ZIM Förderung ausgesetzt – wie geht es 2022 weiter?

199
ZIM Förderung ausgesetzt – wie geht es 2022 weiter?
© Thomas Reimer – stock.adobe.com

Den deutschen Mittelstand zukunftsfähig zu machen und die Realisierung von Innovationen ermöglichen. Das ist das Ziel der ZIM Förderung. Innovative, zukunftsorientierte Projekte bekommen Zuschüsse in Höhe von bis zu 550.000 €. Seit 2015 wurden so marktreife Innovationen Realität. Aber: Aktuell ist die ZIM Förderung ausgesetzt, die Gelder sind aufgebraucht. Was der Ausblick für die ZIM Förderung 2022 verspricht, aber auch welche Alternativen es gibt, erfährst du in diesem Beitrag.

ZIM Förderung ausgesetzt – das solltest du jetzt wissen

Mehr als 4 Milliarden Euro an Zuschüssen wurden seit 2015 aus dem Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) ausgezahlt. Technologie- und branchenunabhängig wurden so bisher über 25.379 Projekte gefördert. Ab 2020 wurden 7547 Projekte mit einer Fördersumme von 1,3 Milliarden Euro gefördert. Ein gigantisches Programm, welches die ZIM Förderung zum selbsternannten Flaggschiff der Förderung von innovativen Vorhaben mittelständischer Unternehmen in Deutschland macht. Nur: aktuell liegt das Schiff im Hafen, die ZIM Förderung ist ausgesetzt.

Im Herbst hat das Bundeswirtschaftsministerium in Deutschland das Innovationsförderprogramm für den Mittelstand gestoppt. Seit dem 7. Oktober können keine Anträge mehr eingereicht werden. Das Ministerium bedauert mit dieser Maßnahme verbundene Unannehmlichkeiten und verweist auf die unerwartet hohe Anzahl an Anträgen. Nach eigener Aussage ist in den Monaten zuvor die Nachfrage nach Förderungen aus dem Programm erheblich gestiegen. Obwohl das Programm während der Corona-Pandemie von ursprünglich 550 auf 620 Millionen Euro jährlich aufgestockt wurde, scheinen die finanziellen Mittel erschöpft.

Fest im Koalitionsvertrag verankert war die ZIM Förderung während der Amtszeit der Großen Koalition integraler Bestandteil der Mission, die deutsche Innovationskraft zu steigern. Aber die Große Koalition ist Vergangenheit, inzwischen regiert die Ampel. Nach 16 Jahren Angela Merkel heißt der neue Bundeskanzler Olaf Scholz. Was bedeutet das für die ausgesetzte ZIM Förderung?

ZIM Förderung 2022: Wie geht es weiter mit der Innovationsförderung für KMUs?

Die neue Bundesregierung schreibt sich einen Abbau der Bürokratie auf die Fahnen.

Die Beantragung und Dokumentation von Förderprogrammen und Investitionszuschüssen für kleine und mittlere Unternehmen soll einfacher werden. Zudem soll die Digitalisierung und die Förderung des Mittelstandes zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Deutschland priorisiert werden. Vieles spricht also dafür, dass Programm weiterlaufen zu lassen. Allerdings beinhaltet der aktuelle Entwurf – von der GroKo übernommen – für die ZIM Förderung 2022 „nur“ 550 Millionen Euro. Das ist aber zu wenig, um das Programm grundsätzlich wieder zu öffnen, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Linken hervorgeht. Wird das Budget dafür verwendet werden bereits eingereichte Anträge abzuarbeiten und den Stau, der dort derzeit herrscht, zu beseitigen.

ExpertInnen warnen, dass eine monatelange Förderpause eine Katastrophe für die mittelständische forschende Wirtschaft wäre. Gerade aufgrund der Corona-Pandemie und deren Folgen ist die wirtschaftliche Situation vieler KMUs angespannt. Eine Bezuschussung der Förderung ist notwendig, um in Sachen Digitalisierung nicht abgehängt zu werden.

Haushaltsmittel für die ZIM Förderung 2022 aufstocken

Aber mit der Digitalisierung des Mittelstandes in Deutschland ist das nun mal so eine Sache. Auch die Tatsache, dass wahrscheinlich mehr Menschen das Wort als dessen konkretes Erleben kennen, beweist, dass hier viel mehr angekündigt als getan wurde. Gerade im internationalen europäischen Vergleich steht die Bundesrepublik schlecht da. Und das hat auch Auswirkungen auf Produkte Made in Germany. Schließlich profitieren auch die großen Unternehmen von den Innovationen des Mittelstandes. Wie geht es also weiter?

Vermutlich werden erst wieder neue Anträge angenommen, wenn der neue Bundestag den Haushalt 2022 auf den Weg gebracht hat. Das ist im Sommer der Fall. Es ist also nicht davon auszugehen, dass die ausgesetzte ZIM Förderung in der ersten Jahreshälfte 2022 wieder anläuft. Und wenn sie es tut, müssen die Haushaltsmittel aufgestockt werden. Die aktuelle Situation zeigt ja, dass das die Nachfrage groß ist.

Viele fragen sich, was sie als Unternehmen jetzt tun können, nachdem die ZIM Förderung ausgesetzt wurde. Und diese Frage ist durchaus berechtigt, da noch nicht abzusehen ist, wie es mit dem Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand in Zukunft weitergeht. Es gibt aber noch eine Vielzahl an anderen Programmen, aus denen Unternehmen finanzielle Mittel erhalten können, um die eigenen Forschungen zu finanzieren.

