Digitale Transformation: 4 Lektionen, die KMU`s helfen

417
Digitale Transformation: 4 Lektionen, die KMU`s helfen
© Song_about_summer – stock.adobe.com

Die digitale Transformation war in den letzten Jahren eines der meist diskutierten Themen in der Wirtschaft und das aus gutem Grund. Es ist eine Möglichkeit für Unternehmen innovative, neue Technologien zu nutzen, um:

  • die Kosten deutlich zu senken
  • die Leistung und die Sicherheit zu steigern
  • letztlich den Betrieb zu verbessern

Folglich stellt die digitale Transformation ein Muss für alle Unternehmen dar.

Viele digitale Unternehmensgeschichten drehen sich um große Unternehmen, da sie aufgrund ihrer Größe höhere Gewinne anführen können und oft in die neuesten Technologien investieren. Im Gegensatz dazu müssen kleine und mittlere Unternehmen erkennen, dass auch sie digitale Transformationstechnologien nutzen können, um enorme Vorteile zu erzielen.

Wenn du ein kleines bis mittelgroßes Unternehmen führst und glaubst, dass die digitale Transformation nur etwas für die großen Konzerne sei, dann solltest du anfangen umzudenken. Diese 5 Lektionen können dir helfen deine eigenen digitalen Transformationen in Angriff zu nehmen:

1. Identifiziere das Problem

Digitale Transformationen beziehen sich auf den Einsatz neuer Technologien zur Lösung von Problemen in deinem Unternehmen. Möglicherweise gibt es einige Bereiche deines Unternehmens, von denen du bereits weist, dass sie nicht ganz so gut laufen, wie sie könnten. Die Digitalisierung deines Unternehmen kann in jeder Abteilung erfolgen, in der ein Problem besteht oder in der Verbesserungen erforderlich sind. Überlege dir beispielsweise, welche digitalen Möglichkeiten du für dein Personalwesen einsetzen kannst.

Verbringt das Buchhaltungs- und Finanzteam deines Unternehmens fast die Hälfte der Zeit mit der Datenerfassung und -validierung und nicht mit der Analyse? Viele Unternehmen verfügen zwar über viele Daten, aber die Einblicke sind schlecht, weil einfach nicht genug Zeit zur Analyse zur Verfügung steht. Nutze digitale Lösungen, um umsetzbare Erkenntnisse mit Hilfe deines Finanzteams zu gewinnen.

2. Wähle die richtige Technologie

Wenn du ein Problem identifiziert hast, solltest du nach der passenden digitalen Technologie suchen. Recherchiere, welche Lösungen sich für dieses Problem als erfolgreich erwiesen haben. Wichtig hierbei:

Setze dir Ziele.

Bei der Suche nach der geeigneten Technologie kannst du dir Ratschläge von einem Mentor oder Experten einholen.

EXTRA: Digitale Transformation: 4 Ansatzpunkte für Unternehmen

Wenn du auf der Suche nach einer neuen Technologieplattform bist, solltest du dir zunächst alle Lösungen unabhängig von deinem Budget ansehen. Sprich mit mindestens einem oder zwei der Spitzenunternehmen. Daneben solltest du außerdem mindestens ein Unternehmen unterhalb deines Budgets kontaktieren, um klar zu sehen, was du dir mit weniger Geld kaufen kannst. Prüfe dann mindestens zwei Plattformen innerhalb deines Budgets und vergleiche anschließend alle Optionen.

Vergewissere dich außerdem, dass du genau weißt wonach du bei einer Lösung suchst. Zu den spezifischen Faktoren, die Führungskräfte in Betracht ziehen könnten, gehören eine integrierte Planungs- und Analyseplattform oder eine integrierte Berichts- und Analysefunktion.

