5 Technologie-Trends für 2021

561
5 Technologie-Trends für 2021
© geralt - pixabay.com

Niemand hat die weltverändernden Ereignisse in diesem Jahr vorausgesehen, aber eines ist klar: Die Technik ist genauso stark betroffen wie jeder andere Teil unseres Lebens. Daher wollen wir in diesem Artikel auf die Technologie-Trends in 2021 eingehen.

In vielerlei Hinsicht wirkt Covid-19 als Katalysator für eine ganze Reihe von Veränderungen, die dank unseres zunehmend online und digitalisierten Lebens ohnehin schon absehbar waren. Die Dinge werden jetzt einfach schneller geschehen, wobei die Notwendigkeit die treibende Kraft ist.

Das sind 5 Technologie-Trends für 2021:

1. Künstliche Intelligenz (KI)

Die künstliche Intelligenz ist derzeit zweifellos einer der größten Trends und im Laufe des Jahres 2021 wird sie zu einem noch wertvolleren Instrument werden. Mit ihr können wir die Welt um uns herum interpretieren und verstehen.

Der Umfang der Daten, welche wir beispielsweise über Gesundheitsversorgung, Infektionsraten und den Erfolg der Maßnahmen sammeln, wird weiter zunehmen. Die Algorithmen des maschinellen Lernens werden mehr Informationen haben und Lösungen werden damit immer ausgefeilter.

Für die Wirtschaft besteht die Herausforderung darin, die sich ändernden Muster des Kundenverhaltens zu verstehen. Es werden mehr menschliche Aktivitäten online stattfinden: Einkaufen, Knüpfen von Kontakten, virtuellen Arbeitsumgebungen, Besprechungen und Personalbeschaffung.

2. Roboter, Drohnen und Fahrzeugautomatisierung

In den letzten Jahren haben wir das Aufkommen von Robotern in den Bereichen Pflege und betreutes Wohnen erlebt. Anstatt die menschliche Interaktion mit dem Pflegepersonal, die für viele Menschen so wichtig ist, vollständig zu ersetzen, können Roboter neue Kommunikationskanäle eröffnen. Darüber hinaus werden Roboter sowohl Reinigung als auch Sicherheit leer stehender Räumlichkeiten übernehmen.

Drohnen werden eingesetzt, um lebenswichtige Medikamente zu liefern, den Fußgängerverkehr in öffentlichen Bereichen zu überwachen und um Orte zu identifizieren, an denen ein erhöhtes Risiko einer Virusübertragung besteht.

Effizienzsteigerungen im öffentlichen Verkehrsnetz haben sowohl für Dienstleistungsanbieter als auch für Behörden Priorität. Daher werden werden Initiativen rund um selbst fahrende Fahrzeuge mit zunehmendem Tempo fortgesetzt.

EXTRA: Künstliche Intelligenz: Vor- und Nachteile von Robotern am Arbeitsplatz

3. Die Revolution im Dienstleistungssektor

Von uns benötigte Dienstleistungen, mit denen wir über Cloud-basierte On-Demand-Plattformen leben und arbeiten, ist der Schlüssel für weitere technologische Trends.

Künstliche Intelligenz (KI) und Robotik sind eine Möglichkeit für nahezu jedes Unternehmen, viele Kunden zu erreichen. Und zwar unabhängig von ihrer Größe oder ihrem Budget.

Unternehmen wie Google, Microsoft, Amazon und einer ständig wachsenden Horde von Start-ups und Spin-offs bieten viele Cloud-Angebote. Damit können Unternehmen in allen Bereichen Spitzentechnologie mit geringen Vorabinvestitionen in Werkzeuge, Ausrüstung oder spezialisierte Mitarbeiter einsetzen.

Ein Beispiel dafür ist Zoom, welches die Nachfrage erkannte und zu Beginn der Pandemie schnell Server hinzufügte bzw. seine Reichweite und Servicequalität erhöhte. Sie konnten sich einen Namen machen, was auf den Cloud-basierten Charakter und ihren Partnerschaften mit eigenen Dienstanbietern zurückzuführen ist.

Im Jahr 2021 und darüber hinaus wird diese Flexibilität und Schnelligkeit immer wichtiger werden.

4. 5G und erweiterte Konnektivität

Schnelleres und zuverlässigeres Internet bedeutet nicht nur, dass wir keine Wartezeiten mehr haben. Jeder sukzessive Fortschritt in der mobilen Konnektivität ab 3G hat neue Anwendungsfälle für das Internet erschlossen:

  • 3G machte das Surfen im Internet und datengesteuerte Dienste auf mobilen Geräten nutzbar.
  • 4G führte zum Wachstum von Video- und Musik-Streaming-Plattformen.
  • 5G wird ebenfalls mehr Türen im Hinblick auf das öffnen, was möglich ist.

5G bedeutet für Dienste, die sich auf fortschrittliche Technologien wie Augmented Reality und Virtual Reality sowie auf Cloud-basierte Spieleplattformen stützen, überall und jederzeit realisierbar werden.

EXTRA: 5G-Netz: Wie gefährlich ist Elektrosmog?

5. Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR)

Diese Begriffe umfassen Technologien, bei denen Brillen oder Headsets verwendet werden, um computergenerierte Bilder direkt in das Sichtfeld des Benutzers zu projizieren.

Augmented Reality (AR) findet statt, wenn die Realitätswahrnehmung durch eine computergestützte Animation erweitert wird.

Von Virtual Reality (VR) spricht man, wenn der Benutzer in eine vollständig computergenerierte Umgebung versetzt wird.

Mit diesen Technologien können medizinische Untersuchungen und Diagnosen zunehmend aus der Ferne durchgeführt werden. Zudem werden wir eine Zunahme des Einsatzes von VR- und AR-Tools auch im Bildungsbereich erleben und die Pandemiebekämpfung wird ebenfalls durch Augmented Reality unterstützt. Beispielsweise könnten Warnungen erscheinen, wenn wir uns durch Gebiete bewegen, in denen sich die Infektion stark ausgebreitet hat. Oder wir werden an das Händewaschen erinnert.

Dieser Artikel wurde von Bernard Marr auf Englisch verfasst und am 14. September 2020 auf www.forbes.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren Lesern zu relevanten Themen austauschen können.

unternehmer.de
unternehmer.de ist das Wissensportal für Fach- und Führungskräfte im Mittelstand, Selbständige, Freiberufler und Existenzgründer.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!