß freiberuflich tätig bist, solltest du dich niemals unter deinem Wert verkaufen.

EXTRA: Finanzielle Sicherheit im Alter: So sorgen Freelancer vor

3. Behalte die Zeit im Auge

Nimm nur Aufträge an, bei denen du dich sicher fühlst und die in einer überschaubaren Zeitspanne erledigt werden können. Anstatt dich mit Mammutprojekten abzumühen, hebe dich lieber ab:

  • Biete ein einzigartiges, hochwertiges Produkt an.
  • Überzeuge durch blitzschnelle Bearbeitungszeiten.
  • Spezialisiere dich auf eine bestimmte Nische und werde kreativ.

4. Kommuniziere mit deinen Klienten

Deine Kunden sind deine wichtigste Ressource. Es ist wichtig, gute und langfristige Beziehungen mit ihn aufzubauen:

  • Halte deine Kunden mit kostenlosen Updates über den Fortschritt deiner Arbeit auf dem Laufenden.
  • Beantworte E-Mails und Telefonate immer möglichst zeitnah.
  • Versende dem Kunden einen Entwurf zur Durchsicht, bevor du das Endprodukt lieferst.
  • Höre auf das Feedback deiner Kunden und lass es gegebenenfalls in deine Produktentwicklung mit einfließen.

EXTRA: 5 Tipps für das Stammkunden-Geschäft

5. Verbreite deine Message

Unterschätze niemals die Macht von Mundpropaganda.

Behalte deine aufkeimende Freelancer-Karriere nicht für dich. Berichte deinen Freunden, deiner Familie, einfach jedem davon, der zuhören will. Je mehr Leute wissen, dass du freiberuflich tätig bist, umso besser! Diese ersten Referenzen werden dir dabei helfen, deinen Ruf aufzubauen.

6. Frage nach Feedback

Positive Rückmeldungen und gute Referenzen sind das, was dich von anderen abheben und deine Preise erhöhen wird. Empfehlungen von glücklichen Kunden werden auch zukünftigen Kunden zeigen, dass du der Richtige für sie bist.

Feedback ist gut, aber es ist noch besser, wenn du es zeigen kannst.

Stelle jedoch im Vorfeld sicher, ob es für deine Klienten in Ordnung ist, wenn du deren Namen und Empfehlung veröffentlichst.

EXTRA: Freelancer-Tipp: Den passenden Arbeitsplatz finden

Unser Gratis-ePaper: Gründung

Kostenloses ePaper von unternehmer.de: GründungUnser ePaper mit den besten Tipps rund um das Thema Gründung:

→ über 55.000 Abonnenten
→ jedes Quartal eine neue Ausgabe
→ als PDF bequem in dein Postfach

Einfach anmelden und ab sofort top-informiert sein!

Gratis-ePaper downloaden

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein