7 Tipps für deine XING-Strategie

442
7 Tipps für deine XING-Strategie

7 Tipps für deine XING-Strategie

XING ist das größte soziale Business-Netzwerk in der DACH-Region und somit ein wichtiger Kommunikationskanal für die Unternehmenskommunikation und das Social Recruiting.

Mit rund 17 Millionen Nutzern in der DACH-Region, davon über 13 Millionen in Deutschland, ist XING das mitgliederstärkste Business-Netzwerk Deutschlands, eng gefolgt von LinkedIn mit 10 Mio. in der deutschsprachigen Region (DACH).

EXTRA: LinkedIn oder XING: Was passt besser zu meinem Unternehmen? [+Infografik]

Im XING-Business-Netzwerk kannst du aktuelle Informationen sowohl auf einem persönlichen XING-Profil, als auch auf einer XING-Unternehmensseite und in XING-Gruppen teilen. Doch es gibt wichtige Regeln und Erfolgskriterien, an die du dich halten solltest, damit deine XING-Kommunikation erfolgreich funktioniert.

Genau wie Twitter und Facebook hat auch XING die Regeln für den Austausch in der XING-Community verschärft, um die Qualität der Beiträge und Diskussionen für alle Mitglieder zu verbessern.

Die neuen XING-Richtlinien zum Posting und Crossposting in XING-Gruppen

7 Tipps für deine Xing-Strategie
(zum Vergößern anklicken)
  1. Doppelte Inhalte: Innerhalb einer Gruppe kannst du einen Post nur einmal veröffentlichen.
  2. Crossposting von Inhalten: Identische Inhalte dürfen über verschiedene Gruppen hinweg maximal dreimal veröffentlicht werden, das heißt, einen Inhalt in maximal drei Gruppen zu teilen.

Hier sind sieben Tipps für deine Xing-Strategie:

  1. Content is King
  2. Content Seeding über verschiedene XING-Kanäle
  3. Das richtige Timing
  4. Content Recycling
  5. Content Curation
  6. Influencer Marketing
  7. Social Media Automatisierung in XING

1. Content is King

Teile nur wirklich nützliche und informative Inhalte für deine Zielgruppen. Die XING-Mitglieder mögen keine offensive Werbung oder Multilevel-Marketing. Die Inhalte sollten für deine Profil- oder Seiten-Besucher oder die jeweiligen Gruppenmitglieder relevant, informativ und nützlich sein.

Extra-Tipp: Nutze auch das Hintergrundbild deines XING-Profils für aktuelle und nützliche Informationen zur Leadgenerierung (nur für Premium-Mitglieder).

EXTRA: 8 Content-Ideen, die du sofort umsetzen kannst

2. Content Seeding über verschiedene XING-Kanäle

Nur ein Bruchteil der Netzwerk-Teilnehmer wird deine Beiträge überhaupt wahrnehmen. Du kannst deine Inhalte und Themen über verschiedene XING-Kanäle teilen, aber beachte die besonders strengen XING-Regeln und gestalte deine Kommentare, Bilder und Post-Formate für Beiträge auf dem XING Profil, der XING Unternehmensseite und für die verschiedenen XING-Gruppen jeweils individuell.

XING-Profil

Der Aktivitäten-Stream bei XING zeigt deine Beiträge und Empfehlungen auf deinem XING-Profil an. Hier kannst du deine Unternehmens-News, Blogbeiträge, Pressemitteilungen, Jobangebote und Angebote teilen oder kuratierte Beiträge von anderen empfehlen. Passe den Kommentar auf deine Business-Kontakte an. Ergänzen deine persönliche Meinung oder stelle Fragen und lade deine Follower zur Diskussion ein.

7 Tipps für deine XING-Strategie
(zum Vergößern anklicken)

XING-Seite

Der Bereich „Neuigkeiten“ auf der XING-Unternehmensseite oder Business-Seite bietet sich ebenfalls für Unternehmens-News, Blogbeiträge, Pressemitteilungen, Jobangebote und Angebote an. Du kannst hier einen etwas längeren Kommentartext bzw. eine Zusammenfassung deines Beitrags nutzen, um dann mit einem Link auf weitere Informationen auf deiner Website oder deinem Blog zu verweisen.

