Entfalte dein Potenzial: 5 Fragen, die du dir jede Woche stellen solltest

1012
Entfalte dein Potenzial: 5 Fragen, die du dir jede Woche stellen solltest
© sborisov – stock.adobe.com

Die meisten von uns wollen in ihrem Leben Großes erreichen. Und doch hat man uns nie beigebracht, wie wir unser wahres Potenzial freisetzen können. Die Wahrheit ist, dass jeder von uns einzigartige Gaben hat und auch die Fähigkeit, auf die Welt in einer Weise Einfluss zu nehmen, die für uns von Bedeutung ist. Der Trick besteht nun darin, herauszufinden, wie man beides miteinander verbinden kann.

Oft sieht man sich berühmte Führungspersönlichkeiten an und verfällt sofort dem Irrglauben, dass diese alles hätten. In Wirklichkeit ist das allerdings nicht so. Diese Personen haben es geschafft, einen Weg zu finden, der für sie der richtige ist. Wenn du also einen ähnlichen Erfolg erzielen willst, musst du herausfinden, was für dich der richtige Weg ist. Die gute Nachricht ist, dass du diese Suche mehr unter deiner Kontrolle hast, als du vielleicht denkst. Du solltest dich nicht auf Glücksfälle verlassen. Du kannst Verhaltensgewohnheiten entwickeln, die es dir ermöglichen, Schritt für Schritt deiner Karrierevision näherzukommen. Wichtig zu wissen ist:

Der große Erfolg wird sich nicht über Nacht einstellen.

Harte Arbeit und ausdauerndes Engagement werden sich letztendlich aber auszahlen und zur Entfaltung deines Potenzials beitragen. Um deinen idealen Karriereweg zu finden, solltest du dir am Ende jeder Arbeitswoche folgende fünf Fragen stellen.

1. Warst du diese Woche 0 bis 5 Mal in der „Zone“?

Kennst du dieses Gefühl, wenn du so sehr mit deiner Arbeit beschäftigt bist, dass du die Zeit aus den Augen verlierst? Das ist ein Schlüsselmaß dafür, wie intellektuell gefordert du bist, was sowohl für das Glück als auch für den Erfolg entscheidend ist.

Unser Buchtipp: Mindfuck Job

Buchtipp: Mindfuck JobSo beenden Sie Selbstblockaden und entfalten Ihr volles berufliches Potenzial

Broschiert: 256 Seiten
Knaur HC, 2. Auflage: 1. Oktober 2015
Preis: 14,99 €

Jetzt auf Amazon ansehen

2. Wie würdest du deinen Einfluss auf andere einschätzen?

Frage dich zunächst, wie du auf andere wirkst, und dann, ob es die Art von Wirkung ist, die du haben willst? So kannst du intrinsische Motivation anzapfen, das heißt: sicherstellen, dass du die Arbeit tust, die dir wirklich wichtig ist.

3. Wie viel Zeit hast du mit angenehmer Arbeit verbracht?

Gemeint ist hier eine Arbeit, die dir neben Mühe auch Freude am Prozess bringt – also nicht nur an dem Endergebnis.

4. Wie oft hast du aktiv an dein Potenzial geglaubt?

Zuversicht ist eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg, und es beginnt damit herauszufinden, wo man steht. Von dort aus kannst du alles Weitere aufbauen.

EXTRA: 10 Tipps für mehr Selbstbewusstsein

5. Wie effektiv hast du aus deinen Misserfolgen gelernt?

Misserfolge sind nichts, was du fürchten oder gar vermeiden solltest. Sie sind sicherlich kein Hinweis auf deinen Wert, und sie sind eine der größten Möglichkeiten, zu lernen und zu wachsen. Wenn du also auf deinen Umgang mit Fehlern achtest, kann dir das wirklich zum Erfolg verhelfen.


Dieser Artikel wurde von Laura Garnett auf Englisch verfasst und am 24.02.2020 auf www.forbes.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren Lesern zu relevanten Themen austauschen können.

Passend zum Thema: Unser ePaper „Motivation“

– Brauchen wir Konkurrenz im Job oder vernichtet sie uns?
– Wie müssen Gehaltsverhandlungen ablaufen?
– Wie manage ich mich selbst am besten?

Diese und weitere Fragen werden in unserem ePaper beantwortet.

Ab zum GRATIS ePaper

unternehmer.de
unternehmer.de ist das Wissensportal für Fach- und Führungskräfte im Mittelstand, Selbständige, Freiberufler und Existenzgründer.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!