3 Gründe, warum sich die Jobsuche während der Feiertage lohnt

587
3 Gründe, warum sich die Jobsuche während der Feiertage lohnt
© eggeeggjiew – stock.adobe.com

Weihnachten und Silvester stehen vor der Tür. Du selbst stehst wahrscheinlich vor der Entscheidung, ob du „die Dinge der Feiertage wegen auf Eis legen“ solltest. Du sagst dir wahrscheinlich: „Es ist zu spät für mich, dieses Jahr einen neuen Job zu bekommen, ich schätze, ich muss einfach warten und es nächstes Jahr wieder versuchen.“

Wir verstehen, warum. Es kann schwierig sein, die Arbeit zu meistern, währenddessen auf diverse Feiern zu gehen und all die anderen Dinge auf deiner Feiertags-To-Do-Liste zu erledigen, während du immer noch aktiv nach einer neuen Stelle suchst. Dennoch, deine Jobsuche auf die lange Bank zu schieben, könnte dir teuer zu stehen kommen. Hier sind drei Gründe, warum du deine Stellensuche in den Feiertagen nicht auf Eis legen solltest.

EXTRA: Jobsuche im Netz: Die beliebtesten Internetportale [Infografik]

1. Unternehmen stellen immer noch ein

Unternehmen haben nach wie vor das Ziel, ihrer offenen Stellen zu besetzen. Wenn ein Unternehmen entscheidet, dass es jemanden einstellen muss, dann wird es nicht damit warten und den Einstellungsprozess auf das nächste Jahr verschieben, sondern so bald wie möglich anfangen.

Wenn du jetzt auf LinkedIn oder Indeed suchst, wirst du viele offene Stellen sehen, die kürzlich veröffentlicht wurden und nur darauf warten, besetzt zu werden.

Sicher, einige Unternehmen haben möglicherweise einen langsameren Einstellungsprozess um diese Jahreszeit. Dennoch gibt es auch Personen, die ihre Vorstellungsgespräche und festen Zusagen erst wenige Tage vor Weihnachten bekommen. Einige Unternehmen durchlaufen den Einstellungsprozess sogar schneller, sodass sie noch vor Ende des Jahres ein Angebot unterbreiten können. Betriebe setzen ihre Ziele wegen der Feiertage nicht auf Eis, also warum solltest du dein Ziel, einen neuen Job zu bekommen, auf einen späteren Zeitpunkt verschieben?

2. Der Wettbewerb ist gering

Die meisten Menschen haben sich bereits entschieden, ihre Arbeitssuche ruhen zu lassen, weil sie immer noch an den Mythos glauben, dass November und Dezember schreckliche Zeiten sind, um nach neuen Arbeitsplätzen zu suchen.

Dies macht die Suche nach einem neuen Job in dieser Saison zu einer der besten Zeiten, um sich hervorzuheben, da weniger Menschen auf Arbeitssuche sind.

Arbeitgeber erhalten nicht so viele Bewerbungen für ihre offenen Stellen, sodass deine Bewerbung eher ihre Aufmerksamkeit erregt, im Vergleich zu anderen Zeiten wie Januar, in denen jeder beschlossen hat, erneut zu suchen. Selbst wenn du weniger Zeit damit verbringst, dich um einen Job zu bewerben, als du es normalerweise tun würdest, hast du immer noch bessere Chancen, eine neue Stelle zu finden, als diejenigen, die wegen der Feiertage ganz aufhören zu suchen.

3. Du bist es dir schuldig

Wir verstehen schon. Es ist leicht, sich von Weihnachten, Urlaubseinkäufen und Feiertagspartys ablenken zu lassen. Aber trotz alledem hast du dich auf die Suche nach einer neuen Position begeben, weil du in deinem jetzigen Job nicht glücklich bist. Deine Unzufriedenheit wird auch nicht einfach durch die Weihnachtszeit verschwinden. Die Weihnachtsfreude kann es einfacher machen, zu vergessen, wie unglücklich du bei der Arbeit bist. Aber, sobald der Januar gekommen ist und du zu dem gleichen Job zurückkehren musst, den du hasst, werden die Gefühle der Unzufriedenheit genau dort auf dich warten.

EXTRA: Unzufrieden im Job? 10 Dinge, die du ändern kannst

Anstatt also deine Stellensuche auf Eis zu legen, schuldest du es dir selbst, es zumindest zu versuchen, dein Ziel, nämlich einen neuen Job zu bekommen, zu erreichen.

  • Worst-Case-Szenario: Wenn du dich weiterhin auf ansprechende Positionen bewirbst, wirst du das neue Jahr mit einer Hand voll Vorstellungsgesprächen beginnen. Du wirst begeistert sein von der Richtung, in die deine Karriere hingeht.
  • Best-Case-Szenario: Du kannst das neue Jahr gleich in deinem neuen Job beginnen, stolz auf dich selbst, weil du nicht aufgegeben hast, während alle anderen den Januar damit verbringen, nach einer neuen Stelle zu suchen.

Die Feiertage sind oft komplett ausgebucht und sehr stressig, aber lass dir nicht die Möglichkeiten entgehen, nur weil du dich dazu entschieden hast, zu warten und deine Arbeitssuche aufzuschieben. Unternehmen stellen immer noch ein, und Menschen werden immer noch eingestellt. Du könntest einer von ihnen sein.

Dieser Artikel wurde von Adunola Adeshola auf Englisch verfasst und am 06.11.2019 auf www.forbes.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren Lesern zu relevanten Themen austauschen können!

Dein kostenloses ePaper: HR & Recruiting

Unser ePaper bietet die besten Praxistipps und Ratgeber rund um das Thema Human Resources:

→ über 55.000 Abonnenten
→ jedes Quartal eine neue Ausgabe
→ als PDF bequem in dein Postfach

Einfach anmelden und ab sofort top-informiert sein!

Zum Gratis-ePaper

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein