Facebook altert und seine Nutzer mit ihm: 8 Tipps für deine Werbung

108
Facebook altert und seine Nutzer mit ihm: 8 Tipps für deine Werbung
© Kaspars Grinvalds – stock.adobe.com

Wie kannst du deine Werbung auf Facebook optimieren? Facebook kam 2004 auf den Markt und war zur damaligen Zeit beinahe alternativlos. Seitdem hat sich jedoch viel getan in der digitalen Welt. Vor allem junge Menschen nutzen Facebook nur noch sehr sporadisch und entscheiden sich für andere Social-Media-Kanäle.

In diesem Artikel erfährst du, wie man erfolgreich Facebook für Werbezwecke nutzt und wie man das Publikum richtig anspricht, welches mit Facebook mitgewachsen ist. Diese 8 Tipps geben dir eine Orientierungshilfe im richtigen Umgang mit Facebook.

1. Facebook Werbung richtet sich an 30+ Zielgruppe.

Die Community von Facebook ist mit dem Internet-Giganten mit gealtert. Das ist eine wichtige Information, wenn man plant über Facebook Werbung zu schalten. Wer Produkte anbietet, die sich vorwiegend an Menschen unter 30 Jahren richten, der sollte auf andere Plattformen ausweichen. Umgekehrt jedoch ist Facebook der ideale Platz, um eine erwachsene Community anzusprechen und zielgerichtet Werbung zu schalten.

2. Aktiv sein

Wer plant, auf Facebook Kontakt mit seinen KundInnen herzustellen, muss dafür auch genügend Zeit einplanen. Mit ein paar wenigen Postings ist es nicht getan. Nur durch regelmäßige Aktivität bleibt man sichtbar und für KundInnen interessant. Eine nicht gepflegte Facebook Seite wirkt unseriös. Die Präsentation auf Facebook ist die digitale Visitenkarte und BesucherInnen nehmen innerhalb kurzer Zeit eine Einschätzung über das Unternehmen vor. Daher ist eine Pflege des Facebook Accounts unerlässlich.

3. Facebook-Gruppen

Facebook-Gruppen eignen sich besonders gut, um Menschen mit denselben Interessen zusammenzubringen. Hier können sich UserInnen direkt miteinander austauschen und werden fortlaufend über neue Entwicklungen informiert. Das hat den Vorteil, dass man seine Zielgruppe sofort erreicht und potenziell interessierte KundInnen schnell informieren kann.

4. Werbung nicht direkt sichtbar machen

Zu Beginn des Fernsehzeitalters hat plumpe Werbung noch funktioniert. Das hat sich spätestens mit dem digitalen Zeitalter und der dadurch ausgelösten Übersättigung geändert. Werbung funktioniert heutzutage viel subtiler. Zwar kann auch direkte Werbung noch immer die gewünschte Wirkung entfalten, aber gerade auf Social-Media-Plattformen erwarten sich UserInnen Entspannung und Entertainment.

EXTRA: Form, Farbe & Design – für mehr Reichweite in Social Media

5. Gute Qualität

Qualität statt Quantität. Gerade ein älteres Zielpublikum besitzt mehr Medienkompetenz als eine jüngere Community und legt mehr Wert auf gut durchdachte Marketing Konzepte. Daher ist die Qualität von entscheidender Bedeutung. Gut gemachte Werbung bleibt im Gedächtnis und stärkt die positive Assoziation mit der eigenen Marke.

In der heutigen Zeit zählt Kreativität und Innovation. Man muss das Rad jedoch nicht neu erfinden, um qualitativ hochwertige Inhalte zu bieten. Entscheidend ist nicht nur die Message, sondern vor allem wie diese präsentiert wird.

6. Mehrwert bieten

Welchen Mehrwert haben UserInnen von dem angebotenen Produkt oder Dienstleistung? Der Nutzen muss für Konsumenten klar ersichtlich sein. Nur, wenn dieser gegeben ist, entscheiden sich KundInnen für einen Kauf.

7. Interaktion

Facebook macht Unternehmen nahbar. Durch die direkte Interaktion mit KundInnen kann Nähe und Vertrauen aufgebaut werden. Eine aktive Community, die in direkter Kommunikation mit dem Unternehmen oder einzelnen Personen daraus steht, bleibt langfristig als Kunde bestehen.

Daher ist es wichtig, eine Struktur aufzubauen, die es erlaubt in ständigem Kontakt zu bleiben. Und genau dafür ist Facebook bestens geeignet.

8. Facebook Werbung ist günstig

Im Vergleich zu vielen anderen Werbemethoden ist die Werbung bei Facebook sehr günstig. Facebook schaltet die Werbung effizient und zeigt sie nur potentiell interessierten Menschen. So kann bereits mit wenigen Geldmitteln eine große Wirkung erzielt werden. Selbst für Unternehmen mit geringem Budget ist Werbung auf Facebook leistbar und das mit maximalem Nutzen.

Fazit

Entweder man geht mit der Zeit, oder man geht mit der Zeit. Das haben auch NutzerInnen getan, die mit Facebook groß geworden sind. Daher ist auch das Zielpublikum bei Facebook 30+.

Wer versteht wie Facebook funktioniert, kann die Social-Media-Plattform optimal für Werbezwecke nutzen. Zielgerichtete Werbung ist kostengünstig und effizient. Dennoch sollte die Qualität der Werbekampagnen nicht darunter leiden. Wer hochwertigen Content liefert und sich aktiv mit seiner Community austauscht, kann einen großen Nutzen aus Facebook ziehen.

Louis Victor
Louis Victor ist Designer, Buchautor, Content Creator auf Instagram und Tiktok und Master of Arts, im wörtlichen sowie akademischen Sinne. Seit über zehn Jahren ist er Experte im Bereich Design, unter anderem für Social Media und hat bereits vielen Unternehmen zum Erfolg verholfen. Louis Victor hat klein angefangen und sich Stück für Stück zum Erfolg gearbeitet, heute sitzt er im Bewertungsteam des CCI, weil er seiner Leidenschaft für Design gefolgt ist.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!