Zeitfresser: 7 Dinge, die deine Zeit verschwenden

878
Zeitfresser: 7 Dinge, die deine Zeit verschwenden

Zum sechsten Mal die Mails aktualisiert. Nochmal schnell Facebook und Instagram checken. Wieder im Stau gestanden und 20 Minuten später auf der Arbeit gewesen. Im Meeting zwei Stunden gelangweilt Zeit abgesessen. Wer kennt sie nicht, die unnötigen Zeitfresser?

Oft haben wir das Gefühl, gar nicht mehr wirklich Zeit für die wichtigen Dinge des Lebens zu haben. Ständig unter Strom und Stress versuchen wir den Anforderungen des beruflichen und privaten Alltags gerecht zu werden. Doch wann hat das ständige „schneller“, „effizienter“, „besser“ ein Ende? Wie können wir uns wirklich Quality Time schaffen? Indem wir unnötige Zeitverschwendung vermeiden. Wir zeigen dir die sieben größten Zeitfresser und wie du sie bewusst angehst.

1. Die erste Falle des Tages: Snoozen

Dein Wecker klingelt um sieben Uhr. Du denkst dir „Noch zehn Minuten liegen bleiben“ und drückst den Wecker weg, bis er sich wieder meldet. Kommt dir bekannt vor? Das ständige Weiterstellen des Weckers kostet dich unnötig Zeit, zumal der gewonnene Schlaf durch die ständigen Unterbrechungen ohnehin nicht mehr erholsam ist.

Wenn du es pünktlich aus den Federn schaffst, kannst du die gewonnene Zeit für ein schönes (Familien-)Frühstück nutzen und tust deiner Selle etwas gutes.

EXTRA: Brainfood: Richtige & gesunde Ernährung im Büro

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein