Die 8 wichtigsten Design-Trend-Prognosen für 2020

190
Die 8 wichtigsten Design-Trend-Prognosen für 2020
© Kaboompics.com - pexels.com

Ein neues Jahrzehnt beginnt und einige Designelemente werden sich weiterentwickeln. Die Prognosen zeigen: 2020 wird ein Jahr voller herrlich surrealer Darstellungen von Produkten und Technologien und kühnen Farb- und Medienkombinationen. Sehen wir uns die Trends näher an:

1. VR Panorama

Echt oder Virtual Reaility?

Das wirst du dich bei diesem Trend häufiger fragen. Virtual Reality soll die Empfindungen der physischen Welt simulieren. Aber da die Unterscheidung zwischen „real“ und „digital“ mit jedem Jahr verschwimmt, ist auch die VR-Ästhetik nicht mehr nur für virtuelle Medien bestimmt. Jetzt haben sich Elemente der virtuellen Realität in das Webdesign eingearbeitet. Kurvenreiche, panoramische Kulissen vermitteln ein Gefühl von peripherem Sehen und körperlicher Tiefe. Dieser Trend eröffnet dem Nutzer neue Welten und führt ein hohes Maß an Spielraum für Grafiken und Displays ein.

2. Surreale Produktfotos

Vergiss realistische Action-Shots. Konsumgüter vor majestätischen Traumlandschaften zu präsentieren, liegt voll im Trend. Eine Ablehnung des Marketings, das vorgibt, organisch und authentisch zu sein. Surreale Produktfotos feiern Ästhetik und Fantasie über Zweckmäßigkeit. Dieser Trend kommt mit leuchtenden Farben und weckt kindliche Fantasie.

3. Völlig losgelöst

Was bekommt man, wenn Grafiker eine flach gestaltete Kulisse kreieren, 3D-Objekte hinzufügen und die Schwerkraft subtrahieren? Einen futuristischen Effekt, der verwirrt und doch clean wirkt. Trotz des Durcheinanders von sich überschneidenden Themen bleibt die grafische Leichtigkeit und Minimalität durch die schwerelose Atmosphäre dieses Trends erhalten. Dieser aufkommende Designtrend für 2020 verbindet die visuelle Tiefe isometrischer Objekte mit der enormen Leere der offenen Komposition und vermittelt ein Gefühl von zielloser Bewegung.

4. Realistische Texturen

Nach mehreren Jahren mit pulsierenden Farbverläufen, Flat Design und glatten isometrischen Illustrationen, die die digitale Landschaft dominieren, erleben Texturen endlich ein Comeback. Mit Narben, Geweben, Dips und Konturen, die dich erreichen und berühren möchten, ist dies ein Trend mit enormem Potenzial für erlebnisorientiertes Design. Designs werden wieder fühl- und tastbar.

EXTRA: Die Zukunft von Corporate Design im digitalen Zeitalter: 5 Leitideen

5. Abstrakte Datenvisualisierung

Big Data haben inzwischen mehr Wert als Öl und Unternehmen machen sich diese Ressource in vielfältigster Weise zunutze. Designs, die diese Prozesse veranschaulichen, sind ein eindrucksvolles Spiegelbild des Lebens in der Datenwirtschaft. Aber nicht nur Finanz- und Marketingunternehmen profitieren von diesem Trend: Da Algorithmen unseren Geschmack in Musik und Kultur prägen, erweisen sich Big Data auch für die Kreativwirtschaft als ästhetisch.

6. Gelbe Hintergründe und Eyecatcher

Gibt es einen besseren Weg, ein neues Jahrzehnt zu beginnen, als mit dem Optimismus und der energiegeladenen Wärme der Gelbtöne? Gelb, die hellste Farbe im sichtbaren Spektrum, setzt überall dort ein Zeichen, wo sie erscheint, sei es als Akzentfarbe oder als Hintergrund.

Designs, die in ihrer Typografie und ihrem Layout helle Gelbtöne aufweisen, schaffen es, klassisch zu sein, ohne zu konservativ und mutig zu sein, ohne zu wild zu sein. Gelb ist unisex, politisch, appetitlich und fröhlich. Wir prognostizieren für 2020 in vielen Branchen einen Anstieg der leuchtend gelben Farbschemata bei der Gestaltung von Logos und Kampagnen zur Markenidentität.

7. Multimedia-Porträts

Da digitale Plattformen und Social Media fest in unserem Alltag verankert sind, erscheint die Verschmelzung von Porträtfotografie und Digitaldesign nur natürlich. Mischmedien – wie Duotöne, Fotografie, Vektorüberlagerungen und Gifs – vermitteln den Charakter des Subjekts als vielschichtig, mit digitalen, physischen und inneren Dimensionen. Multimediale Porträts sind eine clevere Möglichkeit, dem Motiv eine Fülle an Persönlichkeit zu verleihen und diejenigen Aspekte hervorzuheben, die am wichtigsten sind.

8. Erde & Himmel 2.0

Dieser Designtrend, der sich aus topografischen Karten, nautischer Kartographie und Astronomie zusammensetzt, weckt ein Gefühl von Wunderwelten, Abenteuern und Eroberungen.

Aber auch wenn Mutter Natur selbst als Inspiration dient, sind diese Entwürfe alles andere als bodenständig.

Durch diese abstrakten Darstellungen von Himmel und Erde fließt ein ausgeprägter Strom von Fantasie und Technologie, der andeutet, dass das ultimative unerforschte Terrain ein digitales ist.

Infografik: Design-Trends 2020

Du willst nichts mehr verpassen?

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein