Souverän im Kundenkontakt – trotz Mund-Nasenschutz: 4 Tipps

2687
Souverän im Kundenkontakt – trotz Mund-Nasenschutz: 4 Tipps
© RobbieWi – stock.adobe.com

Sie sind allgegenwärtig und gehören überall dazu: Mund-Nasenschutz und Plexiglaswände. Sie schützen vor Ansteckung und haben massive Nebenwirkungen auf deine Souveränität und freundlich-kompetente Wirkung. Vielleicht ist es dir schon aufgefallen, dass du nicht immer sofort alles verstehst und nachfragen musst. Frage weiter nach. Die „Nuschler“ haben deutlich zugenommen und vielleicht gehörst auch du dazu. Während du ohne Schutzvorrichtung noch gut verstanden wirst, musst du nun nochmal und nochmal antworten. Sei froh, nimm es als Hinweis, dich zu verbessern.

Nuscheln vertreibt die Kundschaft

Nicht jede Kundin, nicht jeder Kunde fragt mehrmals nach.

Häufig fragen Menschen nicht so lange nach, bis sie wirklich ihre Antwort haben. Es ist ihnen unangenehm, nochmal nachzufragen. Teils unbewusst, teils kulturell bedingt, wird mehrmaliges Nachfragen als Zeichen von Schwäche bewertet. Was dann ganz unmerklich geschieht, ist keinesfalls förderlich für eine gute Kommunikation. Das zeigt sich später indirekt in Unzufriedenheit und Zweifel der Kundschaft. Vermeiden kannst du diesen Bruch in deiner Kommunikation, indem du lächelst und die Übungen machst, die weiter unten beschrieben wird.

Warum sich deine Souveränität in Luft auflöst

Wichtige verbale und nonverbalen Kommunikationskanäle werden blockiert. Der Mund-Nasenschutz bedeckt fast zur Hälfte unser Gesicht, und damit verschwindet unsere Mimik zum großen Teil. Dein Gegenüber ist irritiert. Freundlichkeit und Souveränität lösen sich in Luft auf.

Mimik ist wichtig, sie unterstützt dich dabei Vertrauen aufzubauen und fördert ein gutes Gesprächsklima. Lächle weiter, auch wenn es kaum gesehen wird. Es kommt trotzdem an.

EXTRA: Charismatisches Auftreten: Wie wirkst du auf deine Zuhörer?

Der Mund-Nasenschutz wirkt wie ein Schalldämpfer, als hättest du ein Kissen vor dem Gesicht. Die Wirkung deiner Worte wird gedeckelt und verfälscht.

Nähe und Kundenbindung trotz Abstand

Der Abstandhalter aus Plexiglas erfüllt natürlich seinen wichtigen Gesundheitsschutz. Gleichzeitig aber hält er deine Kundschaft auf Distanz. Für deine Kundenbindung ist das nicht förderlich. Was also tun?

4 Powertipps für deinen stimmigen Kundenkontakt

  • Die Korkenübung: Lese dir die Zeitung zwei Minuten mit dem Korken zwischen den Zähnen vor – natürlich laut und mit Stimme. Danach gleich noch einmal eine Minute ohne Korken. Wiederhole es täglich. Du schärfst deine Wahrnehmung. Du wirst sofort besser verstanden und verstärkst deine souveräne Wirkung.
  • Dein Lächeln: Lächle hemmungslos und von Herzen. Mit deinem Mund-Nasenschutz kannst du nicht zu viel lächeln! Ganz im Gegenteil, deine Stimme reagiert sofort darauf und deine Augen lächeln mit. Ganz nebenbei erhöht sich deine Stimmung.
  • Deine Augen: Augenkontakt ist jetzt ein Must-Have. Der Blick ist nun doppelt wichtig in Gesprächen jeder Art. Gleichzeitig gibst du deiner Stimme eine eindeutige Richtung, und damit kommst du richtig gut an mit deinen Worten.
  • Deine Körperhaltung: Wende dich grundsätzlich deinem Gegenüber zu. Jedes Abwenden schränkt deine Verständlichkeit und Wirkung deutlich ein.

© Copyright 2020 – Alle Inhalte, insbesondere des Textes, als auch Auszüge sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, einschließlich der Vervielfältigung, Veröffentlichung, Bearbeitung und Übersetzung, bleiben vorbehalten.

Du willst nichts mehr verpassen?

Newsletter & ePaper

  • die besten Artikel in dein Postfach
  • unser ePaper - alle 2 Monate gratis
  • Rabattaktionen & Gewinnspiele
  • kostenlos & jederzeit abbestellbar
Ute Bries
Ute Bries ist seit mehr als 20 Jahren als Coach, Trainerin und Mentorin unterwegs und hat ihre Wurzeln in Schauspiel, Neurologie, Forschung zu Stimme und Emotion. Sie hat die Krise dazu genutzt, ihr gesamtes Portfolio zu digitalisieren und die erste Online-Akademie für eine starke Stimme und einen starken Auftritt gegründet. Sie liebt es, Menschen darin auszubilden ihre Stimme zu finden und ihrem Wort Gewicht zu geben.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!