EXTRA: Diese 5 Eil-Förderpakete lassen Startups und KMU wieder ruhig schlafen

Alternative Forschungsförderungen

Denn dass etwas getan werden muss, damit der Mittelstand in Deutschland die Digitalisierung nicht verschläft und zukunftsfähig bleibt, ist allen bewusst. Steigender Wettbewerbsdruck, hervorgerufen nicht zuletzt durch günstige Produktionsstätten in Asien und mitunter leicht zu substituierende Produkte, stellen eine gewaltige Herausforderung dar. So ist die ZIM Förderung zwar das größte branchen- und technologieoffene Innovationsförderprogramm der Deutschen Bundesregierung, aber nicht die einzige Möglichkeit, Forschungsansätze zu finanzieren.

Seit dem 1. Januar 2020 können Unternehmen die steuerliche Forschungsförderung für Forschung und Entwicklung beantragen. Berechtigt sind dabei alle steuerpflichtigen Unternehmen, unabhängig von Größe und Umsatz. Die maximale Förderungssumme beträgt im Rahmen dieses Investitionsprogramms für die deutsche Wirtschaft bis zu eine Million Euro.

Das Förderprogramm KMU-innovativ dient dem Ausbau von wichtigen Zukunftsbereichen in deutschen Unternehmen. Seit 2009, und somit weit länger als die ZIM Förderung aktiv, sollen Forschungs- und Entwicklungs-Tätigkeiten von KMUs unterstützt und gestärkt werden.

Regionale Investitionsförderungen als Alternative zur ZIM Förderung

Eine weitere, kleinere Investitionsmaßnahme für die deutsche Wirtschaft ist das IGP Innovationsprogramm. Dieses Innovationsprogramm für „Geschäftsmodelle und Pionierlösungen“ unterstützt technische Innovationen, die bereits durch die ZIM Förderung abgedeckt sind, aber auch andere neuartige Problemlösungen, wie es seitens des BMWi heißt.

Regionsabhängig ist die Bezuschussung durch das INNO-KOM. Das „FuE-Förderung gemeinnütziger externer Industrieforschungseinrichtungen – Innovationskompetenz“ läuft aktuell bis Ende des Jahres 2022 und soll Firmen in strukturschwachen Regionen unterstützen. Der Großteil dieser Regionen liegt in Ostdeutschland, aber zum Beispiel auch Unternehmen in Bayern, Schleswig-Holstein, NRW oder Niedersachsen haben Anrecht auf finanzielle Unterstützung. Mit den Mitteln soll etwa sichergestellt werden, dass die Ausstattung für die Forschungsarbeiten bereitgestellt werden kann.

Wer in Baden-Württemberg ansässig ist, kann finanzielle Mittel aus dem Invest BW-Programm beantragen. Dieses Investitionsprogramm stellt die Förderung von Zukunftsinvestitionen sowie die Förderung von Innovations- und Technologievorhaben sicher. Ähnlich funktioniert das Zentrale Technologieprogramm Saar im Saarland.

EXTRA: Schuldenfalle Corona: Notfall-Tipps für ein schuldenfreies 2022

Finanzielle Unterstützung durch die EU

Aber nicht nur in Deutschland, auch im ganzen Europäischen Wirtschaftsraum lohnt es sich, sich nach Alternativen zur ausgesetzten ZIM Förderung umzusehen. Mit dem EU Innovation Fund unterstützt die Europäische Union Projekte und Maßnahmen, den Klimaschutz voranzutreiben. Wer auch erneuerbare Energien und saubere Technologien setzt oder Maßnahmen erforscht, die eigenen (Produktions-) Prozesse CO²-neutral zu gestalten, kann auf Förderungen hoffen. Insgesamt umfasst das Programm eine Summe von 10 Milliarden Euro und ist damit eines der größten Programme zur Förderung von Innovationen weltweit.

Ein kleineres, aber dennoch relevantes Innovationsprogramm auf europäischer Ebene ist die EUREKA Eurostars Förderung. Auch hier geht es darum, innovative Produkte, moderne Verfahren und revolutionäre Dienstleistungen zu entwickeln. Der Fokus liegt dabei allerdings nicht auf Klima- und Umweltschutz. Als Alternative zur ZIM Förderung 2022 ist das Programm auf jeden Fall einen Blick wert.

Wie es mit der ZIM Förderung 2022 weitergeht, ist offen. Dass sich der Status quo noch vor dem Sommer ändert wäre eine Überraschung, denn erst dann wird der Haushalt verabschiedet. Führt man sich die Nachfrage wie auch den Erfolg des Investitionsprogramms vor Augen, ist es unwahrscheinlich, dass die ZIM Förderung eingestellt wird. Wenn doch, dann wird die Ampel-Koalition zeitnah eine mindestens gleichwertige Alternative präsentieren (müssen), um Deutschland als Innovations- und Wirtschaftsstandort zu stärken, aber auch um die eigenen Wahlversprechen zu halten.

Deutsche Fördermittelberatung
Die Deutsche Fördermittelberatung ist darauf spezialisiert, passende Fördermittel für Investitionsvorhaben und Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu ermitteln und erfolgsbasiert zu beantragen. Mit viel Herzblut unterstützen wir seit 2006 mittelständische Unternehmen (KMU) und Forschende bei Ihren Innovationsprojekten. Experten für Fördermittel aus den jeweiligen Fachgebieten vermitteln praxisnahe Einblicke und aktuelle Informationen zum Thema Fördermittel für Unternehmen sowie Drittmittel für Forschungsprojekte.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!