Job Swapping: 4 Vorteile für dein Unternehmen

707
Job Swapping: 4 Vorteile für dein Unternehmen

Es ist eine wunderbare Sache, sein eigenes Unternehmen wachsen und expandieren zu sehen. Doch natürlich gibt es neben dem Wachstum in der Regel auch immer wieder neue Herausforderungen zu bewältigen. Du kannst versuchen, was du willst – es liegt nicht immer in deiner Macht, jedes Problem selbst zu lösen.

Manchmal müssen andere Arbeitskräfte die Initiative zur Konfliktlösung ergreifen und auch zusammenarbeiten.

Es gibt so einige Möglichkeiten, wie du diesen Prozess einleiten kannst. Eine davon ist das „Job Swapping“.

Was ist „Job Swapping“?

Bei dem sogenannten „Job Swapping“ tauschen zwei Mitarbeiter mit unterschiedlichen Jobrollen für einen bestimmten Zeitraum ihre Zuständigkeitsbereiche. In der Regel verfügen die Mitarbeiter über vergleichbare Fähigkeiten, um die Aufgaben des anderen erledigen zu können. Denn natürlich kann dieses Konzept nicht in allen Fällen funktionieren. Es kann beispielsweise sein, dass das Verkaufspersonal nicht in der Lage ist, Rollen mit jemandem in der Wartung zu tauschen. Es ist jedoch möglich, dass sie für einen Tag die Stelle mit einer Person in der Verwaltung wechseln können.

Im Allgemeinen werden die Manager während des Tauschvorgangs jeden Mitarbeiter in seinen neuen und unbekannten Rollen beaufsichtigen. Auf diese Weise können sie den Erfolg des Swaps sowie die Gesamtleistung jedes Mitarbeiters beurteilen.

4 Vorteile von „Job Swapping“

Job Swapping kann sich auf mehr als eine Weise positiv auf dein Unternehmen auswirken. Geschäftsinhaber und Manager können ihre Zeit sinnvoll nutzen, um dieses Konzept zu implementieren und das gesamte Unternehmen zu verbessern.

1. Gib Mitarbeitern eine Vorstellung davon, wie ihre Kollegen arbeiten

Wenn verschiedene Abteilungen oder Mitarbeiter nicht miteinander kommunizieren, kann dies zu Störungen in deinem Unternehmen führen. Wenn Mitarbeiter aber sozusagen in die Rolle des anderen schlüpfen müssen, wird ein gegenseitiges Verständnis gefördert, von dem nicht nur die beteiligten Seiten profitieren können, sondern das ganze Unternehmen.

EXTRA: Digitalisierung: Ist Face-to-Face-Kommunikation unnötig?

Da verschiedene Rollen übernommen werden, bekommt jeder Mitarbeiter einen Einblick in die positiven und negativen Seiten, denen der andere in seiner Tätigkeit täglich begegnet. Dies kann nicht nur zu mehr Wertschätzung untereinander, sondern auch zu einer besseren Zusammenarbeit zwischen Abteilungen und Einzelpersonen führen.

2. Entdecke verstecktes Potenzial in deinen Mitarbeitern

Job Swapping ist zwar nicht dasselbe wie Cross-Training, kann aber genutzt werden, um mögliche Kandidaten dafür zu identifizieren. Wenn ein Mitarbeiter während eines Swaps gute Leistung erbringt, kann eine zusätzliche Schulung ihn dazu befähigen, diese Rolle im Falle einer Abwesenheit zu vertreten. Es ermöglicht zudem eine größere Flexibilität bei der Urlaubsregelung.

EXTRA: Mitarbeiter fördern: Warum Chefs auch Coaches sein müssen

Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit einer vorübergehenden Verlagerung der Ressourcen, wenn etwa in einem Bereich deutlich mehr Arbeit anfällt. Dies kann deinem Unternehmen dabei helfen, Termine einzuhalten und die Effizienz zu steigern.

3. Identifiziere Mitarbeiter in den falschen Rollen

Es ist nicht immer einfach, die wahren Talente einer Person bei ihrer ersten Anstellung zu erkennen.

Aber später wirst du vielleicht sehen, dass dein Unternehmen effizienter geführt werden könnte, wenn Mitarbeiter neu zugeteilt würden. Einmal in einer anderen Rolle wahrgenommen, können die zuvor verborgenen Eigenschaften eines Mitarbeiters zum Vorschein kommen. Ein Mitarbeiter, der in einer ganz anderen Rolle besonders gut abschneidet, kann ein Zeichen dafür sein, dass er sich derzeit in der falschen Position befindet.

EXTRA: Das Einstellungsgespräch: So bekommst du die besten Mitarbeiter

4. Erkenne Mitarbeiter, die für Führungsrollen bereit sind

Hochmotivierte und qualifizierte Mitarbeiter, die sich unabhängig von ihrer Tätigkeit bewiesen und bereits mehrere Abteilungen kennengelernt haben, könnten unter Umständen geeignet für eine Führungsposition sein.

Es ist allerdings nicht immer leicht, das in den traditionellen Rollen, für die sie eingestellt wurden, zu erkennen. Job Swapping kann dir dabei helfen, angehende Führungstalente zu identifizieren und frühzeitig zu fördern.


Dieser Artikel wurde von Kayla Sloan auf Englisch verfasst und am 11.05.2018 auf www.calendar.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren Lesern zu relevanten Themen austauschen können.

Unser Gratis-ePaper: Agile Führung

ePaper: Agile Führung 2019Unser ePaper mit den besten Tipps rund um das Thema Mitarbeiterführung:

→ über 55.000 Abonnenten
→ jedes Quartal eine neue Ausgabe
→ als PDF bequem in dein Postfach

Einfach anmelden und ab sofort top-informiert sein!

Gratis-ePaper downloaden

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein