Gewerbeimmobilie gesucht: So findest du das passende Objekt!

1150
Gewerbeimmobilie gesucht: So findest du das passende Objekt!
© Studio Romantic- stock.adobe.com

Ein Internetunternehmen gehört nicht in die Peripherie und für den Industriebetrieb macht eine zentrale Lage wenig Sinn. UnternehmerInnen sollten bei der Wahl des Standorts sehr kritisch sein und sich professionelle Hilfe an Bord holen.

Die Geschäftsidee steht, die Finanzierung ist auch gesichert, die ersten PartnerInnen und KundInnen sind vielleicht auch schon an Bord – jetzt kann’s losgehen. Eine passende Immobilie? Ach was, dafür ist später noch Zeit, beim Cousin der Nachbarin ist noch eine Ecke frei, da können wir unsere Schreibtische und Laptops aufstellen, das passt schon!

So oder so ähnlich argumentieren so manche frisch gebackene UnternehmerInnen. Es fließt ja schon genug Geld in Vertrieb, Marketing und IT, und die Gehälter für die GeschäftsführerInnen wollen auch gezahlt werden. Da stören die Kosten für ein vernünftiges Büro ja nur. Das ist aber der falsche Ansatz, denn eine vernünftige Immobilie trägt entscheidend zum langfristigen Geschäftserfolg bei.

Mag sein, dass das Eckchen in den ersten Wochen ausreicht – aber spätestens wenn das Geschäft Fahrt aufnimmt, immer mehr Verhandlungen mit (potenziellen) Kunden und Personalgespräche geführt werden müssen, ist eine solche Lösung definitiv zu dünn. Denn wer will schon sein innovatives Produkt als Untermieter in einem Hinterhofgebäude erläutern? Und wer kann sich da schon wirklich entfalten und strategisch weiterentwickeln?

Gehe strukturiert vor

Wer eine Immobilie für seine gewerblichen Ansprüche sucht, muss dies strukturieren. Zuerst müssen sich UnternehmerInnen folgende Kernfragen stellen:

  • Welchen Platzbedarf habe ich?
  • Habe ich einen stabilen MitarbeiterInnenstamm oder muss ich von vorne herein freie Flächen für neues Personal einplanen?
  • Habe ich regelmäßig KundInnenkontakt oder will ich sogar Laufkundschaft ansprechen?
  • Muss ich größere Warenbestände lagern oder brauche ich Platz für Produktentwicklung und -tests?
  • Kommt es mir auf eine repräsentative Lage an oder ist die Anbindung an Autobahnen und Flughafen wichtiger?
  • Will ich kaufen oder mieten?
  • Wie viel darf das Objekt kosten?

Erst wenn diese Fragen beantwortet sind, sollten UnternehmerInnen Schritt 2 angehen – und dieser heißt: sich auf Gewerbeimmobilien spezialisierte MaklerInnen zu suchen. Mit einem Blick in die Kleinanzeigen ist es bei der Immobiliensuche nämlich nicht getan. Die MaklerInnen sollten die Region, in der sich das Unternehmen ansiedeln will, gut kennen und die Vor- und Nachteile möglicher Standorte gut erläutern.

Dazu gehören alle Fragen rund um:

  • Anbindung und Nachbarschaft,
  • Ausbaumöglichkeiten und technische Infrastruktur,
  • aber auch Verbrauchskosten,
  • Vertragsdetails und, und, und.

Und vor allem können die GewerbemaklerInnen zwischen EigentümerIn und UnternehmerIn vermitteln und sicherstellen, dass die Parteien zusammenpassen. Das hat bei Mietobjekten eine besondere Relevanz.

EXTRA: Gewerbeimmobilien kaufen, aber richtig! Ein Leitfaden

Die Anforderungen an den Standort

Schließlich hat jede Branche, hat jedes Unternehmen andere Anforderungen an den Standort, die erfüllt werden müssen – sonst kann sich die Wahl schnell als Schuss in den Ofen und teures Missverständnis herausstellen.

  • Ein junges Unternehmen für Online-Marketing gehört natürlich nicht aufs Land, auch wenn der alte Gutshof so eine ansprechende innovative Atmosphäre verströmt: Die Internetverbindung ist langsam, der öffentliche Nahverkehr funktioniert nicht, und Angebote für Mittagspause und After-Work-Treffen für das Team gibt es in der Nähe auch nicht.
  • Und genauso gehören HerstellerInnen von Sondermaschinen nicht in die Innenstadt, auch wenn der Platz auf den ersten Blick ausreicht. Für ein solches Unternehmen bietet sich ein autobahnnahes Gewerbegebiet an, mit vielleicht passender Industrie in der Nachbarschaft, auf Produktion ausgerichtete Flächen und mit genügend Raum für die Logistik.

Die idealen MaklerInnen: Langfristiger PartnerInnen

Die MaklerInnen bleiben auch PartnerInnen des Unternehmers, wenn die perfekte Immobilie gefunden ist. Er wird nicht nur bei Bedarf Fachleute für die Finanzierung des Erwerbs vermitteln, die professionellen MaklerInnen werden auch immer bei der Herrichtung der Immobilie unterstützen.

In der Regel verfügen MaklerInnen sowohl über bauliches Fachwissen als auch über ein Netzwerk an spezialisierten HandwerkerInnen, die ihre Leistungen im gewerblichen Bereich über viele Jahre hinweg nachgewiesen haben.

Dadurch können sie bereits bei der Besichtigung Anregungen für notwendige Umbauten liefern, zügig Angebote einholen und UnternehmerInnen dahingehend beraten, dass sie so wenig Fehler wie möglich bei der Planung machen. Und so können aus den MaklerInnen langjähriger BegleiterInnen werden, die immer wieder für ein Unternehmen tätig werden und das Beste aus jedem Umzug, aus jeder Erweiterung herausholen.

Lust auf noch mehr Artikel?

Newsletter & ePaper

  • die besten Artikel in dein Postfach
  • unser ePaper - alle 2 Monate gratis
  • Rabattaktionen & Gewinnspiele
  • kostenlos & jederzeit abbestellbar
Ralf Dietrich
Ralf Dietrich, geschäftsführender Gesellschafter der Dietrich + Partner Immobilien KG aus Köln, ist seit drei Jahrzehnte als Immobilienmakler für anspruchsvolle Gewerbe- und Privatkunden tätig und kennt die Anforderungen, die Unternehmen an ihre Objekte stellen, genau. Sein Kernanliegen ist, seine Kunden individuell zu beraten.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!