Promo Videos mit kleinem Budget erstellen: So geht’s!

56
Promo Videos mit kleinem Budget erstellen: So geht's!
© Fiverr

Dass Bewegtbild stark auf dem Vormarsch ist, wissen die meisten UnternehmerInnen inzwischen. So kann die Verwendung von Videoinhalten auf Landing Pages die Conversion Rate um bis zu 80 Prozent steigern. In den Sozialen Medien werden Videos bis zu 1200 Prozent öfter mit anderen geteilt als Text- und Bildinhalte zusammen. Jetzt ist also der perfekte Zeitpunkt, um auf den Video-Erfolgszug aufzuspringen. Die Erstellung professioneller Promo Videos kann teuer sein, aber es gibt auch günstigere Lösungen, wenn du beispielsweise FreiberuflerInnen beauftragst. Welche Schritte sind zu beachten?

1. Definiere deine Videostrategie und Ziele

Warum ein Video? Was möchtest du mit Promo Videos erreichen? Neben der Steigerung der Brand Awareness können auch das Ankurbeln von Verkäufen oder die Generierung von Traffic auf der eigenen Website sowie eine Verbesserung des Kundenerlebnisses durch gute Unterhaltung relevante Ziele sein.

2. Wesentliche Elemente eines Werbevideos

Um mit dem Video aus der Masse an Content hervorzustechen, solltest du sechs zentrale Parameter beachten:

  1. Länge des Videos: Maximal ein bis zwei Minuten 
  2. Füge einen Call-to-Action am Ende des Videos ein, um das Engagement mit deinem Publikum zu erhöhen
  3. Platzierung: Unten auf eurer Webseite, aber so dass eure BesucherInnen nicht scrollen müssen
  4. Format: Die höchste Abspielrate haben Videos mit einer Breite zwischen 401 und 600 Pixeln und einer Höhe zwischen 301 und 450 Pixeln
  5. Art des Videos: Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten, von Produkteinführungsvideos, in denen du die wichtigsten Features und Anwendungen des neuen Produkts darstellst, Videos zur Problemlösung wie DIY-Videos usw.
  6. Stil:da kannst du zwischen Live-Action, 2D- oder 3D-Animation, Live-Streaming, Fotomontage usw. wählen – natürlich je nach Thema und Zielgruppe

3. Lass dir ein Videodrehbuch kreieren

Das Drehbuch ist das Herzstück der Video-Produktion. Deshalb solltest du es professionell erstellen lassen. Professionelle Drehbuchautoren wissen, wie man das Zielpublikum anspricht, das Skript strukturiert und gleichzeitig die Marketingziele im Auge behält.

Im Drehbuch werden Charaktere, Dialoge, eine fesselnde Handlung und die gewünschte Stimmung kreiert.

Festgehalten werden hier auch die Anweisungen für die Regie, Kameraführung und Beleuchtung. Das Drehbuch für ein 1- bis 2-minütiges Promo Video muss prägnant sein, um die ZuschauerInnen zu fesseln, sie zum Weiterschauen zu bewegen und neugierig auf mehr zu machen.

4. Animationen und Soundeffekte von ExpertInnen

Die Strategie und das Videoskript stehen – dann kann die Produktion starten. Überlege dir noch, ob du dein Video animieren möchtest. Animationen können jedem Konzept, egal wie komplex, Leichtigkeit verleihen. Professionelle VideoanimateurInnen helfen dir dabei, ein originelles und einzigartiges Video zu erstellen. Anders als bei einem Live-Action-Video sind Animationen nicht durch Faktoren wie Wetter, Aufnahmegeräte, Reisen zwischen Orten usw. eingeschränkt.

Hinsichtlich der Audiokomponenten deines Videos solltest du eine Synchronsprecherin oder einen Synchronsprecher engagieren. Ein Casting hilft dir, die perfekt klingende Stimme für dein Video zu finden. Hochwertige Soundeffekte sind elementar – sie müssen genau im richtigen Moment im Video zu hören sein. Auch hier bietet es sich an, sich nach professionellen FreelancerInnen umzuschauen.

5. Die Puzzlestücke zusammensetzen

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile… Video-EditorInnen bearbeiten das Material wie Aufnahmen, Dialoge, Soundeffekte, Grafiken und Spezialeffekte. Basierend auf deinem Projektbriefing kreieren sie aus diesen einzelnen Komponenten dein Promo-Video. 

EXTRA: Video-Marketing: So erstellst du bildstarken Content

6. Cross-Publishing – für maximale Sichtbarkeit

Nach der Fertigstellung solltest du dein Werbevideo veröffentlichen und mit deinem Zielpublikum teilen. Dabei konzentrierst du dich am besten auf Video-Sharing-Plattformen und auf die Kanäle, auf denen deine Zielgruppe ist:

  • Achte auf die entsprechende Größe des Videos
  • Optimiere den Titel sowie die Beschreibung für SEO-Zwecke und benutze Hashtags.
  • Füge deinem Video Untertitel hinzu, damit es auch ohne Ton verstanden wird und speichere den Einbettungscode des Videos (erhältst du von YouTube und Vimeo), um es in einen Blogbeitrag oder eine E-Mail einzubetten.
  • Um die Reichweite deines Videos weiter zu erhöhen, kannst du auch mit InfluencerInnen, BloggerInnen, Online-Medien oder professionellen Social-Media-Vermarktern zusammenarbeiten.

Wenn du dir über die Ziele und die Art deines Promo Videos im Klaren bist und deine Strategie entwickelt hast, kannst du ein ganz konkretes Briefing schreiben, mit dem externe ExpertInnen dir bei der erfolgreichen und effizienten Umsetzung helfen können. 

Peggy de Lange
Peggy ist Vice President International Expansion von Fiverr, dem führenden Marktplatz für Freelancer und digitale Jobs. Neben der globalen Expansion des Unternehmens verantwortet sie die Lokalisierung des Marktplatzes, um die Käufer- und Verkäufererfahrungen auf Fiverr außerhalb der USA zu optimieren. Sie ist seit 2012 bei Fiverr tätig, u.a. als Marketing Director und VP Corporate Marketing. 2017 gründete sie zudem die gemeinnützige Tierschutzorganisation KFAAF (Kindness For All Animals Foundation), mit der sie über 55 hilfsbedürftige Tiere auf ihrer Farm in den Niederlanden betreut.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!