Buchtipp: Digitale Transformation gestalten*

Buchtipp: Digitale Transformation gestaltenDigitale Transformation gestalten

Gebundenes Buch: 356 Seiten
Erschienen am: 11. März 2019
Preis: 34,90 €

Jetzt auf Amazon ansehen

3. Das Verstehen der Technologie

Der Schlüssel zu einer erfolgreichen digitalen Transformation liegt darin, sich Zeit zu nehmen. Informiere alle Mitarbeiter im Unternehmen über die Ziele und Vorteile der neuen Technologie sowie über die besten Möglichkeiten zur erfolgreichen Datennutzung.

Dieser Schritt kann zusätzliche Zeit erfordern, die im Projektzeitplan eingeplant werden sollte. Stelle sicher, dass deine Mitarbeiter nicht nur die Technologie an sich verstehen, sondern auch wissen, wie sie sich positiv auf ihre spezifische Abteilung auswirkt.

Eine ausreichende Erklärung kann letztlich dazu beitragen, dass die Technologie viel schneller angenommen wird. Dies ist normalerweise einer der schwierigsten Aspekte der digitalen Transformation. Nimm dir Zeit, um schnellere und bessere Ergebnisse zu erzielen. Jede Abteilung kann sich befähigt fühlen, ihre eigenen Änderungen zu erkennen und durchzuführen.

4. Messe deine Ergebnisse

Nicht jede digitale Transformation wird ein Erfolg sein und dafür gibt es viele unterschiedliche Gründe. Es ist wichtig, einen Überprüfungsprozess zu planen, um die Wirksamkeit jedes Projekts zu messen.

Die Wahl der richtigen Schlüsselindikatoren ist für die Messung der Effektivität der digitalen Transformation unerlässlich. Daneben ist die Auswahl der richtigen Anzahl ist ebenso wichtig. Halte deine Strategie einfach: Wähle sieben bis zehn Metriken aus, die verfolgt werden sollten.

Prüfe die Ergebnisse sorgfältig, und ergreife dann die erforderlichen Maßnahmen. Zu viele KPIs könnten den Fortschritt tatsächlich zum Stillstand bringen. Doch warum ist das so? Effektives Handeln an mehreren Fronten stellt eine große Herausforderung dar, welche echte Veränderungen verhindern würde. Arbeite mit einer Mischung aus KPIs und bedenke, dass sich die KPIs möglicherweise ändern müssen, wenn mit der neuen Plattform Veränderungen und Effizienzsteigerungen erreicht werden.

EXTRA: COVID-19-Pandemie als Motor der digitalen Transformation

Alle profitieren

Auch wenn du digitale Lösungen zunächst nur für eine Abteilung des Unternehmens einsetzt, kann sich ihr Nutzen auf das gesamte Unternehmen und extern auf Kunden und Partner erstrecken. Auf diese Weise entsteht ein engagierteres und motivierteres Team, das weiß, dass seine Ideen einen Unterschied machen.

Die Ergebnisse der digitalen Transformation sind phänomenal. Es gibt ein Arsenal an neuen und innovativen digitalen Technologien, die kleineren Unternehmen helfen, signifikante Ergebnisse zu erzielen. Ziehe in Betracht die Technologien genau wie die größeren Unternehmen zu nutzen und mache dich selbst wettbewerbsfähiger. Du könntest das Unternehmen sein, über das man im nächsten Jahr spricht.

Dieser Artikel wurde von Pamela Kan auf Englisch verfasst und am 03. Juni 2020 auf www.forbes.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren Lesern zu relevanten Themen austauschen können.

*Dieser Buchtipp enthält Provisions-Links. Wenn du über diese Links einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

Du willst nichts mehr verpassen?

Newsletter & ePaper

  • die besten Artikel in dein Postfach
  • unser ePaper - alle 2 Monate gratis
  • Rabattaktionen & Gewinnspiele
  • kostenlos & jederzeit abbestellbar

unternehmer.de
unternehmer.de ist das Wissensportal für Fach- und Führungskräfte im Mittelstand, Selbständige, Freiberufler und Existenzgründer.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!