7 Tipps für deine XING-Strategie
(zum Vergößern anklicken)

XING-Gruppen

Der Verhaltenscodex für das Posting in XING-Gruppen ist besonders streng. Für die XING-Gruppen gelten außerdem die jeweiligen Gruppenregeln. Die Moderatoren der XING-Communities achten sehr genau darauf, dass die Inhalte zur Gruppe passen und dass die Beiträge im richtigen Forum gepostet werden.

Das Teilen eines Beitrags ist in jeder Gruppe nur einmal und ein Cross-Posting eines Beitrags nur in bis zu maximal drei Gruppen zulässig. Regelverstöße, zu häufiges Posten oder Cross-Posten führen schnell zu einem Ausschluss aus der Gruppe oder sogar zu einer Sperrung deines Profils und deiner Unternehmensseite.

Wähle nur Gruppen, die für dein Thema wirklich relevant sind und achte darauf, den Beitrag in den jeweils passenden Foren zu teilen. Jobangebote, Veranstaltungstipps und Kleinanzeigen gehören in die “Marktplätze” (sofern vorhanden) der jeweiligen Gruppe. Wenn kein Marktplatz vorhanden ist, poste solche Angebote nur, wenn solche Beiträge von den Moderatoren auch ausdrücklich gestattet sind.

3. Das richtige Timing

Plane und poste deine Beiträge zu den besten Zeiten für XING. Das ist wochentags zwischen 7 und 10 Uhr und zwischen 16 und 19 Uhr, aber veröffentliche auf jedem Kanal an unterschiedlichen Tagen und zu unterschiedlichen Zeiten.

7 Tipps für deine Xing Strategie
(zum Vergößern anklicken)

4. Content Recycling

Verwerte und variiere deine Inhalte in verschiedenen Medien. Vor allem visuelle Elemente sorgen für mehr Aufmerksamkeit und Reichweite. Teile deine Inhalte mit verschiedenen Grafiken, Abbildungen und Infografiken und variiere deine Beitragsbilder und Kommentare. So kannst du deine Inhalte mehrfach teilen, aber dabei jeweils verschiedene Aspekte deines Beitrags hervorheben. Das hilft dir dabei, identische Inhalte zu vermeiden und mehr Abwechslung auf deine Social-Media-Kanäle zu bringen.

EXTRA: Content-Recycling: 5 Tipps, um Inhalte frisch aufzubereiten

5. Content Curation

Teile nicht nur deine eigenen Inhalte auf deinem Profil und in den Gruppen, sondern teile und empfehle auch passenden Beiträge aus deiner Community und von wichtigen Influencern und Medien.

Halte dich an die „532″Regel: Mische 5 kuratierte Beiträge mit 3 Marketing-Beiträgen und 2 persönlichen Beiträgen.

7 Tipps für deine XING-StrategieSo sorgst du für mehr Relevanz und Abwechslung in deinem Stream und etablierst dich als nützliche Ressource.

6. Influencer Marketing

Suche gezielt nach Business-Kontakten und Influencern auf XING und verbinde dich mit ihnen. Nimm aktiv an relevanten Diskussionen in XING-Gruppen und Events teil. Gruppen und Events, an denen du teilnimmst, kannst du in deinem Profil und in deinem Aktivitäten-Stream anzeigen lassen, so dass auch deine Business-Kontakte dich dort finden können.

EXTRA: Diese Influencer-Marketing-Trends solltest du im Blick behalten

7. Social-Media-Automatisierung in XING

Nur wenige Social-Media-Tools bieten überhaupt die Option an, auf XING zu posten. Aufgrund der verschärften Posting- und Cross-Posting-Regeln für XING, ist es vor allem wichtig, Tools zu verwenden, die dir umfassende Individualisierungsmöglichkeiten bieten. Nur so kannst du deine Beiträge individuell, richtlinienkonform und zeitsparend auf den verschiedenen XING-Kanälen planen und teilen.

Unser Gratis-ePaper: Social Media

Gratis-ePaper Social MediaUnser ePaper mit den besten Tipps rund um das Thema Social Media:

→ über 55.000 Abonnenten
→ jedes Quartal eine neue Ausgabe
→ als PDF bequem in dein Postfach

Einfach anmelden und ab sofort top-informiert sein!

Gratis-ePaper downloaden

1 Kommentar

  1. Bei Xing ist doch mittlerweile alles zugemüllt mit Stellenanzeigen. Und wenn man selbst etwas postet, dann dauert es nicht lange und die Recruiter stürzen sich auf einen.

Schreibe einen Kommentar zu barheine.net Antwort abbrechen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein