Schlafprobleme: 4 Dinge, die Unternehmer nachts wach halten

131
Schlafentzug: So beeinträchtigt es deinen Erfolg
© Doucefleur - iStock

In diesem Artikel werden wir nicht deine kostbare Zeit damit verschwenden, zu erklären, warum Schlaf wichtig ist. Wir werden keine Studien zitieren und Geschichten erzählen, um dich davon zu überzeugen, dich gut auszuruhen und deine Schlafprobleme anzugehen. Das weißt du bereits alles.

Es gibt jede Menge Gründe, warum jemand nicht einschlafen kann. Äußere Umstände sind erwähnenswert:

  • Temperatur des Raumes
  • Dunkelheit des Raumes
  • Komfort des Kissens oder der Matratze
  • Lärm von draußen

Das sind die Grundlagen. Diese Faktoren solltest du so gut wie möglich auf dich eingestellt haben.

Abgesehen von den Lebensgewohnheiten gibt es noch einige andere Gründe, warum UnternehmerInnen Schlafprobleme besitzen.

1. Sorgen über die Vergangenheit oder Zukunft

Machst du dir Sorgen um die Zukunft oder grübelst über die Vergangenheit nach? Bist du gefangen in wenig hilfreichen Denkmustern über das, was gewesen ist oder was sein könnte? Kannst du diese Gedanken scheinbar nicht abschütteln? Hast du dich daran gewöhnt, im Bett zu liegen und dir Sorgen zu machen? Jede Nacht, in der das passiert, verstärkt deine Sorgen.

Im besten Fall macht dein Gehirn Überstunden und versucht, die Antworten zu finden. Im schlimmsten Fall wiederholst du in deinem Kopf die Situationen, die bereits passiert sind und nicht mehr geändert werden können. Du hast Angst, abzuschalten, für den Fall, dass du noch etwas verpasst.

Was auch immer schief läuft: die Minuten vor dem Schlafengehen sind nicht die richtige Zeit, um es in Ordnung zu bringen. Willenskraft basiert auf einer Reserve an mentaler Energie, die im Laufe des Tages abnimmt – wie dein persönlicher Akku. Verzeihe deinen angstbasierten Gedanken und schreibe sie eher der späten Stunde zu als einem schlechten Zeichen.

2. Schlafprobleme wegen Aufregung

Bist du wirklich an etwas dran und kannst es kaum erwarten, jeden Tag daran zu arbeiten? Siehst du so viel Potenzial, dass es dich verzehrt? Glaubst du, dass die Verwirklichung massenhaft deinen Einsatz erfordert und das willst du keine Sekunde lang vernachlässigen?

EXTRA: Besserer Schlaf: Hilft der Nachtmodus auf dem Smartphone wirklich?

Nachdem du es endlich geschafft hast, eine Nacht zu schlafen, wachst du auf und bist voller Tatendrang. Du erzählst jedem davon, der zuhören will und tippst in Rekordgeschwindigkeit. Deine Idee wird die Welt verändern und dein Projekt wird groß sein.

Die beste Version von dir arbeitet ruhig und gelassen. Selbst wenn der Adrenalinspiegel hoch ist und du auf einer Mission zum Handeln bist, hat der glücklichste und produktivste Mensch, der du sein kannst, geschlafen.

  • Schreibe eine Liste
  • Meditiere
  • Übe dich in Geduld
  • Schalte früher ab

Es ist ein tolles Problem, aber eine launische, kaputte Führungskraft ist nicht das, was deine grandiosen Pläne erfordern.

3. Unerfülltes Potenzial

Vielleicht:

  • bist du am Ende des Tages nach Hause gekommen und hast plötzlich gemerkt, dass du nicht das erreicht hast, was du wolltest.
  • hast du deinen Tag damit verbracht, sinnlosen Verpflichtungen nachzukommen, dich ablenken zu lassen oder anderen bei ihren Zielen zu helfen, während du deine eigenen ignoriert hast.
  • fragst du dich, ob du deine ganze Woche, deinen ganzen Monat oder sogar dein ganzes Jahr falsch verbracht hast.

Um zufrieden schlafen zu gehen, muss man mit Entschlossenheit aufwachen, sich die richtigen Fragen stellen und die Ziele in die Tat umsetzen. Es gibt keinen anderen Weg. Fange an, um herauszufinden, wozu du wirklich fähig bist.

Schaue nach vorne. Wage den Sprung, um zu sehen, ob etwas das Risiko wert ist. Schlafe ruhig, während du dein Traumleben lebst oder bleibe wach und denke darüber nach, wie es aussehen könnte.

4. Ein nagendes Gefühl

Das Unterbewusstsein ist eine wunderbare und mächtige Sache. Es verarbeitet jede Sekunde Millionen von Informationsfragmenten und speichert Daten über alles, was wir sehen, fühlen und hören. Deshalb ist das Bauchgefühl so wichtig. Wir sind uns nicht sicher, warum wir uns bei dieser Person oder in dieser Situation unwohl fühlen, aber irgendetwas sagt uns, dass wir die Finger davon lassen sollten.

Unser Unterbewusstsein weiß Dinge, die wir nicht wissen. Es hat die sarkastischen Untertöne erkannt. Ignorierst du es, tust du dies auf eigene Gefahr hin. Vielleicht hält dich dieses nagende Gefühl wach, aber du kannst nicht genau sagen, worum es sich handelt. Du bist überzeugt, dass du etwas vermisst, aber was?

EXTRA: Schlafentzug: So beeinträchtigt es deinen Erfolg

Ein nagendes Gefühl ist entweder ein Zeichen dafür, dass etwas langsam schief läuft, oder dass etwas Erstaunliches vor der Tür steht. Stelle dir einen Künstler vor, dessen Werke zum ersten Mal ausgestellt werden, für alle sichtbar:

  • Werden die Leute es mögen?
  • Werden sie es hassen?

Lasse unangenehme Gefühle zu. Vielleicht hast du sie schon einmal erlebt, als du BewerberInnen interviewt oder neue KundInnen gewonnen hast. Du hast die Wahl: Lerne mit ihnen zu leben; akzeptiere sie als Nebenprodukt deiner Selbstdarstellung oder erforsche, was sie verbergen, um sie zu beseitigen. Beides bedeutet nicht, dass du mit Schlafproblemen umgehen musst.

Schlafprobleme angehen

Finde die Ursache für Schlafprobleme und gehe sie an. Lebe deine wahre Berufung und gib jeden Tag alles, um ruhig schlafen zu können, in der Gewissheit, dass du genau da bist, wo du sein sollst.

Dieser Artikel wurde von Jodie Cook auf Englisch verfasst und am 18. Januar 2021 auf www.forbes.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren LeserInnen zu relevanten Themen austauschen können.

unternehmer.de
unternehmer.de ist das Wissensportal für Fach- und Führungskräfte im Mittelstand, Selbständige, Freiberufler und Existenzgründer.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!