Erfolgreich (Business-) Influencer werden: 7 Schritte für deinen Start

122
Erfolgreich (Business-) Influencer werden: 7 Schritte für deinen Start
© Iryna – stock.adobe.com

Du überlegst, Influencer zu werden? Die meisten Deutschen wünschen sich mehr Bekanntheit, Reichweite und Einfluss. Daher ist das Influencer Dasein zum Traumberuf avanciert. Das Klischee des entspannten Influencer Alltags entspricht jedoch nicht der Realität.

Es steckt viel Aufwand in diesem Job. Diese Mühen zahlen sich mit der Zeit aus. Insbesondere für Berufstätige sind die sozialen Medien ausschlaggebend. Sie öffnen Türen. Weiterhin sorgen sie für mehr Möglichkeiten, die Karriere bzw. das eigene Unternehmen voranzutreiben. Dabei ist vor allem das Business-Netzwerk LinkedIn von zentraler Bedeutung.

Viele NutzerInnen sind ratlos, wie sie ihr Ziel, (Business-) Influencer zu werden, erreichen können.

Fakt ist:

Eine zielgerichtete Strategie ist entscheidend. Nur so lässt sich sicherstellen, dass du deine Träume in die Tat umsetzen kannst.

Es bringt zahlreiche Vorteile mit sich, InfluencerIn zu sein. Du wirst zur Marke und kannst deine Dienstleistungen und Produkte besser verkaufen.

Schritt 1: Wähle deinen Themenbereich

Influencer ist nicht gleich Influencer. Reichweitenstarke Persönlichkeiten konzentrieren sich auf die unterschiedlichsten Bereiche. Dazu zählen Technik, das Internet der Dinge, Mode, Reisen und mehr.

Dabei ist es wichtig, dass du dich mit deinen Leidenschaften auseinandersetzt. Beharrlichkeit und Kontinuität sind für den langfristigen Erfolg entscheidend. Aus diesem Grund musst du ein Gebiet wählen, für das du Feuer und Flamme bist.

Schritt 2: Bestimme deine Zielgruppe

Wenn du schon länger in deinem Bereich arbeitest, weißt du, wie der Hase läuft. Das ist notwendig, um das richtige Publikum anzusprechen. 17-Jährige haben andere Interessen als 59-Jährige.

Du musst dein Publikum definieren. Schließlich kannst du nur so feststellen, welche Inhalte deine NutzerInnen begeistern.

Schritt 3: Lege deine Inhaltsarten & den Mehrwert fest

YouTube Videos, Instagram Live, LinkedIn Posts: NutzerInnen haben eine Vielzahl an Möglichkeiten. In diesem Schritt ist es wichtig, deine Kenntnisse mit den benötigten Fähigkeiten abzugleichen.

Bist du ein Ass in der Fotografie? Drehst du spannende Videos oder schreibst du beeindruckende Texte?

Deine Fähigkeiten entscheiden über die Wahl deiner Plattform.

Buchtipp: Erfolgreich Influencer werden*

Buchtipp - Erfolgreich Influencer werdenMehr Follower, Reichweite und Einkommen.

Taschenbuch: 304 Seiten
Erschienen am: 30. Juni 2021
Preis: 19,99 €

Jetzt auf Amazon ansehen

Schritt 4: Entscheide dich für eine Plattform

LinkedIn, Xing, Facebook oder sogar eine Webseite: Was macht für Berufstätige Sinn, um heutzutage aufzufallen?

Die meisten Berufstätigkeiten greifen meiner Erfahrung nach auf LinkedIn und die eigene Webseite zurück. Diese Optionen bieten Berufstätigen die beste Chance, auf sich aufmerksam zu machen.

Dennoch ist die Branche entscheidend. Arbeitest du im Tourismus, in der Modebranche oder anderen visuell ansprechenden Gebieten? Dann lohnen sich Instagram und TikTok.

Schritt 5: Suche dir deine Verdienstmöglichkeiten aus

Egal ob Sponsored Post oder ein eigenes Produkt: Es gibt Dutzende von Möglichkeiten, mit Social Media Geld zu verdienen.

Folgende Möglichkeiten stehen dir u.a. offen:

  • Werbekooperationen
  • Veröffentlichung eines eigenen Produkts
  • Bewerben eigener Dienstleistungen
  • Seminare / Coachings gegen Entgelt
  • Lizensieren eigener Bilder
  • Premium-Mitgliedschaft für loyale Abonnenten

Je nach Branche und Persönlichkeit bieten sich andere Verdienstmöglichkeiten an.

Schritt 6: Arbeite mit anderen Nutzern zusammen

Die sozialen Medien basieren auf dem Austausch der NutzerInnen. Dabei zählt es, den ersten Schritt zu machen. Nimm Kontakt mit anderen Influencern in deiner Größenordnung auf. Diese AnsprechpartnerInnen sollten 10 – 20% mehr oder weniger Follower als du haben.

Hast du beispielsweise 10.000 Abonnenten, kannst du Kontakt mit Personen im Bereich von 8.000 bis 12.000 Followern aufnehmen.

Diese Personen sind wahrscheinlich an einer Zusammenarbeit mit dir interessiert. Stelle bei der Ansprache dieser NutzerInnen sicher, dass du dich mit ihrem Profil auseinandergesetzt hast. Damit signalisierst du ihnen, dass du dich für sie interessierst.

EXTRA: Influencer-Marketing: Glaubwürdigkeit sinkt [Studie]

Schritt 7: Baue dir eine loyale Community auf

Loyale Abonnenten sind das Fundament für den Social Media Erfolg. Ein gelungenes Profil ist ohne engagierte Follower nicht möglich.

Doch wie baust du dir loyale Fans auf?

Dies gelingt dir, indem du auf sie eingehst. Beantworte Kommentare, frage sie nach ihren Wünschen in der Story und gehe auf ihre Probleme ein.

So stellst du sicher, dass die Follower sich langfristig mit dir beschäftigen.

Influencer werden: ein Überblick

Der Weg zum Social Media Erfolg ist beschwerlich. Du kannst mit dem Aufbau einer eigenen Marke langfristig von mehr Verkäufen, Reichweite und Bekanntheit profitieren.

Viele Menschen vergessen jedoch, wie viel Arbeit hinter einem Social Media Profil steckt. Die regelmäßige Inhaltserstellung sowie die Betreuung der Community nehmen Zeit in Anspruch.

*Dieser Buchtipp enthält Provisions-Links. Wenn du über diese Links einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis nicht.

Niklas Hartmann
Niklas Hartmann ist Geschäftsführer der ReachOn GmbH. Weiterhin ist er Autor des Buches „Erfolgreich Influencer werden“ im mitp Verlag. Der studierte Kommunikationswissenschaftler ist in seiner Social Media Agentur für die Bereiche Influencer und Instagram Marketing zuständig.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!