„Die Coworking Evolution“: Leben & Arbeiten neu denken [Rezension]

1669
© Vasyl – stock.adobe.com

Längst ist klar, dass die Digitalisierung nicht nur die Art und Weise verändert, wie wir arbeiten – sprich mit welchen Tools und Werkzeugen, sondern insbesondere auch wann, wo und mit wem. Mit dem technologischen Fortschritt vollzieht sich zudem ein sozialer Wandel, der weit über den Lebensbereich Arbeit hinauslangt und unser Leben als tätige Wesen generell betrifft. Gerade die jüngeren Generationen sind es, die von ihrem Arbeitgeber, da es die Technik nun einmal erlaubt, mehr Flexibilität sowie ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Job und Freizeit erwarten.

Für Unternehmen hingegen stellt sich eine Frage, die im täglichen „War for Talents“ umso bedeutender wird: Wie kann ich als Arbeitgeber sinnvoll auf diesen Wandel reagieren und mich zeitgemäß anpassen, ohne das, was sich im Laufe der Zeit bewährt hat und was mich auszeichnet, komplett über den Haufen zu werfen? Eine Antwort findet sich sicherlich nicht von heute auf morgen, das weiß auch Robert Bukvic, der mit seinem Buch „Die Coworking-Evolution“ eine Art symptomatischen Querschnitt der heutigen Arbeitswelt liefert.

Inhalt: Vorteile von Coworking

Als Leser erwartet dich im Buch eine Einführung in das Thema Coworking. Wer mit dem Begriff also noch nicht im Geringsten etwas anzufangen weiß oder ihn gar zum ersten Mal hört, findet hier eine solide Grundlage. Zunächst stellt der Autor das Konzept vor, das dahinter steckt, indem er die Entwicklung des Trends anhand einiger wichtiger Etappen – von 1959 bis 2008 – grob skizziert. Im Besonderen geht er dabei auf Coworking Spaces ein, also Räumlichkeiten, die der digitalen Arbeitswelt und ihren Anforderungen gerecht werden. So fasst Bukvic fünf Merkmale zusammen, die Coworking Spaces vom klassischen Büro unterscheiden:

  1. Freiheit und Flexibilität: Egal ob am heimischen Schreibtisch oder in der Café-Lounge – die Arbeitsumgebung sollte den Bedürfnissen des Coworkers sowie der aktuellen Auftragslage angepasst sein.
  2. Rundum-sorglos-Paket: Nicht alle haben zuhause Drucker, Scanner und High-Speed-Internet. Ein Coworking Space stellt sicher, dass ein Rundum-Paket zur Verfügung steht – inklusive Kaffeeküche, Obst und Getränken.
  3. Networking inklusive: Wie ein Wohnzimmer bietet auch ein Coworking Space die Möglichkeit, sich in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen.
  4. Vom Einzelkämpfer zum Teamplayer: Wenn sich viele Gleichgesinnte Menschen treffen und fachlich wie menschlich austauschen, profitiert idealerweise die gesamte Community davon.
  5. Hoher Spaßfaktor: In Coworking Spaces finden regelmäßig Events statt, die für die nötige Abwechslung sorgen, zum Beispiel Yoga, After Work, etc.

„Es sind Orte, an denen sich im Idealfall die Arbeit mit der freude an der Tätigkeit verbindet.“

Im Weiteren geht der Autor sowohl auf die aktuellen Auswirkungen als auch auf mögliche Weiterentwicklungen des Konzepts in der Zukunft ein. Es werden dabei vor allem die positiven Seiten des Coworking hervorgehoben, während immer wieder Best-Practice-Beispiele aus der Wirtschaft zum Nacheifern und Ausprobieren im eigenen Unternehmen anregen sollen. Zudem findest du im Buch auch das ein und andere Experteninterview, das stets einen neuen Blickwinkel auf das Thema öffnet.

EXTRA: Tipps zum Coworking für Selbstständige und Unternehmer

Aufbau: Experteninterviews und Exkurse

Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite übersichtlich und ansprechend gestaltet. Du findest darin jede Menge Bilder von Coworking Spaces abgedruckt, die inspierieren und den Text auflockern. Experteninterviews und Exkurse zu bestimmten Themen, die eng mit Coworking zusammenhängen, heben sich farblich von der restlichen Gestaltung des Buches ab. Für eine angenehme Lesbarkeit sind außerdem die Unterkapitel durchgehend kurz gehalten und nehmen selten mehr als zwei bis drei Seiten ein.

Preis & Information

Buchtipp: Die Coworking-EvolutionDie Coworking-Evolution: Wie wir zukünftig leben und arbeiten

Broschiert: 224 Seiten
Verlag: Redline Verlag, 18. Februar 2020
Preis: 19,99 €

Jetzt auf Amazon ansehen

Fazit: Crashkurs Coworking

Du bist mit dem Thema Coworking noch nicht direkt in Berührung gekommen, hast aber schon davon gehört und könntest dir – ob als Arbeitnehmer oder Arbeitgeber – gut vorstellen, alternative Arbeitsmodelle auszuprobieren? Dann ist dieses Buch wie für dich geschaffen, liefert es doch einen ersten Überblick über das, was überhaupt möglich ist, was momentan funktioniert und was zukünftig noch kommen könnte. Für alle hingegen, die Coworking schon aktiv praktizieren, bietet das Buch allenfalls ein paar neue Inspirationen, jedoch keine forgeschrittenen Ratschläge.

Über den Autor

Robert Bukvic ist CEO und Gründer verschiedener Startups und Internetunternehmen wie etwa rent24. Seine Erfahrungen und das Know-how aus über 15 Jahren in der Technologie- und Immobilienbranche gibt er mit seinem Team an junge Startups und aufstrebende Unternehmen weiter.

Du willst nichts mehr verpassen?

Newsletter & ePaper

  • die besten Artikel in dein Postfach
  • unser ePaper - alle 2 Monate gratis
  • Rabattaktionen & Gewinnspiele
  • kostenlos & jederzeit abbestellbar
Andreas Wickles
Andreas Wickles studierte Literatur- und Medienwissenschaft. Als Teil der Redaktion von unternehmer.de schreibt er neben Buchrezensionen vor allem zu den Themen Arbeitnehmerrechte, Karriere und New Work.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!