5 Dinge, die furchtbare Chefs heimlich über Mitarbeiter denken (Teil I)

1323
5 Dinge, die furchtbare Chefs heimlich über Mitarbeiter denken (Teil I)
© WavebreakmediaMicro – stock.adobe.com

Hast du schon einmal für einen furchtbaren Chef gearbeitet? Dann kennst du wahrscheinlich die Unterschiede zwischen einem:

  • unerfahrenen
  • inkompetenten
  • wirklich schrecklichen

Chef.

Wahrscheinlich weist du die kleinen Fehler deines Vorgesetzten zu schätzen und erkennst, dass die meisten Vorgesetzten in dem einen oder anderen Bereich ihre Schwächen haben.

Aber du weißt auch, dass manche Menschen nicht an ihren Fehlern arbeiten. Im Gegenteil: Es gibt Menschen, die tatsächlich versuchen manipulativ zu sein. Sie untermauern ihre Einstellung meist, indem sie sich auf ihre zutiefst negativen Überzeugungen stützen, die sie gegenüber den Mitarbeitern haben und vertreten.

Schreckliche Chefs zwingen gute Mitarbeiter zur Kündigung, weil sie ihre eigene schlechte und unwirksame Führung durchbringen möchten. Sie schaffen dabei eine völlig chaotische und toxische Unternehmenskultur.

EXTRA: Schlechte Unternehmenskultur: So beeinflusst sie die Produktivität

Im Endeffekt leidet die gesamte Firma darunter, da sich die Mitarbeiter immer mehr von ihren Aufgaben abkoppeln, während sie gleichzeitig schlechtere Leistungen erbringen. In dieser Artikelreihe findest du 5 Dinge, die einige der schrecklichsten Chefs über ihre eigenen Mitarbeiter glauben.

1. Du bist zweitranging

Schreckliche Führungskräfte glauben wirklich, dass ihre Mitarbeiter weniger wichtig sind als sie selbst. Sie interessieren sich nicht für die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter, weshalb sie auch nicht in sie investieren werden. Sie kümmern sich nicht um die beruflichen Entwicklungswünsche ihrer Mitarbeiter.

Schlechte Vorgesetzte kümmern sich nicht darum, welche Angebote oder Ressourcen du benötigst, um erfolgreich zu sein. Sie glauben, dass ihre Bedürfnisse, Prioritäten und Aufgaben wichtiger sind als deine.

2. Du hast andere Standards

Negative Führungskräfte gehen nicht mit gutem Beispiel voran.

Schlechte Chefs glauben nicht, dass sie auf dieselbe Weise zur Verantwortung gezogen werden sollten wie ihre Mitarbeiter.

Sie glauben, dass Macht missbraucht werden kann und dass man sie – natürlich – auf viel niedrigere Standards als du setzen sollten.

In ihren Köpfen machen sie die Regeln so, dass diese zu brechen können, wann und wie immer sie wollen. Es werden Regeln und Standards für Mitarbeiter aufgestellt, die sie für sich selbst als minderwertig empfinden.

Buchtipp: Der Chef, den ich nie vergessen werde

Buchtipp: Der Chef, den ich nie vergessen werdeWie Sie Loyalität und Respekt Ihrer Mitarbeiter gewinnen

Taschenbuch: 627 Seiten
Erschienen am: 17. August 2017
Preis: 24,95 €

Jetzt auf Amazon ansehen

3. Du bist ihnen unterlegen

Schreckliche Vorgesetzte streben oft nach Macht und suchen nach Gelegenheiten immer mehr Macht ab zugreifen. Durch dieses Verhalten versuchen sie ihre Unsicherheiten übertünchen.

Außerdem wollen schlechte Chefs sich überlegen fühlen, was sie auf der Arbeit ausleben. Aufgrund deiner Position und deines Status bist du deinem Chef unterlegen. Solche Führungskräfte möchten ein Ungleichgewicht der Macht aufrechterhalten und es ausnutzen. Sie sind bereit Überstunden zu machen, um sicherzustellen, dass du das erkennst.

EXTRA: Ansteckende Gefühle: Emotional „aufgeräumte“ Chefs führen erfolgreicher

Wenn du Kritik äußerst sind miserable Chefs bereit dich zu feuern, weil sie dich für leicht ersetzbar halten.

4. Du bist leicht austauschbar

In der Tat: Du bist ersetzbar. Das ist manchmal ein harter Gedanke, weil wir als Menschen nicht wirklich ersetzbar sind, aber am Arbeitsplatz sind wir alle ersetzbar. Das Leben hört nicht auf und Unternehmen gehen nicht insolvent, nachdem Mitarbeiter gekündigt haben. Aber tyrannische Bosse wollen nicht, dass die Mitarbeiter diesen Gedanken jemals vergessen. Lerne, wie du dich gegen deinen tyrannischen Chef zu wehrst.

Es fällt ihnen schwer Wertschätzung und Dankbarkeit für deinen Arbeitseinsatz auszudrücken. Bedenke, dass du einen Mehrwert zum Team beiträgst, aber dein Vorgesetzter ignoriert dies. Noch schlimmer: schreckliche Führungskräfte möchten deinen Wert mindern.

EXTRA: Dankbarkeit am Arbeitsplatz richtig vermitteln

5. Du bist niemals so schlau wie sie selbst

Diese Tatsache überrascht dich vermutlich nicht. Aufgrund ihres Überlegenheitskomplexes glauben arrogante Chefs, dass sie die klügsten Leute im Raum sind.

Beschweren sich deine Kollegen und du darüber, dass euer Chef nie nach euren Ideen fragt oder Input von euch einholt? Eventuell liegt es daran, dass er nicht einmal begreifen kann, dass eure Ideen hörenswert wären. Er denkt, dass keine Idee besser wäre als das, was er auf den Tisch legt. Das Traurigste daran ist, dass je mehr sich diese Führungskräfte so verhalten, desto offensichtlicher wird, dass sie tatsächlich einen Minderwertigkeitskomplex haben.

Weitere Artikel dieser Serie

Teil II: Was dir dein schrecklicher Chef schon immer sagen wollte

Dieser Artikel wurde von Terina Allen auf Englisch verfasst und am 18.02.2020 auf forbes.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren Lesern zu relevanten Themen austauschen können.

Unser Gratis-ePaper: Agile Führung

ePaper: Agile Führung 2019Unser ePaper mit den besten Tipps rund um das Thema Mitarbeiterführung: → über 55.000 Abonnenten → jedes Quartal eine neue Ausgabe → als PDF bequem in dein Postfach Einfach anmelden und ab sofort top-informiert sein! Gratis-ePaper downloaden

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein