Gründer & Startups: So kannst du das passende Förderprogramm finden

59
Gründer & Startups: So kannst du das passende Förderprogramm finden
© magele-picture - stock.adobe.com

Als GründerIn ist es sehr schwierig, das passende Förderprogramm zu finden. Mit 1.700 Förderprogrammen ist der Pool, aus dem man das Richtige finden muss, einfach riesig. Wenn du als GründerIn von dieser Masse an Förderprogrammen auch überwältigt bist und gar nicht so recht weißt, wo du überhaupt anfangen sollst, dann geht es dir so wie vielen anderen bei ihrer Gründung des Startups und du bist hier genau richtig und nicht allein.

Dieser Artikel gibt dir ein paar Tipps mit auf dem Weg, wie du es schaffst, das richtige Förderprogramm für dich zu finden und deinem Traum vom eigenen Unternehmen so ein Stück näher zu kommen.

1. Mit dem Projekt nicht vorher beginnen

Du hast eine Idee und glaubst, sie durch das Gründen eines Unternehmens oder Start-ups gewinnbringend vermarkten zu können? Das ist super, doch bevor du dich Hals über Kopf in die Arbeit stürzt und mit dem Projekt anfängst, solltest du die Finanzierung geklärt haben.

Mit der Finanzierung steht und fällt die ganze Unternehmensgründung. Es wäre ärgerlich, wenn du mitten im Prozess auf einmal keine finanziellen Mittel mehr zur Verfügung hast und das ganze Projekt dadurch auf Eis gelegt wird.

Also nutze deinen Tatendrang und deine Euphorie und stelle zuerst eine stabile und gesicherte Finanzierung auf die Beine.

2. Was soll gefördert werden?

Bevor du auf die Suche nach dem richtigen Förderprogramm gehst, solltest du dir überlegen, was du überhaupt für dein Startup brauchst. Es gibt unterschiedliche Programme für unterschiedliche Bedürfnisse. Mache eine Liste mit allem, was du finanziert haben möchtest. Das schränkt die riesige Liste an Förderprogrammen ein und erleichtert dir dadurch deine Auswahl einzugrenzen.

Je genauer du hier definierst, desto leichter findest du das richtige Programm.

3. Wo suchst du nach Fördermitteln?

Auf der Suche nach dem richtigen Fördermittel gibt es für dich mehre Möglichkeiten bzw. Anlaufstellen. Du kannst im Internet auf verschiedenen Seiten nach Förderprogrammen suchen, oder du fragst bei Banken nach. Eine gute Anlaufstelle ist immer eine Beratungsagentur für Fördermittel oder die zuständige Verwaltung in deiner Wohngegend. Hier bekommst du viele Adressen und siehst, welche Förderprogramme es überhaupt gibt und welche für deine Bedürfnisse geeignet sind.

Gehe ruhig zu mehreren Anlaufstellen und hör dir an, was man dir anbietet. Das Erstbeste zu nehmen, kann sich hier als fataler Fehler herausstellen.

EXTRA: Startup in Corona-Zeiten? So gelingt dir der Start

4. Welche Voraussetzungen gibt es

Du weißt jetzt, was du brauchst und wo du es bekommst, als Nächstes ist wichtig zu wissen, was die Voraussetzungen sind. Ein Förderprogramm zu beantragen, was dir im Nachhinein mehr Steine in den Weg legt, als es das Ganze wert war, ist nicht besonders zielführend. Frage genau nach, welche Fristen du einhalten musst, welche Auflagen du bekommst, und überlege unbedingt, ob du diese Auflagen auch wirklich realistisch erfüllen kannst.

5. Unterlagen sind wichtig

Du hast alle Schritte befolgt und dich für ein Programm entschieden? Dann geht es jetzt an den Antrag. Hier ist es wichtig, dass du alle Unterlagen vorbereitest und erstellst, die du für den Antrag brauchst. Gehe lieber alles mehrmals durch. Unvollständige Anträge können nicht bearbeitet werden. Wenn du hier ordentlich arbeitest, kannst du dir viel Zeit und Frust sparen.

Je besser dein Antrag ist, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass du ihn bewilligt bekommst.

Fazit

Das richtige Förderprogramm zu finden, ist sicherlich nicht leicht. Es gibt einen riesigen Pool, der auf den ersten Blick so manchen überfordert und ein Gefühl von „Kopf in den Sand stecken“ hervorrufen kann. Mit den obigen Tipps bekommst du einen guten Leitfaden an die Hand, mit dem du das richtige Förderprogramm aus diesem riesigen Pool relativ leicht und schnell finden kannst.

Maximilian Schreiber
Aufbauend auf dem Studium im Bereich Wirtschaftsrecht, des Trainings seiner Kommunikationsfähigkeit und der Begabung die wesentlichen Strukturen und Muster von Handlungen schnell und klar zu erkennen, ist die staatlich zertifizierte Fördermittelberatung rund um Maximilian Schreiber in der Lage, fast jedes Unternehmen durch entsprechende Unterstützung auf den richtigen Weg zu bringen.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!