Wie kleinere Unternehmen bei den Großen mitspielen können

80
Wie kleinere Unternehmen bei den Großen mitspielen können
© ArtFamily - stock.adobe.com

Wer heutzutage nicht umdenkt und sich dem rasanten Wandel der Digitalisierung und der Möglichkeiten anschließt, fliegt schneller aus dem Spiel als gedacht. Um am Tisch sitzen bleiben zu können, benötigt es nicht mehr 1.000 MitarbeiterInnen. Die Möglichkeiten, die einem heutzutage zur Verfügung stehen, müssen von Unternehmen nur richtig genutzt werden. 

Was gibt es zu beachten und was ist wichtig, um in dieser Zeit als kleines oder mittelständiges Unternehmen erfolgreich zu sein? 

In diesem Artikel erfährst du, welche Faktoren ein Unternehmen in einer globalisierten und digitalisierten Welt zum Erfolg führen.

Führungsstil als Erfolgsfaktor für Unternehmen

Ein entscheidender Faktor liegt bereits beim Führungsstil der UnternehmerInnen selbst. Ist er oder sie ein Vorbild und damit ein echter Leader? Ganz klar: UnternehmerInnen müssen motivieren und aktiv werden. Ein entscheidender Erfolgstreiber ist daher das aktivierende Vorangehen der GeschäftsführerInnen, auch im Vertrieb. Dabei müssen die UnternehmerInnen auch mutige Entscheidungen treffen, die oft nicht bequem, aber für die Entwicklung des Unternehmens und der MitarbeiterInnen essenziell sind – dazu gehört auch Hilfe von außen anzunehmen.

Eine enge Zusammenarbeit mit den MitarbeiterInnen sorgt dafür, dass diese sich orientiert und konzentriert an die Umsetzung ihrer Aufgaben machen können. Essenzielle Bedürfnisse und Probleme der KundInnen werden im Team identifiziert und die Kompetenz der MitarbeiterInnen kann gezielt eingesetzt werden. Es ist wichtig, die Stärken und Schwächen der MitarbeiterInnen zu kennen und diese gegenseitig ausgleichen zu können. UnternehmerInnen sollten jedoch nicht nur greifbar für das Team sein, sondern auch den KundInnen gegenüber.

Optimierte Lösungen für die Zielgruppe finden

Für ein erfolgreiches mittelständisches Unternehmen ist ein relevanter Erfolgsfaktor das genaue Erkennen der Zielgruppe und für diese das Angebot einer Lösung zu einem schmerzhaften Problem anzubieten. Nur aus diesem immer wieder wiederholenden und optimierenden Prozess können Alleinstellungsmerkmale, USPs entstehen.

Dies ist entscheidend, um einen nachhaltigen Erfolg erzielen zu können. Identifiziere:

  • Wichtige und aktuelle Probleme
  • Bedürfnisse und Wünsche der Zielgruppe

Eine präzise Vorgehensweise ist hierbei vonnöten, um den KundInnen überdurchschnittliche und vorteilhaftere Alternativen als die Konkurrenz bieten zu können.

Qualitativ hochwertige Lösungen für eine bestehende Nachfrage sind nachhaltig Erfolg bringend.

Selten schafft es ein Unternehmen seine Existenz allein mit einem Produkt zu sichern, wie es beispielsweise Red Bull gelungen ist. Und wenn, dann ist dieses Unterfangen mit hohem Risiko verbunden. Selbst ExpertInnen können die zukünftige Marktsituation nur vermuten und nicht garantieren, was in Zeiten einer Pandemie ersichtlich ist. In Zeiten, in denen der Markt in so gut wie jedem Bereich überfüllt ist, ist es essenziell, kreative und absatztreibende Mehrwerte zu bieten und somit für die Zielgruppe wertvoll zu sein.

Festgelegte, verfolgte und gelebte Unternehmenswerte unterstützen das Vertrauen in eine Marke.

Professioneller Unternehmensauftritt – auch online

Aber nicht nur Unternehmenswerte sorgen für entgegengebrachtes Vertrauen, ein professioneller Auftritt ebenfalls. Im Jahr 2020 hat die Wirtschaft weltweit erfahren, was es heißt ein hervorragendes Onlinemarketing zu betreiben. Dem Entwicklungsdrang im digitalen Zeitalter scheint noch lange kein Ende gesetzt zu sein.

Digitale Möglichkeiten, wie Social Selling oder der Einsatz von künstlicher Intelligenz, ermöglichen eine digitale Unterstützung des menschlichen Auftretens. Dennoch kann und darf dies den Kontakt zu den KundInnen und den MitarbeiterInnen nicht ersetzen.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es für manches Unternehmen gerade im Mittelstand der Startschuss, tief in die digitale Welt einzutreten. Wer lange an altbewährten Lösungen festgehalten hat, muss zum Teil jetzt schmerzhaft feststellen, dass die Digitalisierung die einzige Möglichkeit ist, weiterhin aktiv auf Marktanforderungen zu reagieren und flexibel agieren zu können, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Aus der Masse herausstechen, sich als UnternehmerIN und das Unternehmen sichtbar zu präsentieren, steigert die Leadgenerierung enorm.

Die Anwendung der zur Verfügung stehenden Plattformen, wie LinkedIn, Instagram, etc. und ihren gebotenen Tools ist heutzutage zur Pflicht geworden. Wer zur internen Aufbereitung einer starken digitalen Marketingstrategie keine Zeit hat, sollte nicht davor zurückschrecken, sich bei erfahrenen ExpertInnen schnelle Leistungen einzuholen.

EXTRA: 6 klassische Marketingstrategien, die heute noch wirken

Vor allem jetzt bietet sich diese Gelegenheit, da auch der Staat reagiert und Unternehmen unterstützt, indem er hierfür Fördergelder zur Verfügung stellt. Somit sollte Schnelligkeit nicht nur bei Entscheidungen gegeben sein.

In dieser schnelllebigen Welt, in der die heute geschaffenen Normen schon morgen überholt sein könnten, heißt es stets flexibel zu sein und immer einen Schritt vorauszudenken und doch auf altbewährte Werte aufzubauen, um auch das Vertrauen der „Großen“ – aber auch der eigenen KollegInnen – in sicherer Zukunft zu gewinnen.

Christian Seifert
Christian Seifert ist Gründer und CEO der avenit AG. Seit über 20 Jahren begeistert er seine Kunden mit erfolgreichen digitalen Kommunikationslösungen. Als Internetexperte, u.a. für die Haufe Akademie, ist er außerdem in ganz Deutschland unterwegs und hält Vorträge zu Themen wie Social Media Marketing, Suchmaschinen-Marketing und digitalem Vertrieb.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!