„Mission Verantwortung“: Erfolg selbst bestimmen [Rezension]

731

Ein Buch über Verantwortung. Mehr noch: über die Mission Verantwortung. Was erwatet man da als neugieriger Leser? Vielleicht einen weiteren Management-Ratgeber, wie es sie bereits in Hülle und Fülle gibt. Vielleicht aber auch ein Buch mit philosophischem Ausmaß, das die Bedeutung von Verantwortung für das 21 Jahrhundert theoretisch erörtern möchte.

Schlägt man allerdings die ersten Seiten auf, wartet bereits die große Überraschung: Da berichtet doch tatsächlich jemand ganz privat und intim, wie er sein „perfektes“ Leben mutwillig zerstört hat, wie er sich in Alkohol- und Drogenexzesse geflüchtet hat und beinahe alles verloren hätte, was ihm wichtig ist, allem voran seine Familie. Warum? Weil er keine Verantwortung übernehmen konnte oder wollte – weder für andere noch für sich selbst.

Inhalt: Vom Fluch zum Segen der Verantwortung

Nun hat ausgerechnet dieser Mensch namens Bernd Kiesewetter ein Buch mit dem Titel „Mission Verantwortung“ geschrieben, in dem er sich ohne Scheu als Negativbeispiel präsentiert. Dabei geht es ihm vor allem um eines: die Menschen dazu anregen, sich der Verantwortung, die ein jeder trägt, bewusst zu werden.

Anhand vieler Beispiele aus seinem eigenen Leben und dem anderer Persönlichkeiten zeigt er auf, wie wichtig dies sowohl für den Einzelnen als auch für unsere gesamte Gesellschaft ist, in der wir heutzutage nahezu alles selbst entscheiden dürfen. Im Mittelpunkt stehen die Fragen:

  • Was heißt eigentlich Verantwortung übernehmen?
  • Was bedeutet es, selbst Entscheidungen zu treffen?
  • Wie gehen wir mit Misserfolgen um?

Wer allerdings denkt, das Buch plädiere nur für gewissenhafte Pflichterfüllung, liegt falsch. Tatsächlich ist der Autor bestrebt, ein ganz neues Verständnis von Verantwortung in den Köpfen zu kultivieren. Denn seiner Auffassung nach wird der Begriff in den meisten Fällen mit Pflichten und Zwängen assoziert, was folglich zur verbreiteten negativen Konnotation führt. Im Idealfall soll die gedankliche Beschäftigung mit Verantwortung dazu führen, dass aus dem Fluch der Verantwortung ein Segen für den Einzelnen wird. Verantwortung zu übernehmen, bekräftigt er, sollte schätzenswert sein und könne zu ungeahnter Persönlichkeitsentwicklung und Zufriedenheit führen.

EXTRA: Selbstmotivation lernen: In 7 Schritten jedes Ziel erreichen

Mit Tiefblick und Leidenschaft für seine Sache versucht Kiesewetter dem Leser begreiflich zu machen, dass wir nicht nur für unser Tun, sondern auch für den damit verbundenen Erfolg bzw. Misserfolg zu jedem Zeitpunkt selbst verantwortlich sind – sei es nun beruflich oder privat. Ein Lebensbereich berührt schließlich den nächsten. Eine positive Wendung im Job kann positive Folgen im Privatleben haben, und umgekehrt. Alles hängt zusammen, immer geht es um das Ganze, weshalb der Autor des Öfteren zu Recht vom „Circle of Life“ spricht. Für ihn umfasst Verantwortung daher nichts anderes als das Ergebnis aus dem, was wir geben, und jenem was wir als Antwort darauf zurückbekommen. Das Grundprinzip von Ursache und Wirkung.

Meine persönliche Definition von Verantwortung ist deshalb sehr einfach: Die Antwort.

Preis & Information

Mission Verantwortung: Weil Erfolg deine Entscheidung ist

Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
Verlag: BusinessVillage, 29. August 2018
Preis: 24,95 €

Jetzt auf Amazon ansehen

Über den Autor

Bernd Kiesewetter ist der Umsetzer. Er begeistert Menschen, endlich für sich Verantwortung zu übernehmen. Als Denker und Macher blickt er auf mehr als dreißig Jahre Erfahrung zurück. Er ist Vortragsredner, Coach, Mentor und Autor. Allem voran aber ist er Unternehmer aus Leidenschaft, der durch seine vielfältigen Erfahrungen in den unterschiedlichsten Branchen fundiertes Praxiswissen weitergibt. Er kennt extreme Höhen, aber auch tiefe Krisen – seine persönliche Geschichte ist bewegend und inspirierend, lebendig und lehrreich.

Aufbau: Mission Verantwortung in 3 Schritten

Das Buch beginnt mit einer kurzen Einführung über den Autor, worauf ein recht umfangreiches Geleitwort eines Kollegen von Bernd Kiesewetter folgt. Den eigentlichen Einstieg in die Mission Verantwortung bildet jedoch die bewegende und persönliche Geschichte des Autors, betitelt mit den Worten: „Das Ende von allem und der Beginn“. Hauptbestandteil des Buches sind die drei Kapitel:

  1. Der Fluch der Verantwortung
  2. Der Erfolgsweg der Verantwortung
  3. Der Segen der Verantwortung

Nicht zufällig wird im Vorwort gleich erwähnt, dass Kiesewetters Fokus auf „absoluter Klarheit“ und „langristigen Erfolgen“ liegt. Dementsprechend wahrt auch das Buch stets eine übersichtliche Struktur. Mit dem Dreischritt vom Fluch zum Segen der Verantwortung wird eine klare Richtung vorgegeben, wohin der Weg für den Leser führen soll und was an dessen Ende im Idealfall auf ihn wartet. Kurzweilige Unterkapitel sowie regelmäßige Reflexionsübungen für den Leser machen die Lektüre zu einem angenehmen Leseerlebnis, das auch langfristig gesehen zum Umdenken anregen soll. Auch die ein oder andere Grafik ergänzt das Gesamtpaket.

Fazit: „Für (d)eine bessere Welt“

Bereits auf den ersten Seiten wird einem klar: Hier wird nahe am Leben erzählt, von den Höhen und Tiefen eines Einzelnen, der bereits Gelegenheit hatte, für einen kurzen Moment in den Abgrund zu blicken. Der am Nullpunkt angekommen war und wieder aufgestanden ist. Eine ergreifende Geschichte, der man gerne Gehör schenkt, eben weil sie so authentisch ist.

Seine Erfahrungen und Erkenntnisse gibt Bernd Kiesewetter auf unterhaltsame und zugleich tief ernste, ehrliche Weise weiter, damit andere aus seinen Fehlern lernen und ihre ganz persönliche Mission starten können – ohne vorher wie er selbst durch die Hölle gehen zu müssen. Für wen dieses Buch geschrieben wurde? Die Antwort lautet ganz klar: für jeden, ganz gleich welcher Altersgruppe. Denn Verantwortung, so Kiesewetter, geht uns alle etwas an.

EXTRA: Selbstbewusst & überzeugend sein: Unsere Top-8-Buchtipps

Unser Gratis-ePaper: Motivation

ePaper: Motivation 2018Unser ePaper mit den besten Tipps rund um das Thema Motivation:

→ über 55.000 Abonnenten
→ jedes Quartal eine neue Ausgabe
→ als PDF bequem in dein Postfach

Einfach anmelden und ab sofort top-informiert sein!

Gratis-ePaper downloaden

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein