Startup-Leitfaden: So wird dein Unternehmen groß

615
Startup-Leitfaden So wird dein Unternehmen groß
@ Startup Stock Photos - pexels.com

Der Weg von einem kleinen Startup zu einer großen Firma ist nicht leicht. Du musst:

  • harte Entscheidungen treffen
  • Prioritäten setzen
  • Kündigungen durchführen

Dabei gibt es viele Bücher, die Startups Tipps geben und Ratschläge erteilen. Außerdem bieten Ratgeber häufig Tipps zur Leitung eines großen Unternehmen an. Doch die Entwicklung von einer kleinen zu einer großen Firma wird nur selten behandelt.

EXTRA: Finanzierung für Startups: Bootstrapping

In diesem Artikel werden die drei Schritte erläutert, die Startups durchlaufen, bevor sie zu einem großen Unternehmen werden.

1. Suchphase

Im ersten Schritt streben Startups die Suche nach einem wiederholbaren und skalierbaren Geschäftsmodell an. Normalerweise sind mehrere Iterationen und Durchläufe erforderlich, um ein passendes Produkt für den passenden Markt zu finden.

Es muss eine Übereinstimmung zwischen deinem Angebot und der Nachfrage der Kunden hergestellt werden.

Der erste Schritt ist geschafft, sobald die Kundenvalidierung vorhanden ist. Als Voraussetzung brauchst du einen Vertriebskanal, der mit der Art und Weise übereinstimmt, wie der Kunde kaufen möchte. Weitere Voraussetzungen sind:

  • Das Verstehen der Kosten für die Nutzung des Kanals
  • Der Verkauf wird durch den Vertrieb ohne Mitwirkung der Gründung abgewickelt
  • Kundenakquisition und -aktivierung werden verstanden
  • Die Kundenakquisitionskosten (CAC) und der Life Time Value (LTV) können für die nächsten 18 Monate geschätzt werden

EXTRA: Kundengewinnung: 3 Tipps, um die Kosten zu senken

Während der Suchphase entwickeln sich Startups kaum, sondern „tun, was nötig ist“.

Die Unternehmensgröße beträgt in dieser Zeit meist weniger als 40 Personen.

Die meisten Startups sterben in dieser Phase.

2. Aufbauphase

Bei etwa 40 Mitarbeitern sollten Startups einen Wandel vollziehen. Das Wachstum der Kundenzahlen sollte in einem Tempo skalieren, das dem Unternehmen folgendes ermöglicht:

  • Erzielung eines positiven Cashflow
  • Monetarisierbare Rate zur Generierung von Kunden

Leider wird die zwanglose, informelle Kultur, die bei kleinen Unternehmen funktioniert, chaotisch und weniger effektiv, je mehr Leute man einstellt.

In dieser Phase sollte das Unternehmen folgendes einführen:

  • Unternehmenskultur
  • Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Produktmanagement

EXTRA: Startup-Guide: So erstellst du ein Pitch Deck in 9 Schritten

Dazu verfasst man:

  • Ein HR-Handbuch
  • Einen Vertriebsplan
  • Die Spesenabrechnung
  • Richtlinien zur Markenbildung

Diese Aufbauphase beginnt in der Regel mit etwa 40 Mitarbeitern und endet bei mindestens 175 und in einigen Fällen bis zu 700 Mitarbeitern.

3. Wachstumsphase

In der Wachstumsphase hat das Unternehmen Liquidität erreicht und wächst durch wiederholbare Prozesse. Die gesamte Palette der Prozesse und Verfahren für die wichtigsten Leistungsindikatoren (KPIs) ist vorhanden.

Gelernte Lektionen

  • Startups entwickeln sich von der Suche über den Aufbau bis hin zum skalierten Wachstum
  • Die erste Phase findet mit ca. 40 Personen statt
  • Um dein Unternehmen durch diese neue Phase zu führen, sind sehr unterschiedliche Management-Tools und Techniken erforderlich

Dieser Artikel wurde von Steve Blank auf Englisch verfasst und am 12.02.2015 auf marker.medium.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren Lesern zu relevanten Themen austauschen können.

Buchtipp zum Thema: Die Startup Bibel

Die Startup BibelDer praxisnahe Ratgeber für eine schnelle, sichere und erfolgreichen Existenzgründung

Taschenbuch: 281 Seiten
Erschienen am: 29. Mai 2019
Preis: 15,90 €

Jetzt auf Amazon ansehen

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein