Was macht ein Growth Team?

593
Was macht ein Growth Team?
© geralt - pixabay.com

Du hörst zum ersten Mal von dem Begriff „Growth Team„? Dann fällt deine Reaktion wahrscheinlich ähnlich wie bei vielen anderen Menschen aus und du denkst dir: „Moment mal, ist nicht jeder in den Vertriebs- und Marketingteams eines Unternehmens bereits Teil des Growth Teams?“ Dann natürlich die Folgefrage: „Wie sieht es mit Produktmanagern aus? Denken sie nicht auch darüber nach, wie sie die Annahme ihrer Produkte steigern können?“

Growth Teams sind wichtige Partner des Marketing Teams, sie erleichtert das Leben der Verkäufer und helfen dabei, die Lücke zwischen Produktmanagern zu schließen. Wenn du immer noch nicht so recht weißt, weshalb du ein Growth Team gebrauchen könntest, dann bist du hier genau richtig. Gemeinsam mit dir gehen wir der Sache auf den Grund.

Ursprünge

Unternehmen wie Airbnb, Facebook und Uber haben enorm zur Popularität des Konzepts von Growth Teams beigetragen – Hybride Praktiken von technischen Marketern, Ingenieuren, Analysten und Produktdesignern, die zusammenarbeiten, um Lücken zu schließen und interdisziplinär arbeiten. Einfach ausgedrückt lösen Growth Teams Probleme, die weiteres Wachstum durch einen Prozess des Experimentierens und Analysierens ermöglichen. Doch was sind Growth Teams eigentlich und wofür sind sie zuständig?

EXTRA: 6 Hürden auf dem Weg zum Wachstum: So nimmst du sie!

Was ist eigentlich ein Growth Team?

Growth Teams helfen, die Rate der Kundengewinnung, -bindung und des Umsatzes zu erhöhen, indem sie Produkte optimieren und neue Vertriebskanäle erfinden. Die meisten Unternehmen haben Abteilungen – Beispielsweise Vertrieb, Marketing und Produktentwicklung, die zwar gemeinsam das Wachstum vorantreiben, aber nicht immer perfekt miteinander interagieren.

Ein Großteil des Nutzens eines Growth Teams besteht darin, eine Charta zu haben, zwischen diesen Teams zu springen und Lücken zu schließen.

Growth Teams bestehen aus Ingenieuren, Designern, Informatikern und Analysten, die ständig potenzielle Experimente identifizieren. Während beispielsweise Kundendienst Teams bei der Lösung auftretender Probleme ihr Bestes geben, denken Growth Teams darüber nach, wie man ein Support-Erlebnis schafft. Dafür setzen sie Tools und Technologien ein, die potenzielle Kunden zur Registrierung ermutigen.

Dafür sind Growth Teams zuständig

Growth Teams tun viele Dinge, um das Wachstum voranzutreiben. Eine einzigartige Verantwortung, die häufig als Zusatzaufgabe eines Unternehmens entsteht, ist die Erfindung neuer Kanäle, die bei der Kundengewinnung helfen. Einige dieser Kanal-Erfindungen mögen zwar klein erscheinen, haben aber weitreichende Auswirkungen. Das Unternehmen Uber zum Beispiel verzeichnete einen Anstieg von Neukunden, als es den „Share“-Button in der App einfach in „Free Rides“ umwandelte, was den Nutzern zeigte, welchen Wert sie für das Werben neuer Mitfahrer erhalten würden.

Das Standardelement eines Growth Teams ist ein Growth-Experiment. Growth-Experimente können in ihrer Länge variieren und auch nur ein paar Tagen dauern. Die Änderung des Designs einer Landing Page, um festzustellen, welche Faktoren einen höheren Traffic beeinflussen – oft als A/B-Test bezeichnet – könnte als ein solches Experiment angesehen werden. Zu den Zielen von Growth Teams zählen beispielswiese die Umwandlung von Web-Traffic oder die Steigerung von Produktanmeldungen durch eine Partnerschaft.

In allen Growth Teams ist „10x, nicht 10%“ ein gängiges Mantra. Zwar streben Growth Teams unglaubliche Ergebnisse an, diese entstehen jedoch meist durch kleine, schrittweise Veränderungen.

Von daher ist es für ein Growth Team genauso wichtig, sich auf eine Reihe von 5-Prozentigen Verbesserungen zu konzentrieren, die zusammengenommen ebenfalls große Gewinne einbringen. Da Growth Teams mit einem breiten Spektrum von Geschäftsbereichen experimentieren und diese beeinflussen (nicht nur Marketing), wird von ihnen erwartet, dass sie Ergebnisse liefern und diese messen.

EXTRA: „Start-up Hacks“: Insider-Tipps von Gründern [Rezension]

Die Zukunft des Marketings

Growth Teams mögen ihren Ursprung im Silicon Valley haben, aber ihr Ansatz für nachhaltiges Wachstum breitet sich überall aus. Verbrauchermarken wie ConAgra Foods, Tyson Foods und The Kellogg Company wenden sich an Chief Growth Officers, um Innovationen zu fördern und ihre Teams auf die Wachstumsziele auszurichten.

Da Großunternehmen und Start-ups gleichermaßen nach Möglichkeiten suchen, sich über traditionelle Marketinginstrumente hinaus zu entwickeln, werden Growth Teams zum Standard werden.

Du wirst bald an sie denken, wie an den Kundensupport und die Produkt-Teams. Hab keine Angst, wenn das neue Growth Team deines Unternehmens etwas Neues in deiner Abteilung ausprobieren möchte. Sie versuchen nur zu helfen.

Dieser Artikel wurde von Adam Berke auf Englisch verfasst und am 19. November 2016 auf venturebeat.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren Lesern zu relevanten Themen austauschen können.

Lust auf noch mehr Artikel?

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein